Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Für Mobilgeräte

Kommt ein günstiges Netflix-Abo für unter 5 Euro?

Netflix mit neuem Ultra-Abo mit höheren Preisen
Betrüger nutzen derzeit Netflix als Plattform für ihre MaschenFoto: Getty Images

Netflix testet schon seit geraumer Zeit ein günstiges Mobile-Abo in Indien und Malaysia. Jetzt weitet der Streaminganbieter das Angebot auf weitere Länder aus.

Mit einer günstigen Smartphone-Variante möchte Netflix auch Nutzer in strukturschwachen Gegenden der Erde von einem Abo überzeugen. In Indien und Malaysia hat sich das Modell in den vergangenen anderthalb Jahren offenbar bewährt. Nun kommen mit Thailand und den Philippinen zwei Länder hinzu. Ist es also bald auch in Europa so weit?

Was das günstige Mobile-Abo kann

Das Mobile-Abo fügt sich in die Liste der anderen Abos ein, bietet aber offenbar weniger Umfang und richtet sich wohl an Nutzer, die den Dienst speziell unterwegs nutzen. HD- und 4K-Inhalte gibt es nicht, das würde unterwegs auch zu viel Datenvolumen kosten. Auch eine Möglichkeit, Filme und Serien auf einem TV zu schauen, gibt es nicht – das Abo funktioniert nur auf Mobilgeräten. Preislich liegt es bei 199 indischen Rupien, also umgerechnet gerade einmal rund 2,40 Euro. Das nächsthöhere Basis-Abo liegt bei 499 Ringgit, also knapp 6 Euro. In Deutschland liegt der Preis für das Basis-Abo bei 7,99 Euro. Möglicherweise könnte ein Mobile-Abo in Deutschland also um die 5 Euro kosten. Ob es auch alle Inhalte mit dem Billig-Abo gibt, ist nicht klar.

Markteinführung auch in Deutschland?

Ob das Billig-Abo in nächster Zeit nach Deutschland kommt, ist unklar. Netflix scheint es zunächst weiter auf dem asiatischen Markt zu verbreiten. Hier sind die knapp 6-7 Euro, die Netflix dort in der Regel für sein Basis-Abo verlangt, schon preislich im Premium-Sektor. In Asien gibt es andere Streaming-Anbieter wie Viu, die ähnlich wie Spotify eine kostenlose, werbefinanzierte Version und eine Bezahl-Version anbieten – die aber monatlich umgerechnet nur zwischen 1 und 4 Euro kosten. Außerdem ist YouTube dort sehr beliebt.

Doch auch hierzulande wird die Konkurrenz immer größer. Mit dem Start von Disney+ hat Netflix einen finanzstarken Mitstreiter vor der Brust. Der Kampf um Abonnenten wird zwar immer noch an der Content-Front entschieden, günstige Preise sind aber definitiv ein zusätzliches Ass im Ärmel. Deshalb wäre eine weiteres, günstiges Mobile-Modell auch in Deutschland irgendwann denkbar. Das dürfte aber noch dauern.

Themen