Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Neue Minecraft-Serie

Netflix baut das interaktive Serienangebot aus

Lachende Frau hält Fernbedienung
Ein Knopfdruck entscheidet, wie es weitergeht: Netflix will mehr interaktive Serien

Netflix und Spieleentwickler Telltale arbeiten gemeinsam an interaktiven Angeboten, den Start soll eine “Minecraft”-Serie machen. Nutzer können hier per Fernbedienung in das Geschehen eingreifen.

Netflix-Kunden werden in Zukunft immer mehr mitbestimmen können, was sie auf der Streamingplattform sehen: Wie das Unternehmen mitteilte, arbeite man derzeit an neuen interaktiven Serienangeboten. Der nächste geplante Titel dafür ist „Minecraft: Story Mode”, eine fünfteilige Serie, die zusammen mit Spielentwickler Telltale umgesetzt wird und im Herbst erscheinen soll.

Informationen geleaked

Erste Informationen zu dieser Zusammenarbeit kamen durch einen Leak des Fachportals „Techradar“ ans Licht. Dort wurde zuerst berichtet, dass Netflix mit einem „Minecraft”-Titel in die Gaming-Welt einsteigen wolle. Der Streamingdienst bestätigte zwar die Kooperation mit Telltale, distanzierte sich jedoch von der Behauptung, dass es sich dabei um ein richtiges Spiel handele.

Diese Funktionen hat die neue Netflix-App

„Wir haben keinerlei Pläne, in die Gaming-Branche einzusteigen”, erklärt das Unternehmen in einem Statement auf techradar.com. „Es gibt heutzutage ein breites Unterhaltungsspektrum. Spiele werden immer filmähnlicher, aber wir sehen es in unserem Dienst als interaktives, erzählerisches Storytelling.”

Auch interessant: Filme und Serien bei Netflix herunterladen – so geht’s!

Wie funktioniert’s?

Während noch keine weiteren Details zu der Umsetzung von „Minecraft: Story Mode” bekannt sind, ist davon auszugehen, dass die Mini-Serie ähnlich gestaltet sein wird wie andere, bereits veröffentlichte Interaktiv-Angebote von Netflix, etwa „Stretch Armstrong: The Breakout”, „Puss in Book: Trapped in an Epic Tale” und „Buddy Thunderstruck: The Maybe Pile”. Dabei kann der Zuschauer an bestimmten Punkten per Knopfdruck auf der Fernbedienung oder Tastatur entscheiden, wie sich die Handlung weiter entwickeln soll.

Im Zuge des Bekanntwerdens der Zusammenarbeit von Netflix und Telltale bestätigten beide Konzerne außerdem, dass gerade ein „Stranger Things”-Videospiel in Arbeit sei, über das später in diesem Jahr erste Details bekanntgegeben werden sollen. Der Spielentwickler hat schon einige Erfahrung darin, Serienhits für Konsolen und Computer umzusetzen: Unter anderem erschienen bereits interaktive Adaptionen von „The Walking Dead” und „Game Of Thrones” von Telltale.

Themen

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für