Neue Features

Mit diesen neuen WhatsApp-Funktionen erkennen Sie Kettenbriefe

Hand hält Smartphone vor WhatsApp-Logo-Hintergrund
WhatsApp testet neue Weiterleiten-Funktionen, die das Erkennen von Kettenbriefen und Fake News erleichtern könnten
Foto: Getty Images

WhatsApp testet neue Funktionen, die anzeigt, wie oft eine Nachricht weitergeleitet wurde. Damit lassen sich zum Beispiel Kettenbriefe und Fake News leichter erkennen.

In der App-Version mit der Nummer 2.19.80 testet WhatsApp momentan ein paar Änderungen, die die Weiterleiten-Funktion betreffen. Die Beta wird exklusiv über das Google-Play-Beta-Programm ausgeliefert und ist vorerst nur für registrierte Nutzer verfügbar. Laut der stets gut informierten Seite WABetaInfo.com arbeitet WhatsApp daran, Informationen anzuzeigen, die Aufschluss darüber geben, wie oft eine Nachricht weitergeleitet wurde:

Diese neuen Funktionen testet WhatsApp

Weiterleiten-Info

Unter den Informationen über eine Nachricht ist jetzt neben der Ankunfts- und Lesezeit auch ein Zähler integriert. Dieser zeigt an, wie oft die Nachricht bereits weitergeleitet wurde. Die Nachrichteninformationen können leider nur bei selbst abgeschickten Nachrichten eingesehen werden. Für erhaltene Nachrichten ist diese Funktion nicht nutzbar.

WhatsApp Weiterleiten-Info

So sieht der Zählerstand in den Nachrichteninformationen aus
Foto: WABetaInfo

Um zu sehen, wie oft eine Nachricht bereits weitergeleitet wurde, müssen Sie sie also selbst weiterleiten und dann in den Informationen den Zählerstand überprüfen. Diese Funktion wird ab dem nächsten Beta-Update für alle Tester verfügbar sein.

Vorsicht vor gefälschten WhatsApp-Updates

Oft weitergeleitet

Eine Nachricht ist in der Beta-Version „oft weitergeleitet“, wenn sie mehr als viermal weitergeleitet wurde. Statt der normalen „weitergeleitet“ Einblendung, die über der weitergeleiteten Nachricht gezeigt wird, erscheint dann der „oft weitergeleitet“-Schriftzug. Außerdem wurde das Pfeil-Icon mit einer zusätzlichen Pfeilspitze leicht abgeändert. Laut WABetaInfo kann in der oft weitergeleiteten Nachricht nicht der Zählerstand aufgerufen werden.

WhatsApp oft weitergeleitet

So sehen der „oft weitergeleitet“ Schriftzug und das neue Icon aus
Foto: WABetaInfo

Mit dieser Funktion sollen WhatsApp-Nutzer sehen können, welche Nachrichten auf der Messenger-Plattform besonders häufig geteilt werden. Dabei handelt es sich oft um nervige Kettenbriefe, aber auch „Fake News“, also gefälschte Meldungen, die so verbreitet werden.

ANZEIGE

Apple iPhone XR


✔️12 Megapixel Kamera mit optischer Bildstabilisierung
✔️Face ID zur sicheren Authentifizierung
✔️Wasserfest

Änderungen noch möglich – und wünschenswert

Die neuen Funktionen sind noch nicht in der aktuellen WhatsApp-Version aus dem Play Store und dem Apple App Store zu finden. Sie befinden sich noch in der Entwicklung und erscheinen deshalb auch nicht, wenn Sie WhatsApp updaten. Es bleibt abzuwarten, ob die Informationen in der finalen Version auch für erhaltene Nachrichten angezeigt werden. Denn hat man erstmal eine Falschmeldung weitergeleitet, helfen der Zähler und der „oft weitergeleitet“-Zusatz auch nicht mehr.

Auch interessant: Kontosperrung droht: Was Sie bei WhatsApp beachten müssen

Themen