TECHBOOK auf der CES 2020 in Las Vegas

Trends auf der CES 2020 – neues Gaming, Roboter-Tiere und Rückkehr von Apple

CES in Las Vegas
CES – die Consumer Electronic Show findet jährlich in Las Vegas statt
Foto: TECHBOOK

In wenigen Tagen öffnet die Consumer Electronic Show, kurz CES, in Las Vegas wieder ihre Türen. Auch in diesem Jahr erwartet Fachbesucher allerhand technologische Neuerungen. TECHBOOK gibt einen Ausblick darauf, was die Hersteller auf der Messe präsentieren könnten.

Das Jahr ist noch ganz jung, da kündigt sich bereits die erste Technik-Messe an. Vom 07. Bis zum 10. Januar findet in Las Vegas die CES statt. Doch bereits am Sonntag starten die Hersteller mit ihren Pressekonferenzen. Traditionell ist die CES eine Messe, auf der Unternehmen weniger neue Smartphones – diese kommen dann eher zum MWC Ende Februar in Barcelona – sondern vielmehr ihre neuesten Entwicklungen aus den Bereichen Fernsehen, autonomes Fahren, Smart Home, Displaytechnologien, künstliche Intelligenz und Robotik präsentieren. Aber auch populäre Bereich wie Gaming sind vertreten. Gerade hier könnte uns Sony in diesem Jahr überraschen. Überraschend ist aber auch, dass Apple nach jahrelanger Abstinenz wieder einen Auftritt auf der CES angekündigt hat.

Was erwartet uns im Bereich Fernsehen?

Hersteller wie Samsung und LG haben im vergangenen Jahr mit ihren Fernsehern überrascht. LG hat erneut den rollbaren Smart-TV Signature OLED TV R gezeigt, Samsung präsentierte gleich eine ganze TV-Wand namens The Wall. Auch in diesem Jahr können wir mit einigen TV-Besonderheiten rechnen. So setzt LG Berichten zufolge sein rollbares TV-Konzept fort, lässt das OLED-Panel aber dieses Mal von der Decke herab. Der Fernseher steckt somit nicht mehr in einem Kasten, sondern kann platzsparend an der Zimmerdecke verstaut werden. Auf der CES 2020 soll dieses Konzept erstmals gezeigt werden. Das gilt wohl auch für neue Konzepte für biegsame OLED-Bildschirme.

LG OLED R auf der IFA 2019

LG OLED R – der Fernseher mit dem rollbaren OLED-Display
Foto: TECHBOOK

Auch um das Thema 8K wird sich vermutlich wieder viel drehen. LG könnte in diesem Zusammenhang das erste Gerät zeigen, das über ein offizielles 8K UHD-Logo verfügt. Diese Kennzeichnung wurde unlängst von der Consumer Technology Association (CTA) entwickelt und soll Händlern sowie Kunden deutlich kennzeichnen, dass entsprechend ausgezeichnete TV-Geräte die Qualitäts-Anforderungen zum 8K-Standard der Behörde erfüllen.

Samsung hingegen arbeitet an einer neuen Displaytechnologie namens Micro LED. Die Displays sollen die hohen Kontraste von OLEDs bieten, aber die Langlebigkeit von LEDs versprechen. Ob der südkoreanische Hersteller neue Smart-TVs mit Micro LED aber schon zum Jahresbeginn zeigt, bleibt abzuwarten. Vermutlich wird er sich aktuell noch auf seine TVs mit QLED-Panel konzentrieren. Aber auch mit neuen Fernseher-Designs möchte Samsung punkten und stellt auf der CES 2020 daher Berichten zufolge ein 65-Zoll-Display ganz ohne Rand vor. Inwieweit ein solches Display robust genug ist, um nicht schnell beschädigt zu werden, bleibt abzuwarten.

Abseits dieser beiden Unternehmen könnten in diesem Jahr auch weitere Hersteller mit neuen TV-Entwicklungen punkten. TCL und Panasonic sind nur einige von ihnen, die uns auf der CES überraschen könnten.

