Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Schöneres Bild, besserer Sound

5 Tipps, mit denen Sie das Beste aus Ihrem Fernseher herausholen

Mit den richtigen Einstellungen mehr aus dem Fernseher herausholen
TECHBOOK-Redakteur Andreas Filbig: „Es lohnt sich, einige Einstellungen am Fernseher zu ändern, um sein TV-Erlebnis dauerhaft zu verbessern.“Foto: TECHBOOK

Fernseher anschalten und alles ist gut? Weit gefehlt! Ihr TV kann mehr als Sie denken. TECHBOOK gibt fünf Tipps, mit denen Sie das Beste aus Ihrer Mattscheibe herausholen.

Moderne Fernseher bieten meist ein scharfes Bild, knallige Farben und einen Super-Ton? Das stimmt, zumindest wenn Nutzer*innen die passenden Einstellungen vornehmen. Denn selbst die teuersten Modelle schöpfen ihr Potenzial ab Werk oftmals nicht gut genug aus. Dabei reichen schon wenige Klicks, um den TV-Genuss zu verbessern. TECHBOOK erklärt, welche Einstellungen am Fernseher Sie ändern sollten.

Einstellungen am Fernseher, die Sie ändern sollten

Schärfe auf „0“ stellen

Es klingt zwar seltsam, aber Sie sollten die Schärfe Ihres Fernsehers in den Einstellungen komplett herunterstellen. Je höher die Schärfe, desto stärker fallen optische Detailverluste aus. Es ist im ersten Moment etwas gewöhnungsbedürftig, aber es lohnt sich. Einfach ausprobieren!

Lesen Sie auch: Warum man die Schärfe am Fernseher fast immer herunterdrehen sollte

Farbeinstellungen am Fernseher korrigieren

Wirkt Ihr TV-Bild trotz aktueller OLED- oder QLED-Technologie irgendwie blass und kontrastarm? Das liegt in vielen Fällen an den falschen Farbeinstellungen. Wer hier nicht richtig konfiguriert, hat entweder ein zu milchiges Bild oder verpasst dem Nachrichtensprecher einen rötlichen Hautton. Hersteller bieten in den Bildoptionen ihrer Fernseher Einstellungen wie „Dynamisch” oder „Kino”, die Sie auf jeden Fall ausprobieren sollten.

Einen grundsätzlichen Tipp, welche Einstellungen am besten für Ihren Fernseher sind, kann TECHBOOK aber nicht geben – die Geschmäcker sind hier zu verschieden. Sollten Sie mit keiner der Voreinstellungen zufrieden sein, wählen Sie die passendste aus und reglen Kontrast, Helligkeit und Farbe manuell, bis Sie zufrieden sind.

HDR in den Einstellungen freischalten

Mittlerweile besitzen viele Deutsche einen 4K-Fernseher. Bei derartigen TV-Geräten sollten Sie – wenn vorhanden – die TV-Technik High Dynamic Range (HDR) aktivieren. Sie bietet bei unterstützten Inhalten strahlendere Farben und bessere Kontraste. Damit Sie bei Spielen und Filmen auch davon profitieren können, müssen Sie die Funktion für jede Quelle aber erst in den Einstellungen Ihres Fernsehers aktivieren.

Bei Herstellern wie Sony, LG, Samsung, und Philips ist die Funktion teils ziemlich versteckt. Philips und LG listen HDR zwar im allgemeinen Einstellungsmenü, verbergen es aber hinter den Begriffen „HDMI Ultra HD“ bzw. „Ultra HD Deep Color“.

Bei Samsung geht die Aktivierung von HDR wie folgt: Einstellungen > Bild > Experteneinstellungen > HDMI UHD Color für den verwendeten HDMI Port einschalten. Bei Sony: Einstellungen > Externe Eingänge > HDMI Signalformat > Optimiertes Format.

Sound-Einstellungen am Fernseher anpassen

Haben Sie beim Fernsehen manchmal Schwierigkeiten, Dialoge zu verstehen? Das kann daran liegen, dass neue Geräte weitaus schlechtere Lautsprecher haben. In den flachen Smart-TVs fehlt schlichtweg der Platz für große Boxen mit sattem Klang, vor allem bei Modellen mit kleineren Displaydiagonalen. Für mehr Verständlichkeit bei Gesprächen aktivieren Sie in den Audio-Einstellungen Ihres Fernsehers die Option „Klare Stimme“.

Sie möchten besseren Sound auch bei lauten Actionfilmen? Dann sollten Sie sich einen externen Lautsprecher kaufen – etwa eine Soundbar. Alles, was Sie dazu wissen müssen, lesen Sie hier:

Lesen Sie auch: Die richtige Soundbar für Ihren Fernseher finden

Der richtige Sitzabstand

Ein toller Fernseher nutzt nicht, wenn sie nicht den passenden Sitzabstand einhalten können. Um ihn zu ermitteln, nutzen Sie folgende Formel: die Bilddiagonale des Fernsehers in Zentimetern (steht auf der Rückseite des Gerätes) multipliziert mit dem Faktor 2,1. Bei einem TV mit 40 Zoll bedeutet das: 101,6 cm x 2,1 = 213,36 cm. Sie sollten also gut zwei Meter entfernt sitzen. Schauen Sie das Programm in SD-Qualität, wächst der Multiplikator auf 3, bei 4K-Inhalten schrumpft er auf 1,5.

Lesen Sie auch: Die richtige Fernseher-Größe für Ihr Wohnzimmer finden

Probieren Sie Gaming-Einstellungen am Fernseher aus

Sie zocken gerne an der Spielekonsole? Dann sollten Sie unbedingt wissen, dass viele Fernseher spezielle Einstellungen für Spiele mitbringen. Im sogenannten Spielemodus wird eine flüssigere Bilddarstellung und vor allem weniger Verzögerung (Input Lag) versprochen. Das ist besonders bei Online-Partien wichtig und kann ein entscheidender Vorteil bei Ego-Shootern sein.