Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Alle Infos zu Apple TV+

Apple verlängert kostenlose Apple-TV+-Mitgliedschaft

Alle Infos zu Apple TV+
Ob sich Apple TV+ auf dem harten Streamingmarkt behaupten kann, bleibt abzuwartenFoto: Getty Images

Für 4,99 Euro im Monat können Apple-Kunden Serien und Filme streamen. Aber was bietet das neue Angebot im Vergleich zur Konkurrenz?

Um exklusiv mehr Filme und Serien produzieren zu können, hebt der Marktführer Netflix seit geraumer Zeit die Preise Schritt für Schritt an, während Apple TV+ mit einem Kampfpreis an den Start geht. Hierzulande kostet das neue Streaming-Angebot 4,99 Euro im Monat. Preislich hat der Dienst somit ganz klar die Nase vorn. Denn Apple TV+ kostet weniger als halb so viel wie das Standard-Abo-Paket von Netflix (11,99 Euro für HD-Qualität beim Streamen von Filmen und Serien).

Update 9. Oktober: Kostenlose Mitgliedschaft verlängert

Zum Start von Apple TV+ hatte Apple angekündigt, dass jeder Käufer eines neuen Apple-Gerätes ein kostenloses Jahresabo bekommt. Für das kostenlose Abo berechtigt sind sämtliche Geräte von Apple: iPhone, iPad, iPod Touch, AppleTV und Mac. Das Angebot gilt weiterhin, doch nun legt Apple sogar noch eine Schippe drauf.

Im Prinzip erhalten alle, die das kostenlose Jahres-Abo zwischen 1. November 2019 und 31. Januar 2020 abgeschlossen haben, eine kostenlose Erweiterung bis Ende Februar 2021. Das bedeutet, dass es bis zu drei Monate kostenlos oben drauf gibt. Endet ihr aktuelles Jahres-Abo also zwischen 1. November und 31. Januar, sollten Sie es jetzt nicht beenden, um die Extra-Monate mitnehmen zu können.

Auch diejenigen, die monatlich für Apple TV+ zahlen, kommen in den Genuss von Freimonaten. Apple stellt den Nutzern für jeden Monat zwischen November und Januar Guthaben in Höhe von 4,99 Euro zur Verfügung. Damit kann entweder der Monatsbeitrag für Apple TV+ bezahlt werden – oder aber auch Filme aus dem iTunes Store und Apps aus dem App Store.

Für die Extra-Monate müssen Nutzer nichts tun. Apple verlängert das Abo automatisch und rechnet nichts weiter ab. Gleiches gilt für das kostenlose Guthaben, das einfach erscheinen sollte.

Bildausschnitt aus
Apple TV+ startet am 1. November mit Jennifer Aniston und Reese Witherspoon in „The Morning Show“
Foto: apple.comFoto: apple.com

Alle Voraussetzungen, um Apple TV+ ein Jahr kostenlos zu bekommen

Auch wenn Nutzer, die Apple TV+ jetzt abschließen nicht in den Genuss der zusätzlichen Monate kommen, gibt es immer noch das konstenlose Jahresabo für Käufer eines neuen Apple-Geräts. Dafür müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein:

  • Sie müssen ein iPhone, iPad, Apple TV, einen Mac oder einen iPod touch neu kaufen, egal ob bei Apple oder einem anderen Händler.
  • Auch bei Apple erworbene generalüberholte Geräte gelten hier als „neu“.
  • Das Gratis-Abo lässt sich in der Apple-TV-App starten.
  • Der Dienst muss innerhalb von 3 Monaten nach der ersten Einrichtung des neuen Apple-Geräts in der Apple TV-App aktiviert werden.

Aber aufgepasst: Das Abo verlängert sich nach einem Jahr automatisch zum Monatspreis von 4,99 Euro pro Monat, kann aber jederzeit in den Einstellungen gekündigt werden. Dies muss mindestens einen Tag vor dem jeweiligen Verlängerungsdatum geschehen.

Kleine Auswahl zum kleinen Preis

Woran das liegt? Ganz einfach, mehr scheint Apple vorerst wohl nicht verlangen zu können. Zum Start gab es magere 11 Serien. Mittlerweile wurde das Angebot auf 35 Serien und 11 Filme aus eigener Produktion ausgebaut. Doch ein Quervergleich zeigt: Netflix-Kunden haben derzeit Zugriff auf knapp 1100 TV-Serien sowie etwa 2700 Filme, während Abonnenten von Prime-Video immerhin zwischen mehr als 600 TV-Serien und 3400 Spielfilme auswählen können.

Schwerpunkt liegt wie bei der Konkurrenz auf den Eigenproduktionen. Als Erfolgsgaranten wurden dafür etliche Branchengrößen verpflichtet, wie etwa Jennifer Aniston, Reese Witherspoon, Steve Carell, J.J. Abrams, Oprah Winfrey, Steven Spielberg und M. Night Shyamalan. Aus diesen Verpflichtungen resultierten mitunter die ersten Formate, welche direkt zu Beginn zur Verfügung stehen werden:

  • „Amazing Stories“ (Horror/Mystery-Serie von Steven Spielberg)
  • „Dickinson“ (Comedy/Coming-of-age Story)
  • „See“ (Zukunftsdystopie)
  • „The Morning Show“ (Comedy-Drama)
  • „Truth Be Told“ (Drama-Serie)
  • „For All Mankind“(SciFi-Serie)
  • „Helpsters“ (Kinderserie der Sesamstraße-Macher)
  • „Snoopy In Space“ (Peanuts-Serie)
  • „Oprah Winfrey“ (Talk-Show)
  • „Ghostwriter“ (Jugendserie)
  • „The Elephant Queen“ (Dokumentarfilm)

Apple TV+ lässt sich mit bis zu sechs Familienmitgliedern gemeinsam nutzen. Allerdings ist die Zahl der Gratis-Abos in einer Familie unabhängig von der Zahl der gekauften Geräte dann auch auf eines limitiert.

Auch interessant: Alles zum neuen Streaming-Dienst Disney+

TECHBOOK meint

„Groß angekündigt enttäuscht Apple TV+ zum Start leider etwas. Denn das Angebot hält sich noch sehr im Rahmen. Zwar findet sich die ein oder andere vielversprechende Serie, im Vergleich mit anderen, etablierten Streaming-Diensten kann Apples Angebot aber (noch?) nicht mithalten. Doch besteht Hoffnung, dass das Unternehmen die Film- und Serien-Auswahl bald erweitert. Denn nur so lässt sich ein monatlicher Beitrag rechtfertigen. Zugegeben – dieser fällt mit 4,99 Euro sehr übersichtlich aus. Doch möchte Apple Kunden schließlich über längere Zeit binden. Und dafür bedarf es auch in einigen Monaten noch spannende Inhalte. Wer das Glück hat und das einjährige Probe-Abo nutzen kann, gewinnt in jedem Fall. Hier müssen Nutzer nur daran denken, den Dienst bei Bedarf wieder rechtzeitig zu kündigen.“ – Rita Deutschbein, Redakteurin

Themen