Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Mitbestimmung für Nutzer*innen

Hinweise auf neues Netflix-Feature „N-Plus“

Netflix N-Plus Gerüchte: Netflix-Logo auf Smartphone
Angeblich testet Netflix eine interessante neue FunktionFoto: Getty Images

Auch wenn Netflix einer der ältesten und etabliertesten Streaming-Anbieter ist, so ergänzt der Dienst trotzdem sein Angebot regelmäßig um neue Funktion. Aktuelle Berichte weisen auf eine praktische neue Funktion hin, die Nutzer*innen größeres Mitspracherecht geben würde.

Netflix ist bislang der unangefochtene Marktführer auf dem hart umkämpften Streaming-Markt. Auch wenn sich die Konkurrenz nachhaltig in Stellung bringt, schafft es der Platzhirsch aus den USA weiterhin, seine Vormachtstellung zu verteidigen. Das liegt zum einen an selbstproduziertem, hochwertigem, sowie exklusivem Content. Aber auch daran, dass sich Netflix nie auf seinem Status ausruht und stets bemüht zu sein scheint, in Sachen Technik und Service auf dem neuesten Stand zu bleiben. So legen auch aktuelle Hinweise die Vermutung nahe, dass Netflix unter dem Namen „N-Plus“ eine neue Funktion testet, die den Nutzer*innen ein deutlich größeres Mitspracherecht bei der Entwicklung von Filmen und Serien einräumt.

Was steckt hinter dem Netflix-Feature „N-Plus“?

Laut mehrerer US-amerikanischer Branchenblätter entwickelt Netflix gerade eine interessante neue Funktion. Hinweise darauf gebe es etwa in einer aktuellen Online-Umfrage des Streaming-Dienstes. Darin wurden Netflix-Nutzer*innen nämlich bereits über die neue Funktion namens „N-Plus“ befragt. In der Umfrage, die allerdings bisher nur US-amerikanische Nutzer*innen einbezieht wurde, heißt es etwa:

„N-Plus ist ein zukünftiger Online-Bereich, in dem Sie mehr über die Netflix-Shows, die Sie lieben, erfahren können (…).“

protocol.com
Twitter Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Twitter
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Netflix produziert bereits seit geraumer Zeit diversen Content zu Eigenproduktionen, der einen Blick hinter die Kulissen gewährt. Das waren in der Vergangenheit etwa ein ergänzendes Making-Of, Podcasts oder Social-Media-Videos. Nun scheint das Unternehmen zu überlegen, diese Inhalte in einem gesonderten Bereich zu bündeln. In der Umfrage wird etwa ganz gezielt danach gefragt, welche ergänzenden Inhalte für Abonnent*innen interessant wären. Zur Auswahl stehen etwa auch eine persönliche Playlist sowie exklusive Backstage-Einblicke, wie zum Beispiel bei „The Witcher“.

Youtube Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Deutlich größeres Mitspracherecht möglich

Am interessantesten scheint aber die Stelle in der Netflix-Umfrage, dass Netflix Nutzer*innen mit „N-Plus“ konkretes Mitspracherecht bei der inhaltlichen Entwicklung haben könnten. So scheint der Streaming-Anbieter zu planen, über „N-Plus“ Einblicke in aktuelle Produktionen zu geben. Fans könnten dann direkt die Vorproduktion kommentieren und Feedback geben, bevor die Dreharbeiten beendet sind. Ein ähnliches Modell ist bei vielen großen Fernsehproduktionen gang und gäbe. Erste Folgen sind dann bereits im Fernsehen zu sehen und weitere gehen durch zeitversetztes Filmen direkt auf die Reaktionen des Publikums ein. Auch Amazon Prime Video hat in der Vergangenheit ähnliche Experimente gemacht, etwa mit der Serie „The Man In The High Castle“.

Sollte Netflix diese Überlegungen tatsächlich in die Tat umsetzen, wäre das ein echter Meilenstein. Das Konzept könnte auch für andere Streaming-Anbietern spannend sein.

Ebenfalls Teil der „N-Plus“-Umfrage sind persönliche Playlists. Damit könnte man die eigenen Lieblingsserien und -filme in einer Playlist abspeichern und mit anderen Personen teilen oder öffentlich sichtbar machen. Diejenigen ohne Abonnement können dann zumindest Trailer der Titel in der Playlist sehen.

Kommt „N-Plus“ auch nach Deutschland?

Aktuell ist die Funktion noch für kein Land offiziell bestätigt. Sollte die Umfrage und der scheinbar bereits laufende Test allerdings positiv aufgenommen werden, ist ein früher Start in den USA sehr wahrscheinlich. Dann dürfte auch Deutschland bald folgen. Ob dann gegebenenfalls ein Aufpreis ansteht wie etwa bei TV Now oder ob das Angebot in die bereits bestehenden Abonnements integriert wird, ist ebenfalls nicht bekannt. TECHBOOK hält Sie aber über alle neuen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Themen