Auf Amazon, Netflix und Co.

Beliebte Serien, die nicht mehr fortgesetzt werden

Zwei Teenager traurig vor dem Fernseher
Manchmal unverhofft, manchmal geplant – es ist bitter, wenn die Lieblingsserie nicht fortgesetzt wird
Foto: Getty Image

Für Fans ist es bitter, wenn ihre Lieblingsserie ein unverhofftes Ende findet. Manchmal ist dieses Aus geplant, manchmal kommt es unverhofft und plötzlich. TECHBOOK nennt hier einige der beliebtesten Serien, die nicht mehr fortgesetzt werden.

Es kommt immer wieder vor, dass Produzenten beliebte Serien beenden, obwohl deren Story eigentlich noch einige Staffeln erzählt werden könnte. Manche Serien trifft dieses vorzeitige Ende bereits nach nur wenigen Staffeln, andere halten sich hingegen länger auf dem Markt. Hier kommt das Aus nach 10, 15 oder sogar noch mehr Staffeln. Die Gründe, warum eine Serie vorzeitig abgesetzt wird, sind vielfältig. Mal schwinden die Zuschauerzahlen, mal ist Geld das Problem. Und manchmal wollen oder können die Schauspieler nicht mehr weiter drehen.

Aus diesen Gründen werden Serien vorzeitig abgesetzt

Oftmals wird die Entscheidung, ob eine Serie fortgesetzt wird oder nicht, anhand der Zuschauerzahlen getroffen. Stimmen die Einschaltquoten, lässt sich Geld verdienen. Gerade neue Produktionen stehen unter Druck, da die Frage, wie sie bei den Zuschauern ankommen, noch vollkommen offen ist. Und nicht zuletzt der Mangel an Zuschauern bedeutet für viele Serien das Aus schon nach der ersten oder zweiten Staffel. Bei Netflix-Produktionen sieht es etwas anders aus, da der Streaming-Dienst eine ganz spezielle Kostenkalkulation bei der Produktion von Serien hat.

Wird eine Serie nicht mehr fortgesetzt, ist das meist bitter für die Fans. In einigen Fällen kommt das Ende sehr unverhofft, sodass die Story quasi nicht zu Ende erzählt werden kann und viele Fragen offen bleiben. In den meisten Fällen kündigt sich das Aus aber bereits an, sodass die Produzenten die Serie ordentlich abschließen können.

Diese Serien werden vorzeitig abgesetzt

Serien auf Netflix

  • Daybreak – Ende nach Staffel 1

Nur eineinhalb Monate nach dem Start der Teenie-Zombie-Serie wurde deren Aus verkündet. Über Twitter kommentierte Produzent und Showrunner Aron Coleite die Nachricht zwar, nannte aber keine Gründe für die Entscheidung.

  • Bojack Horseman – Ende nach Staffel 6

Die animierte Serie „Bojack Horseman“ war Netflixs erster und wohl größter Erfolg in diesem Bereich. Bereits im Januar wurde die letzte Folge nach insgesamt sechs Staffeln ausgestrahlt.

  • Anne with an E – Ende nach Staffel 3

Ein jähes Ende feierte die auf den „Anne auf Green Gables“-Büchern beruhende Serie „Anne with an E“. Entgegen den Erwartungen der Fans hat sich Netflix dazu entschieden, keine vierte Staffel zu produzieren. Serien-Schöpferin Moira Walley-Beckett bedauert das Aus: „Ich werde diese Show für immer vermissen. Abgesehen davon würde ich gerne einen finalen AWAE-Spielfilm schreiben…”. Kommt womöglich also ein Spielfilm, statt einer vierten Staffel?

  • The OA – Ende nach Staffel 2

Offen bleibt auch die Story der Serie „OA“, die Netflix nach zwei Staffeln absetzt. Ärgerlich ist das für Fans der SciFi-Serie vor allem, da die letzte Staffel mit einem spannenden Cliffhanger endete. Die Produzenten hatten offenbar genaue Vorstellungen, wie sie die Geschichte in Staffel 3 weitererzählen wollen, konnten Netflix aber am Ende nicht davon überzeugen. So ist nun Schluss und viele Fragen bleiben ungeklärt.

  • Marvel’s Jessica Jones – Ende nach Staffel 3

„Jessica Jones“ ist eine der Marvel-Serien, die nach dem Start von Disney+ aus dem Programm von Netflix verschwinden. Der Streaming-Anbieter hat angekündigt, keine vierte Staffel mehr zu produzieren.

  • The Punisher – Ende nach Staffel 2

Auch „The Punisher“ ist eine im Marvel-Universum angesiedelte Serie. Dass es keine dritte Staffel geben wird, steht bereits seit Anfang 2019 fest.

  • Nightflyers – Ende nach Staffel 1

Die Serie beruht aus dem SciFi-Horror „Nightflyers“ von George R.R. Martin. Doch im Gegensatz zum Erfolgshit „Game of Thrones“ sprach die Serie kaum jemanden an und war darüber auch zu teuer produziert. Die Folge: Abgesetzt nach Staffel 1.

