Kein Drucker mehr nötig

So unterschreiben Sie Dokumente direkt am PC oder Smartphone

Künftig müssen Sie Dokumente zur Unterschrift nicht mehr ausdrucken.
Foto: Getty Images

Sie haben ein Dokument per E-Mail bekommen und sollen es unterschrieben zurücksenden? Es geht auch ohne Drucker! Unterschreiben Sie einfach per App auf dem Smartphone oder bequem am Computer.

Praktisch und spart Papier: Mit wenigen Klicks kann man ein PDF-Dokument auch digital unterschreiben und zurücksenden. Das funktioniert problemlos auf iOS, Android, Windows und MacOS. TECHBOOK zeigt, welche Möglichkeiten sich Nutzern bieten.

Elektronische Unterschrift und ihre Gültigkeit

Ray Migge ist Anwalt für Arbeits-, Urheber- und Internetrecht in Düsseldorf. Foto: www.ra-migge.de

Achtung, vorab sollten Sie wissen: Nicht jeder Vertrag darf per elektronischer Unterschrift beschlossen werden. „Bei Bürgschaften, Verbraucherdarlehen und der Kündigung von Arbeits- und Mietverträgen ist durch das Gesetz die elektronische Form ausgeschlossen und damit die Schriftform erforderlich. Eine elektronische Unterschrift ist in diesen Fällen nicht möglich“, erklärt Rechtsanwalt Ray Migge. „Verträge, wie etwa der Kauf eines Autos oder eines Fernsehers, sind gesetzlich nicht an die klassische Schriftform gebunden. Anders als bei Verbraucherdarlehensverträgen dürfen diese Verträge daher elektronisch unterschrieben werden.“

Natürlich sind die elektronischen Methoden nicht so sicher, wie das klassische Ausdrucken, Unterschreiben und Einscannen. Doch zumindest ist es schneller und komfortabler.

iOS kann digitale Unterschriften ab Werk

Und so funktioniert die digitale Unterschrift: Auf dem Mac, iPad oder iPhone können Sie Dokumente direkt innerhalb der Mail-App bearbeiten und unterschreiben. Öffnen Sie dazu einfach den Datei-Anhang und tippen Sie auf die Akten- beziehungsweise Werkzeugtasche unten rechts. Nun stehen die Bearbeitungs-Funktionen und die Signatur zur Verfügung. Sie können Bemerkungen vornehmen oder Textpassagen markieren. Die gleichen Funktionen gibt es übrigens auch in der Vorschau-App für MacOS.

Foto: TECHBOOK

Digitale Unterschrift auf Android mit Adobe Fill & Sign

Android hat leider keine Bordwerkzeuge, die eine Unterschrift etwa in Gmail ermöglichen. Doch Adobe bietet mit der „Fill & Sign“-App eine Alternative. Nach der Installation können Sie damit Dokumente öffnen. Mit einem Tipp auf den Signatur-Button können Sie diese dann unterschreiben. Danach kann man das Dokument wieder teilen, zum Beispiel via E-Mail. Leider sind nur fünf Unterschriften pro Monat kostenlos – danach möchte Adobe Geld sehen.

Foto: TECHBOOK

Windows kann es mit Adobe Reader

Auch für Windows bietet Adobe eine Unterschriftenlösung an. Öffnen Sie einfach das PDF-Dokument und tippen Sie auf den Unterschrift-Button in der Werkzeugleiste oben. Dort können Sie Ihre Unterschrift hinzufügen und auf dem Dokument platzieren. Danach gehen Sie einfach auf Datei und „Speichern unter…“. Das unterschriebene Dokument liegt dann am gewählten Pfad zum Verschicken bereit.