Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Gerüchte und Fakten

PlayStation 5 Pro könnte schon 2023 kommen

PlayStation 5 Pro: PS5 in weiß mit Controller
Die Spekulationen um den PS5-Nachfolger, die PlayStation 5 Pro, mehren sich.Foto: Getty Images

Sonys aktuelle Konsole, die PS5, kam Ende 2020 auf den Markt. Seitdem gibt es auch immer wieder Gerüchte um den Nachfolger, die PlayStation 5 Pro. TECHBOOK sammelt alle Infos: Wann erscheint die neue Konsole, wie viel kostet sie und was kann sie?

Die PlayStation 5 hat erst eineinhalb Jahre auf dem Buckel, ist aber aufgrund der anhaltenden Lieferprobleme nach wie vor ein rares Gut. Und das, obwohl zeitgleich die Konkurrenz von Microsoft, die Xbox Series X, an den Start ging. Vielleicht auch deswegen spekuliert die Fan-Gemeinde bereits seit geraumer Zeit intensiv über den Nachfolger der Sony-Konsole. Die PlayStation 5 Pro ist noch nicht offiziell angekündigt; wir sammeln aber trotzdem bereits alle Gerüchte und Fakten.

Wann kommt die PlayStation 5 Pro?

Dass die PS5 einen Nachfolger bekommen wird, ist sicher. Ob es sich dabei um die PlayStation 5 Pro handelt hingegen nicht, es gilt in Expertenkreisen allerdings als wahrscheinlich. Manche gehen sogar davon aus, dass sich die Konsole bereits in der Entwicklung befindet. Immerhin besteht auch die vorige Generation aus der PlayStation 4 und der PS4 Pro (und der abgespeckten Slim-Version). Die PlayStation 4 Pro erschien damals 2016 und somit drei Jahre nach dem Release der 4er Konsole im Jahr 2013.

Geht man von einem ähnlichen Zeitrahmen aus, so könnte die PlayStation 5 Pro bereits 2023 erscheinen. Darauf deutet auch ein Leak des chinesischen Hardware-Herstellers TCL Technology hin. Der Hersteller hielt kürzlich eine Präsentation, in der auch kommende Konsolengenerationen eine Rolle spielten. Auf einer Folie ist dabei eine neue Generation 9.5 enthalten, die neben einer PS5 Pro auch das Xbox-Pendant enthalten soll. In der Präsentation ist ebenfalls von einem möglichen Release 2023 die Rede.

Twitter Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Twitter
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Das wissen wir über das PS5-Pro-Design

Über ein mögliches Design der PlayStation 5 Pro ist noch nichts bekannt. Der Sprung zwischen der PS4 und ihrer Pro-Version war durchaus deutlich, die PS5 schlug dann mit ihrem weißen, hochkantigen Design aber nochmals völlig neue Wege ein. Sehr wahrscheinlich wird sich Sony eher an der PS5 orientieren, als an älteren Konsolen. Fans wünschen sich allerdings auch eine schwarze Version der Konsole.

Auch interessant: Das beste Zubehör für die PlayStation 5

Das steckt drin in der neuen Sony-Konsole

Über das Innenleben einer möglichen PlayStation 5 Pro wissen wir noch nicht viel. Laut des bereits angesprochenen Leaks könnte die Konsole aber mit einer 4K-Auflösung zwischen 60 und 120 FPS kommen. Das würde sogar ein Rendering bis 8K möglich machen. Es ist ebenfalls von der erst kürzlich geleakten RX 7700 XT als Grafikkarte die Rede.

Schon im Dezember 2021 tauchte ein vielversprechendes Patent auf, in dem unter anderem zwei APUs (Accelerated Processing Units) zu sehen waren. Mehrere Grafikchips in einer Konsole würden völlig neue Funktionsweisen und eine enorme Leistungssteigerung ermöglichen. Aus dem Patent geht ebenfalls eine Cloud-Gaming-Funktion hervor. Das Patent wurde von Mark Cerny, dem führenden PS-Systemarchitekten, eingereicht, was ihm noch mehr Gewichtung verleiht.

Twitter Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Twitter
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Sony könnte außerdem auf die Kritik an der PS5 reagieren und in einer möglichen PlayStation 5 Pro einen effizienteren und vor allem leiseren Lüfter verbauen.

Auch interessanten: Die kostenlosen Spiele für PlayStation Plus im Test

So viel könnte die PlayStation 5 kosten

Da auch hier noch keinerlei offizielle Informationen vorliegen, kann man über den Preis der nächsten Sony-Konsole nur spekulieren. Anhaltspunkte ergeben sich aber aus der Preispolitik der Vergangenheit. So kam die PlayStation 4 mit einem UVP von 299,99 Euro auf den Markt, die PS4 Pro kostete dann 100 Euro mehr. Die PS5 stieg wiederum mit 499,99 Euro ein – könnte die PlayStation 5 Pro also tatsächlich bei rund 600 Euro einsteigen? Insider halten das nicht für ausgeschlossen, wobei man sicherlich auch die Preise der Konkurrenz, namentlich der Xbox, beachten muss.

Quellen

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für