PDF, APK, ZIP

Welche Daten kann ich per WhatsApp verschicken?

WhatsApp ist hervorragend für das Versenden kleinerer Dateien geeignet
Foto: Getty Images

WhatsApp ist nicht nur zum Versenden von Videos und Bildern geeignet. Auch der Transfer von anderen Dateitypen ist möglich – allerdings mit einer Einschränkung.

Seit einiger Zeit ist es möglich, die unterschiedlichsten Arten von Dateien und auch komprimierte Archive wie .zip oder .rar über den WhatsApp-Messenger zu verschicken. TECHBOOK verrät, welche das sind und wie es geht.

Versenden von bestimmten Dateiformaten

Öffnen Sie das Versenden-Symbol in einem WhatsApp-Chat (+ bei iOS, Büroklammer bei Android), wird Ihnen eine Reihe von direkten Schnellzugriffen für bestimmte Dateiformate angeboten. Klassisch sind natürlich Fotos und Videos, die allerdings bei WhatsApp immer noch vor dem Transfer komprimiert werden, wodurch die Qualität verringert wird. Verlustfreier Transfer wird – anders als beispielsweise bei Skype – nicht unterstützt. Auch Audio-Dateien wie auf dem Smartphone gespeicherte Songs oder auch Audioaufnahmen können ebenfalls direkt verschickt werden. Weitere Shortcuts sind für die Weitergabe des Standorts und von Kontakten, die im Adressbuch hinterlegt sind, vorhanden.

https://www.techbook.de/apps/messenger/whatsapp-datenschutz-zugriff-facebook

Versenden von beliebigen Dateiformaten

Um Dateiformate, die keine Bilder oder Videos sind, über WhatsApp zu verschicken, haben Sie zwei Möglichkeiten. Entweder gehen Sie direkt in den Dateiexplorer Ihres Smartphones und wählen dort die Option zum Versenden aus, bei der Sie die Möglichkeit haben, WhatsApp auszuwählen. Die anderen Möglichkeit ist, Dateien direkt über WhatsApp zu verschicken:

  • Drücken Sie im Chat-Fenster auf das Büroklammer-Symbol (Android), bzw. auf das +-Zeichen (iOS)
  • Wählen Sie Dokument aus
  • Sie können nun im Dateiexplorer Ihres Telefons Dateien auswählen, die geschickt werden sollen

Es gibt jedoch ein Limit für die Dateigröße, die von Plattform zu Plattform variiert. Auf Android-Smartphones können Dateien mit einer Größe von maximal 100 Megabyte (MB) verschickt werden, während iOS-Nutzer mit 128 MB etwas mehr Spielraum haben. In der WhatsApp-Web Anwendung im Browser, die z.B. auf dem Desktop genutzt werden kann, ist die Dateigrößte sogar auf lediglich 64 MB beschränkt.

Auch interessant: WhatsApp erweitert Löschfunktion für Nachrichten