Das Gaming wird revolutioniert

Im vergangenen Jahr machte Sony vor allem durch seine Kamera „Alpha“ von sich Reden. Auch im Fernseher-Bereich stellte der Hersteller einige Modelle aus. In diesem Jahr erwarten Fachbesucher aber etwas ganz anderes. Zu sehen werden wir die neue Konsole mit Sicherheit nicht bekommen. Womöglich verrät Sony aber endlich einige Details, wie beispielsweise den Preis. Es könnte aber auch sein, dass der Hersteller aus Japan sich dem VR-Gaming widmet und eine neue Version seines VR-Headsets zum Spielen in virtuellen Welten präsentiert.

Zum Weiterlesen: Das sagt Sony zum Preis der PlayStation 5

Im Bereich Gaming gehen einige Hersteller in diesem Jahr offenbar noch einen Schritt weiter. Wir werden nach ihren Vorstellungen künftig nicht mehr nur vor dem Bildschirm spielen, sondern zusehends im Game integriert werden. Schaffen wollen die Entwickler das durch Teil- oder Ganzkörperanzüge (beispielsweise von BHaptic), die jede Bewegung des Spielers registrieren, sie ins Spiel übertragen und den Spieler auch bestimmte Ereignisse körperlich spüren lassen. Auch neuartige und nach Musik vibrierende Gaming-Stühle und sogenannte Cybershoes soll es geben. Dabei handelt es sich um Schuhe mit Sensoren, mit denen der Gamer im Spiel rennen und laufen kann.

Apple wieder auf der CES 2020

Überraschend gab es vor wenigen Wochen die Bestätigung, dass auch Apple zur CES 2020 kommen wird. Aufmerksamkeit bekam die Meldung vor allem deswegen, da Apple seit Jahren einen Bogen um die Messe macht und stattdessen eigene Events nutzt, um neue Technik oder Software vorzustellen. Von beidem wird es auf der CES dann schlussendlich auch keine Neuerungen geben. Apple hat vielmehr „nur“ ein Gesprächs-Panel geplant, auf dem der Hersteller über neueste Datenschutz-Belange und Smart-Home-Entwicklungen sprechen möchte. Was genau diese Diskussionen beinhalten, bleibt abzuwarten.

Robotik – wie Roboter unsere Welt verändern könnten

Groß aufgezogen wird auf der CES 2020 auch die Kategorie Robotik. Seit Jahren werden nicht nur Haushaltsgeräte intelligenter – Thema Smart Home. Die Hersteller gehen sogar weiter und tüfteln stetig an Robotern, die zusehends Aufgaben von Menschen und sogar Haustieren übernehmen. Die Roboter-Konstruktionen können unter anderem in der Medizin eingesetzt werden, bei der Pflege und bei OPs helfen, aber auch Körperteile nach Amputationen ersetzen. Oder sie sorgen schlicht für Gesellschaft und Unterhaltung. Sony hat bereits vor einer Weile seinen Roboterhund Aibo präsentiert und dient mit ihm vielen anderen Unternehmen als Vorbild. Mittlerweile gibt es ein Pendant in Form einer Katze mit dem Namen MarsCat. Doch es geht sogar realistischer in Form von Tombot – einem nahezu echt aussehenden Labrador-Welpen, der Senioren mit Demenz helfen soll.

Der Roboterhund Tombot

Der Roboterhund Tombot von der gleichnamigen Firma soll demenzkranken Senioren helfen
Foto: Tombot

Was sonst noch?

Die CES ist seit jeher auch eine wichtige Messe für die Autohersteller. Nachdem in den vergangenen Jahren viele Konzepte von selbstfahrenden Autos, Autos mit immer intelligenteren Systemen und Sprachassistenten gezeigt wurden, dürften wir weitere Entwicklungen in diesem Bereich sehen. Auch das Thema Smart Home wird weiterhin großgeschrieben. Von smarten Lampen, Backöfen und Kühlschränken, bis hin zu Staubsaugerrobotern, die nicht mehr an jede Möbelkante knallen und Schmutz sogar in nach Befehl in bestimmten Raumecken entfernen können, dürfte auf der CES 2020 so einiges dabei sein.

Dabei gilt wie jedes Jahr, die CES zeigt Trends. Fachbesucher erwarten weniger spezifische Geräte als vielmehr einen Einblick in die Trends der Technik, die uns die kommenden Monate und Jahre bewegen werden. Genau einen solchen Eindruck möchte sich auch TECHBOOK machen und berichtet daher live für Sie von der CES 2020 in Las Vegas.

Themen