Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Auch Fortnite ist dabei!

Diese Begriffe wurden 2018 auf Pornhub am meisten gesucht

Pärchen Sex
Das Kondom ist definitiv eine verrückte ErfindungFoto: Getty Images

Die Pornoindustrie im Internet ist gigantisch! Aber worauf stehen die User weltweit und vor allem auch in Deutschland überhaupt? Das Sex-Portal Pornhub listet, welche Begriffe im Jahr 2018 am meisten gesucht werden.

33,5 Milliarden Seitenaufrufe, 147 Gigabyte pro Sekunde, eine Million Stunden Videomaterial – das sind nicht die beachtlichen Streaming-Zahlen von YouTube oder Netflix, sondern von Pornhub, eines der größten Internet-Portale für kostenlose Sex-Videos – und das nur im Jahr 2018! Jährlich gibt das Porno-Portal Zahlen und Statistiken zum Verhalten der Nutzer heraus, auch für Deutschland – das übrigens seit drei Jahren auf Platz 7 der Länder ist, die Pornhub am häufigsten besuchen. Doch welche Begriffe wurden am meisten gesucht und welche Porno-Darsteller am meisten bewundert?

Deutsche Nutzer mögen deutsche Pornos

Die Deutschen sind heimatverbunden – zumindest beim Pornogucken: Am häufigsten werden die Wörter „german“ und „deutsch“ in die Suchleiste getippt. Auf Platz drei folgt „anal“, auf Platz vier „step mom“. Das Wort „mom“, letztes Jahr noch auf Platz drei, verschwindet 2018 völlig aus den aufgelisteten zwölf meistgesuchten Begriffen.

Auf Platz eins der meistgesuchten Pornodarstellerinnen hierzulande landet eine absolute Größe der deutschen Pornoindustrie  – am häufigsten suchen die Nutzer nach „Lucy Cat“. Die „Amateurin des Jahres 2016“ verteidigt damit ihre Spitzenposition aus dem Vorjahr. Auf Platz zwei und drei landen dieses Jahr Amerikanische Darstellerinnen. Lana Rhoades und Riley Reid verdrängen Katja Krasavice und Lexy Roxx aus den Top drei. Platz vier geht an President Trumps ehemalige Affäre Stormy Daniels und der fünfte Rang an Urgestein Lexy Roxx. Besonders pikant:  (117 und 121 Prozent).

Deutsche Pornos Pornhub
Die Pornhub-Auswertung für Deutschland im Jahr 2018
Foto: PornhubFoto: Pornhub

Der Rest der Welt will Fortnite-Pornos

Und der Rest der Welt? Betrachtet man den gesamten Erdball, suchen die Nutzer am häufigsten nach „lesbian“, gefolgt von „hentai“ (japanische, pornografische Comics und Zeichentrickserien) und „MILF“ (vulgärer Ausdruck für attraktive Mütter). Kurios: Auf Platz 15 landet mit „Fortnite“ ein Videospiel. Der überaus beliebte Battle-Royale-Shooter macht demnach über 17.000 Plätze im Vergleich zum Vorjahr gut. Pornhub selbst liefert in seinem Bericht eine Erklärung: So wirken sich popkulturelle Objekte immer auch auf das Pornointeresse aus. Sobald ein neuer Charakter im Spiel landete, seien außerdem die Suchanfragen rapide angestiegen.

pornhub statistik
Die weltweiten Suchanfragen unterscheiden sich deutlich von denen aus Deutschland
Foto: PornhubFoto: Pornhub

Weitere interessante Fakten: Ein Großteil der Nutzer (35 Prozent) ist zwischen 25 und 34 Jahre alt, viele greifen inzwischen vom Smartphone auf Pornhub zu (71,6 Prozent), 77,1 Prozent aller Desktop-Besucher nutzen das Betriebssystem Windows 10 und manch ein Gamer ruft die Sexfilme sogar von seiner Konsole aus auf – hier ist die Playstation am beliebtesten (54,4 Prozent), aber selbst auf dem Nintendo 3DS schauen 0,7 Prozent der Zocker Pornos.

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für