  • Friends from College – Ende nach Staffel 2

Obwohl die Handlung in Staffel 2 viele Fragen offen ließ, wird die Serie nicht fortgesetzt. Die Story dreht sich um sechs eng befreundete Harvard-Absolventen und ihre häufig katastrophalen romantischen Verwicklungen. Doch die nicht ausgereiften Charaktere und deren seltsame Marotten sprachen am Ende zu wenige Zuschauer an.

  • Skylines – Ende nach Staffel 1

Gerade einmal eine Staffel mit sechs Folgen gibt es von „Skylines“. Obwohl die deutsche Produktion von Zuschauern und Kritikern gefeiert wurde und die Drehbücher für weitere Folgen bereits geschrieben sind, wird sie nicht weitererzählt.

  • Santa Clarita Diet – Ende nach Staffel 3

Bitter für die Fans von „Santa Clarita Diet“ war die Nachricht, dass Netflix entgegen den Erwartungen keine vierte Staffel produziert. Die Zombie-Serie mit Drew Barrymore und Timothy Olyphant lässt einen Cliffhanger und somit viele Fragen unbeantwortet. Fans sind empört und riefen bereits Anfang 2019 in einer Online-Petition auf ‚change.org‘ dazu auf, die Serie zu retten. Gebracht hat dies bis dato aber nichts.

  • Travelers – Ende nach Staffel 3

Die Serie „Travellers“ ist nach zwei Staffeln von Showcase fallen gelassen worden, wurde aber von Netflix aufgegriffen und fortgesetzt. Doch nach nur einer produzierten Staffel hat auch Netflix kein Interesse an der Serie mehr und hat diese nach Staffel 3 nun abgesetzt.

  • Designated Survivor – Ende nach Staffel 3

Wie bei „Travelers“ hat Netflix auch die vom ursprünglichen Sender ABC abgesetzte Serie „Designated Survivor“ übernommen. Doch mittlerweile mag der Streaming-Anbieter aufgrund sinkender Zuschauerzahlen nicht mehr weiter investieren und hat angekündigt, dass es keine vierte Staffel geben wird.

  • Chambers – Ende nach Staffel 1

Gerade einmal eine Staffel mit zehn Folgen von „Chambers“ gibt es, da endet die Horror-Serie mit Schauspielerin Uma Thurman bereits. Das Ende der letzten Folge ist offen – und bleibt es nun auch. Zu verhalten waren wohl die Reaktionen auf die Serie.

  • Spinning Out – Ende nach Staffel 1

Anfang Januar 2020 ist „Spinning Out“ auf Netflix gestartet, schon gibt der Streaming-Anbieter eine für Fans der Serie weniger erfreuliche Nachricht bekannt. Denn die Geschichte um die Eiskunstläuferin Kat Baker, die nach einem Unfall erstmals in einem Paarlauf an den Olympischen Spielen teilnehmen möchte, wird nicht fortgesetzt. Netflix setzt die Serie nach nur einer Staffel ab – sie brachte schlichtweg nicht den gewünschten Erfolg ein.

  • Soundtrack – Ende nach Staffel 1

Das gleiche Schicksal teilt die Serie „Soundtrack“, bei der es sich ebenfalls ums Tanzen dreht – wenn auch nicht auf dem Eis. Nachdem „Soundtrack“ im Dezember 2019 etwas schleppend startete, blieb auch im weiteren Verlauf der Erfolg der Serie aus. Netflix hat sich daher entschieden, das Musical-Drama nach der ersten Staffel abzusetzen.

  • Dark – Ende nach Staffel 3

Das Ende der deutschen Serie „Dark“ kommt nicht überraschend, stand doch bereits fest, dass die Story mit der dritten Staffel abgedreht ist.

  • Stranger Things – Ende nach Staffel 4

Das gleiche Schicksal trifft auch die Kult-Serie „Stranger Things“, die mit der vierten Staffel endet.

Weitere Serien auf Netflix, die nicht mehr fortgesetzt werden:

  • The Ranch – Ende nach Staffel 4
  • Baby – Ende nach Staffel 3
  • Atypical– Ende nach Staffel 4
  • Dear White People – Ende nach Staffel 4
  • Glow – Ende nach Staffel 4
  • Tote Mädchen lügen nicht – Ende nach Staffel 4

Lesen Sie auch: Die neuen Serien und Filme auf Netflix

Serien auf Amazon Video

  • Hawaii Five-O – Ende nach Staffel 10

Ursprünglich wurde Hawaii Five-O 1968 bis 1980 gedreht und umfasste insgesamt 12 Staffeln. Die 2010 gestartete Neuverfilmung hat der Sender CBS hingegen früher beendet. Wie im März 2020 bekannt wurde, ist hier nach Staffel 10 Schluss. Grund für das überraschende Aus waren aber keinesfalls die Einschaltquoten, sondern vielmehr gesundheitliche  Gründe des Hauptdarstellers Alex O’Loughlin, der die Rolle des Steve McGarrett spielt. Zwar dachten die Macher der Serien kurzzeitig darüber nach, seine Rolle neu zu besetzen, entschieden sich am Ende aber dafür, die Story nach Staffel 10 zu beenden.

