Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
StartseiteTechstyleGadgets

Das Technik-Highlight des Jahrzehnts kommt von Apple

TECHBOOK-Leser haben entschieden

Das Technik-Highlight des Jahrzehnts kommt von Apple

Mehrere Elektronikgeräte, einige davon in Kartons
Diese Woche besonders günstig: Foto: Getty Images

Es ist noch gar nicht so lange her, das schnelles mobiles Internet und Kamera-Smartphones erstmals Gesprächsthemen waren. Mittlerweile sind jedoch schon selbstfahrende Autos, virtuelle Realität und Faltbildschirme an der Tagesordnung. Doch welches technische Gerät hat das vergangene Jahrzehnt am meisten geprägt?

Wir haben gefragt, Sie haben geantwortet!

Wir haben eine Liste mit 28 beliebten technischen Geräten der vergangenen zehn Jahre erstellt und Sie abstimmen lassen. Die Ergebnisse aus über 5000 Stimmen* liefern folgende Top 10 der Technik-Highlights des Jahrzehnts.

Das sind die Top 3

Platz 3: Selbstfahrende Autos (13 Prozent der Stimmen)

Das Auto, in das man einsteigt und sich erstmal entspannt zurücklehnt und einen Film schaut, ist schon seit jeher der Stoff, aus dem Science-Fiction gemacht ist. Vor allem Filme wie „I, Robot“ haben unsere Vorstellung vom selbstfahrenden Auto nachhaltig beeinflusst und seitdem versucht die Autoindustrie, die Lücke zwischen Fiktion und Realität zu schließen. Mittlerweile können Autos bereits Straßenschilder erkennen, vorausschauend Bremsen, sich selbst in der Spur halten und die Spur wechseln, selbst einparken und auf Kommando dem Besitzer entgegenkommen. Bereits jetzt können speziell ausgestattete Teslas völlig autonom Strecken bewältigen.

Platz 2: Apple iPad (13 Prozent der Stimmen)

Tablets wurden am Anfang des Jahrzehnts als die Ablösung für den großen, klobigen Laptop gehandelt. Wirklich durchgesetzt hat sich am Ende jedoch nur ein Tablet: das iPad. Apple beansprucht fast zwei Drittel des Tablet-Markts für sich, Samsung liegt weit abgeschlagen auf Platz 2 mit nur 20 Prozent Marktanteil. Wir wissen nicht so recht, warum gerade das iPad die Leute für sich gewinnen konnte. Das erste iPad war ein unhandliches 10-Zoll-Monstrum mit riesigen Bildschirmrändern, das wie ein aufgeblasenes iPhone wirkte. Aber der große Bildschirm für Spiele und Videos sowie das Aufkommen von Streaming-Diensten wie Netflix haben sicher zum Aufstieg des iPads beigetragen.

Auch interessant: Apples neues iPad will Billig-Laptops den Rang ablaufen

Platz 1: Apple iPhone 4 (14 Prozent der Stimmen)

Als das iPhone 4 vorgestellt wurde, sahen selbst teure Flaggschiff-Smartphones noch ganz anders aus als heute. Die meisten waren echte Plastikbomber, ohne wertigere Materialen wie Metall und Glas. Auch das iPhone 3G und 3GS hatten eine Plastikrückseite – heute praktisch undenkbar. Mit dem iPhone sollte sich das für immer ändern. Mit dem schönen Sandwich-Design mit Glas an Vorder- und Rückseite sowie einem hellgrauen Aluminiumrahmen dazwischen hat Apple die Smartphone-Welt nachhaltig beeinflusst. Heute sind abgesehen von wenigen Ausnahmen alle teuren High-End-Smartphones immer noch genau so aufgebaut. Aber nicht nur diese, auch günstige Mittelklasse-Geräte sehen mittlerweile so aus.

Das iPhone 4 in all seiner Pracht
Foto: Getty ImagesFoto: Getty Images

Auch bei den Kameras war das iPhone 4 Vorreiter. Es war das erste iPhone mit einer Selfie-Kamera und die Hauptkamera auf der Rückseite war mit ihrer 5-Megapixel-Auflösung lange Zeit der Android-Konkurrenz voraus. Für Apple selbst war das iPhone 4 ebenfalls ein Meilenstein, denn es war das erste iPhone mit dem Apple A4 Chip – der erste Prozessor, der komplett von Apple selbst entwickelt wurde. Im A13 Bionic, dem neusten Chip im iPhone 11, stammen alle Komponenten wie Prozessor und Grafik aus Apples eigener Entwicklung.

Das iPhone 4 kam jedoch nicht ohne Probleme. Kurz nach Verkaufsstart stellen Käufer fest, dass beim Telefonieren auf einmal das Signal verschwand und der Anruf abgebrochen wurde. Der Aluminiumrahmen fungierte als Antennen-Reihe, die in bestimmten Positionen in der Hand einfach blockiert wurde. Apples erste Antwort auf das Problem: „Sie halten es verkehrt“. Dieser Spruch ging in die Geschichte des Internets ein und wird auch heute noch gerne herangezogen, wenn ein Gerät nicht so funktioniert, wie es sollte. Einige Wochen später entschuldigte sich Steve Jobs jedoch für das als „Antennagate“ bekannt gewordene Fiasko und gelobte, Abhilfe zu schaffen.

Auch interessant: Das googelten die Deutschen im Jahr 2019 am häufigsten

Diese Geräte haben es in die Top 10 geschafft

Platz 4: 3D-Drucker für Zuhause

Platz 5: Apple iPhone X

Platz 6: SD-Karten mit viel Speicher

Platz 7: OLED-Flachbildfernseher

Platz 8: Smarte Lautsprecher (Amazon Echo, Google Home)

Platz 9: DJI Mavic Drohnen

Platz 10: Samsung Galaxy S2

*Hinweis: Die Umfrage ist nicht repräsentativ, sondern gilt lediglich zu Unterhaltungszwecken.

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für