Auf der Post-E3-Show von Nintendo

FIFA 19, Pokémon und Super Smash Bros. Ultimate erstmalig angespielt

Andreas Filbig auf der Post E3 Show von Nintendo
TECHBOOK-Reporter Andreas Filbig bekam einen ersten Eindruck von den kommenden Highlights für Nintendos Switch
Foto: Andreas Filbig / TECHBOOK

Nachdem Nintendo Mitte Juni auf der Spielemesse E3 seine kommenden Gaming-Hits angekündigt hatte, durfte TECHBOOK diese jetzt für die Spielekonsole Switch antesten. Mit dabei sind FIFA 19, „Pokémon: Let's Go, Pikachu!“ und Super Smash Bros. Ultimate.

FIFA 19 und Super Smash Bros. Ultimate überzeugen mit bewährter Formel

Die Multiplayer-Games Fifa und Smash konnte TECHBOOK bereits in einer Mehrspieler-Demo in der Europazentrale in Frankfurt testen. Beide orientieren sich stark an ihren jeweiligen Vorgängern. Obwohl es sich um noch unfertige Versionen handelt, liefen beide Games schon komplett flüssig. Die Fußball-Simulation bietet schon jetzt neue Animationen. Interessant für Switch-Besitzer: Auch im Handmodus sind die 22 Spieler gut zu erkennen. FIFA 19 kann also auch unterwegs Spielspaß bringen. Ob die upgedateten Versionen ihr Geld wirklich wert sind, wird sich gerade bei Super Smash Bros Ultimate zeigen, wenn auch der Single-Player-Modus enthüllt wird. FIFA 19 wird am 28. September 2018 für Nintendo Switch, Playstation 4 und Xbox One erscheinen. Fans der Nintendo-Keilerei müssen noch bis 7. Dezember 2018 warten, bis Super Smash Bros. Ultimate exklusiv für die Nintendo Switch erscheint.

https://www.techbook.de/gaming/konsolen-kaufberatung-playstation-xbox-switch

„Pokémon: Let’s Go, Pikachu!“ lässt Erinnerungen wieder aufleben

Auch wer seit Jahren kein Pokémon-Spiel mehr angerührt hat, wird sich hier sofort wieder heimisch fühlen. Beim Zocken der Demo kommen sofort Erinnerungen an die Anfänge der Gameboy-Videospielreihe wieder hoch. Das liegt vor allem an den bekannten Pokémon, die sich im „Viridian Forrest“ tummeln. In Anlehnung an die Gelbe Edition aus dem Jahr 1998 gilt es im Spiel wieder die 151 Pokémon aus der ersten Generation zu fangen. Diese erscheinen, genau wie der Rest des Spiels, in einer weichen und sehr niedlichen Grafik. Die optionale Steuerung mit dem Pokéball-Controller funktioniert hingegen nicht einwandfrei.

Der A-Knopf wird durch Druck des Sticks ausgelöst, was sich in der Praxis als ungenau erweist. Immer wieder rutscht man versehentlich vom Stick ab, visiert so ein anderes Feld auf dem Bildschirm an. Das Spiel lässt sich aber auch ohne den Pokéball steuern. „Pokémon: Let’s Go, Pikachu!“ und der Pokéball-Controller erscheinen am 16. November 2018 exklusiv für die Nintendo Switch.