  • Too Old to Die Young – Ende nach Staffel 1

Die Serie endet nach Staffel 1, was laut den Produzenten allerdings auch geplant war. Der Macher von „Too Old to Die Young“, Nicolas Winding Refn, hatte die zehn Folgen der Serie offenbar von vornherein als eine Art 13-stündigen Film in Serienform ausgelegt. Dennoch hatten Fans der düsteren Cop-Serie auf eine Fortsetzung gehofft.

  • The Romanoffs – Ende nach Staffel 1

„The Romanoffs“ erzählt die Geschichte und das Ende der großen Zarendynastie. Episch hätte es dank eines Budgets von 70 Millionen US-Dollar werden können. Überzeugt waren Zuschauer und Kritiker von der Umsetzung aber nicht, sodass die Serie nach ihrer ersten Staffel von Amazon abgesetzt wurde.

  • Preacher – Ende nach Staffel 4

Die Comic-Adaption erzählt die Geschichte um Jesse Custer, einem Prediger in der kleinen Ortschaft Annville in Texas. Er wird vom mysteriösen Wesen Genesis besessen, welches es ihm erlaubt, ungewöhnliche Kräfte zu entwickeln. Vier Staffeln gibt es von der beliebten Serie, danach ist allerdings Schluss.

  • Patriot – Ende nach Staffel 2

Die Serie „Patriot“ ist beliebt und wird von Kritikern gelobt. Dennoch ist nach zwei Staffel und insgesamt 18 Folgen Schluss. Einen genauen Grund dafür, warum Amazon die Serie absetzt, gibt es zwar nicht. Es wird aber vermutet, dass „Patriot“ dem Streaming-Anbieter zu wenig Aufmerksamkeit und Preise eingebracht hat.

  • Transparent – Ende nach Staffel 4

Die mit einem Emmy und golden Globe prämierte Serie um die Trans-Frau Maura Pfefferman findet ein jähes Ende. Hauptdarsteller Jeffrey Tambor, der über vier Staffeln hinweg Maura gespielt hat, wurde aufgrund von Vorwürfen des sexuellen Übergriffs Anfang 2018 aus der Serie entlassen. Statt der geplanten fünften Staffel endet „Transparent“ daher mit einer Musical-Folge, in der sich Mauras Kinder von ihr verabschieden und ihre Trauer im Gesang ausdrücken.

  • Lore – Ende nach Staffel 2

Die Horror-Serie „Lore“ beschäftigt sich mit den Hintergründen von mythischen Figuren wie Werwölfen, Vampiren und Hexen. Die Mischung aus Dokumentation, Fiktion und Geschichte begeisterte viele Fans. Dennoch ging es nach Staffel 2 nicht weiter, die Serie wurde abgesetzt.

  • The Magicians – Ende nach Staffel 5

In der Serie entdecken einige Studenten ihre magischen Kräfte und verzauberten so seit 2016 die Zuschauer. Doch nun ist nach Staffel 5 endgültig Schluss. Zwar hat die Serie immer noch ihre Fans, doch gingen die Quoten seit dem Start auf etwa die Hälfte zurück. Verbunden mit steigenden Kosten für die Produktion Grund genug, um die Serie abzusetzen.

Weitere Serien auf Amazon Video, die nicht mehr fortgesetzt werden:

  • Future Man – Ende nach Staffel 3
  • Bosch – Ende nach Staffel 7
  • Power – Ende nach Staffel 6
  • Empire – Ende nach Staffel 6
  • The 100 – Ende nach Staffel 7
  • The Good Place – Ende nach Staffel 4
  • Fresh of the Boat – Ende nach Staffel 6
  • Lucifer – Ende nach Staffel 5
  • Homeland – Ende nach Staffel 8

Lesen Sie auch: Die neuen Serien und Filme auf Amazon Video

Weitere Serien, die demnächst enden

  • Shameless – Ende nach Staffel 11 (auf Amazon Video und Sky)
  • Ray Donovan – Ende nach Staffel 6 (auf Amazon Video und Sky)
  • How to get Away with Murder – Ende nach Staffel 6 (auf Amazon Video und Netflix)
  • Fuller House – Ende nach Staffel 5 (auf Amazon Video und Netflix)
  • Arrow – Ende nach Staffel 8 (auf Amazon Video und Netflix)
  • Better Call Saul – Ende nach Staffel 6 (auf Amazon Video und Netflix)
  • Supernatural – Ende nach Staffel 15 (auf Amazon Video und Sky)
  • Agents of S.H.I.E.L.D. – Ende nach Staffel 7 (auf Amazon Video und Disney+)
  • Modern Family – Ende nach Staffel 11 (auf Amazon Video und Netflix)
  • Criminal Minds – Ende nach Staffel 15 (auf Amazon Video und Sky)