Neue Funktion

Neue WhatsApp-Funktion macht bald Schluss mit nervigen Gruppen

WhatsApp
WhatsApp ist die beliebteste Messenger-App in Deutschland
Foto: Foto: Arno Burgi

Aktuell können sich Nutzer von WhatsApp nicht dagegen wehren, zu einer Gruppe hinzugefügt zu werden. Ein neues Feature soll das in Zukunft verhindern.

Viele kennen das Problem: einmal zu einer Gruppe hinzugefügt, schießen die Nachrichten nur so auf das Smartphone. Dann gibt es meist nur zwei Möglichkeiten. Entweder Sie stellen die Gruppe stumm oder treten sofort wieder aus. Während Stummstellen mit der Zeit einfach nur nervt, kann das Verlassen von Ihren Freunden sogar als Unhöflichkeit missverstanden werden. Damit soll nun Schluss sein, denn WhatsApp bessert nach, wie die gut informierte Quelle WABetainfo berichtet.

Auf diesen Smartphones wird WhatsApp abgeschaltet

Gruppenteilnahme nur noch auf Einladung

Die Funktion ist aus der Beta-Phase heraus und wird nun schrittweise ausgerollt. Erste Nutzer dürften die Möglichkeit also schon haben, alle anderen müssen sich noch etwas gedulden.

ANZEIGE

Modernes Huawei P20


✔️64 GB interner Speicher
✔️In verschiedenen Farben erhältlich
✔️Großes Display

Nutzer in Indien profitieren besonders

ANZEIGE

Samsung Galaxy S8


✔️Bildschirm mit abgerundeten Kanten
✔️Atemberaubende Kameraauflösung
✔️Inklusive Gesichtserkennungs-Technologie

WhatsApp hat die neue Funktion wahrscheinlich nicht unbedingt eingeführt, damit Nutzer nicht mehr zu Tante Ernas Geburtstagsgruppe hinzugefügt werden. Vielmehr besteht vor allem in Indien das Problem von Spam-Gruppen. So berichtet thenextweb.com, dass es in Indien üblich sei, von Fremden zu Gruppen hinzugefügt zu werden. Diese können nicht nur für Werbezwecke missbraucht werden, sondern auch für politische Propaganda.

Themen