Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
StartseiteStreamingProgramm

Sci-Fi-Serie „Westworld“ wird vorzeitig abgesetzt

Sci-Fi-Liebling

Eine der besten Serien aller Zeiten wird vorzeitig abgesetzt

Westworld James Marsden Evan Rachel Wood
„Westworld“ konnte viele Erfolge feiern.Foto: HBO / Warner Media

Recht überraschend setzt HBO eine seiner beliebtesten Serie nach vier Staffeln ab – und das obwohl das Finale in Staffel 5 sowieso schon beschlossen war. Fans sind enttäuscht und versuchen, die Serie noch zu retten.

Seit 2016 läuft die Sci-Fi-Serie „Westworld“ bereits, die vierte Staffel ist im Juni 2022 gestartet. Entgegen der bisherigen Ankündigungen und Erwartungen wird das wohl auch die letzte Staffel sein. Die Fans der innovativen Serie sind wütend und kämpfen um ein richtiges Ende.

„Westworld“ überraschend abgesetzt

Mit seinem ungewöhnlichen Mix aus Science Fiction und Western konnte „Westworld“ viele Erfolge einfahren. Diese Formel basiert auf dem gleichnamigen Film von 1973. In der HBO-Serie geht es um einen Themenpark, in dem Androiden, sogenannte „Hosts“, darauf programmiert sind, den Besuchern ihre Wünsche zu erfüllen. Als die Androiden jedoch beginnen, ein Bewusstsein für ihre Situation und ein Gefühlsspektrum zu entwickeln, bricht Chaos aus.

Aufbauend auf dieser eigentlich nicht neuen Grundkonstellation hat das Team um Erfolgsregisseur und Drehbuchautor J. J. Abrams (u.a. „Star Trek“, „Star Wars: Das Erwachen der Macht“ eine Serie geschaffen, die Kritiker und Zuschauer gleichermaßen begeisterte. Mit insgesamt 54-Emmy-Nominierungen gilt die Produktion als eine der erfolgreichsten beim Sender HBO.

Allerdings sanken die Einschaltquoten zuletzt enorm. Während die ersten beiden Staffeln von „Westworld“ ein konstant hohes Niveau hielten, gingen die Zahlen für Staffel drei und vier deutlich nach unten. Das – sowie die finanziell zur Zeit schwierigen Umstände für das Netzwerk – dürfte nun auch der Grund für das vorzeitige Ende des Prestige-Projektes sein.

Twitter Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Twitter
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Der Cut ist auch inhaltlich deutlich auszumachen. Nach Staffel zwei verlassen die Protagonisten größtenteils den Wildwest-Themenpark und das Setting ändert sich grundlegend. Das spiegelt sich auch in den Bewertungen etwa bei Rotten Tomatoes wider. Zwar ist die Serie dort mit durchschnittlich 80 von 100 Prozent immer noch sehr gut bewertet. Allerdings entwickelte sich dieser Score von anfänglich 87 zu nun 76 Prozent für Staffel vier zurück.

ANZEIGE

Fans kämpfen um eine fünfte Staffel

Bitter ist das Serien-Aus dennoch für viele. Es stand nämlich ohnehin bereits fest, dass die Macher „Westworld“ mit der fünften Staffel abschließen wollten. So äußerte Mitschöpfer Jonathan Nolan noch vor wenigen Wochen im Interview, dass er hoffe, HBO würde ihnen die Möglichkeit einer finalen fünften Staffel geben. Das Konzept sei von vornherein auf diesen Umfang ausgelegt gewesen. HBO äußerte sich bereits zur Absetzung der beliebten Serie:

In den letzten vier Staffeln haben Lisa und [Jonathan] die Zuschauer auf eine verblüffende Odyssee mitgenommen und bei jedem Schritt die Messlatte höher gelegt. Wir sind ihnen, zusammen mit ihrer immens talentierten Besetzung, den Produzenten und der Crew sowie all unseren Partnern […] zu großem Dank verpflichtet. Es war aufregend, sie auf dieser Reise zu begleiten.

HBO zu The Hollywood Reporter

Fans von „Westworld“ wollen sich damit allerdings nicht zufrieden geben. Unter dem Hashtag #savewestworld formiert sich gerade recht lautstarker Protest in den sozialen Netzwerken. Es wäre tatsächlich nicht das erste Mal, das eine starke Fan-Reaktion eine Serie noch rettet. Prominente Beispiele sind etwa „Lucifer“ oder auch „Sense8“.

Viele sind vor allem enttäuscht, dass sie nun kein richtiges Ende bekommen. Denkbar wäre also vielleicht auch eine verkürzte fünfte Staffel oder ein Film, der zumindest die Handlung noch entsprechend abschließt.

Quelle

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für