Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Achtung!

Update für Nintendo Switch kann die Konsole lahmlegen

Nintendo Switch Reparatur Symbolbild: Frauenhände halten rot-blaue Nintendo Switch
Die Nintendo Switch erfreut sich großer BeliebtheitFoto: Getty Images

Nintendo hat gestern ein Update für die Spielekonsole Switch ausgerollt. Doch schnell beklagten einige Nutzer Probleme. Welche das sind und was Betroffene tun können, verrät TECHBOOK.

Eigentlich sollte das Update auf die Version 12.0.3 für die Nintendo Switch und Switch Lite die Stabilität des Systems und die Performance der Konsolen verbessern. Doch die Aktualisierung brachte mehr Fehler als Nützliches. Schon kurz nach dem Update klagten Nutzer*innen über Störungen bei der Internetverbindung sowie Fehler beim Betrieb von SD-Karten. Nintendo hat das Update gestern Nachmittag daher zurückgenommen. Doch was können diejenigen tun, die es bereits installiert haben?

Update von 15:55 Uhr:

Nintendo hat das Problem offenbar gefixt und das Update auf die Version 12.0.3 erneut freigegeben.

/ Update Ende

Nintendo äußert sich zu fehlerhaftem Switch-Update

Am Dienstagnachmittag bemerkte Twitter-Nutzer SimonTime, dass das Update bereits nicht mehr verfügbar war. Dass Nintendo diesen Schritt geht, ist bislang noch nicht vorgekommen. Am Ende war das Update zwar nur einige Stunden online, doch das hat gereicht, dass zahlreiche Switch-Besitzer*innen es geladen haben.

Twitter Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Twitter
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Mittlerweile hat sich Nintendo zu dem fehlerhaften Switch-Update geäußert. In einem japanischen Twitter-Post schreibt das Unternehmen, dass die Verteilung der neuesten Firmware vorerst ausgesetzt worden ist. Als Grund nennt der Konzern die Probleme, die auch viele Betroffene bereits festgestellt haben.

Zum einen soll es nach dem Update zu Problemen mit SD-Karten kommen. Neu eingelegte Speicherkarten werden vom System offenbar nicht erkannt und können somit nicht verwendet werden. Die Nintendo Switch fragt nach einem Update, das aber nicht zur Verfügung steht. Nutzer*innen laufen also ins Leere. Zum anderen gibt es wohl auch Probleme bei der Internetverbindung und Downloads im E-Shop, so das Unternehmen.

Twitter Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Twitter
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Lesen Sie auch: Alle Berichte zur neuen Nintendo Switch Pro

Betroffenen bleibt nur abzuwarten

Nintendo hat zumindest schnell reagiert und das fehlerhafte Update für die Switch aus dem Verkehr gezogen. Die Download-Server zeigen derzeit die frühere Version 12.0.2 als aktuelle Version an. Vermutlich arbeitet das Unternehmen bereits an der Fehlerbeseitigung. Es ist damit zu rechnen, dass das Update auf 12.0.3 schon bald wieder zur Verfügung steht. Mögliche wäre aber auch, dass Nintendo für die Switch gleich die Version 12.0.4 veröffentlicht.

Betroffene, die das fehlerhafte Update bereits installiert haben, bleibt nur abzuwarten, bis Nintendo eine aktualisierte Firmware veröffentlicht. Das Unternehmen bittet diesbezüglich um etwas Geduld.

Holen Sie sich mit der kostenlosen BUZZ-App die besten Tech-Storys auf Ihr Smartphone! Hier geht es zum Download für Ihr iPhone oder Android-Handy.