Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Start, Handlung, Darsteller

Alle Infos zu „Bridgerton“ Staffel 3

Bridgerton Staffel 3: Die ganze Familie
„Bridgerton“ ist eine der erfolgreichsten Netflix-Serien aller Zeiten!Foto: Liam Daniel/Netflix

Die Serie „Bridgerton“ ist eine der erfolgreichsten Netflix-Produktionen aller Zeiten. Nachdem die zweite Staffel im März 2022 endlich zu streamen war, stellen sich jetzt viele die Frage: Wie sieht es mit „Bridgerton“ Staffel 3 aus? TECHBOOK hat alle bekannten Fakten und Gerüchte zu Handlung, Besetzung und Starttermin zusammengetragen.

Feine Intrigen, brodelnde Gerüchte, Skandale – und natürlich ganz große Gefühle! Für all das steht kaum eine Serie so sehr wie „Bridgerton“. Die 1. Staffel startete im Dezember 2020 auf Netflix, die zweite unlängst im März 2022. Schaut man in die Top 10 der erfolgreichsten englischsprachigen Netflix-Serien, so belegen die beiden Staffeln die Plätze 2 und 3 und liegen damit noch vor anderen großen Produktionen wie „The Witcher“. Im internationalen Vergleich war nur „Squid Game“ (und inzwischen „Stranger Things“ Staffel 4) erfolgreicher!

Dass es also eine Fortsetzung geben wird, galt von vornherein als so gut wie sicher. Zumal die Buchvorlage noch einiges mehr hergeben würde und noch eine ganze Reihe der titelgebenden Bridgertons nicht unter der Haube sind. Was wissen wir bisher über die Fortsetzung?

Wann kommt „Bridgerton“ Staffel 3?

Inzwischen wurde nicht nur „Bridgerton“ Staffel 3 bereits bestellt, auch die 4. Staffel ist schon in Auftrag gegeben. Fans der Serie und speziell von Königin Charlotte können sich außerdem auf ein Spin-off über die Vorgeschichte der exzentrischen Figur freuen. Allerdings ist zu keinem der drei Projekte ein genauerer zeitlicher Rahmen bekannt.

Bridgerton Staffel 3: Francesca, Daphne, Gregory, Hyacinth, Violet, Benedict, Anthony
Bridgerton ist eine der erfolgreichsten Netflix-Serien aller Zeiten!Foto: Liam Daniel/Netflix

Zwischen der Veröffentlichung von Staffel 1 und 2 lagen knapp 15 Monate, also etwas mehr als ein Jahr. Allerdings verzögerte sich die Produktion aufgrund der Corona-Pandemie. Bei „Bridgerton“ Staffel 3 dürfte das keine allzu große Rolle mehr spielen. Insider sind sich deshalb sicher, dass wir Anfang des Jahres 2023 mit der Fortsetzung rechnen können, allerspätestens im Frühjahr.

Darum ging es bisher

Die Handlung spielt im London des frühen 19. Jahrhunderts, wobei sich alles auf die Ballsaison konzentriert. Unruhe in dieses ohnehin für alle Beteiligten stressige Szenario bringt die ominöse Lady Whistledown, Herausgeberin eines eigenen Klatschblattes, in dem sie die Geheimnisse der Oberschicht aufdeckt.

Die Familie Bridgerton ist Teil dieser Schicht; in den beiden bisherigen Staffeln stand eines der Kinder der Familie im Fokus. Dabei orientiert sich die Serie klar an der Romanvorlage von Julia Quinn. Staffel 1 begleitete die älteste Tochter Daphne (Phoebe Dynevor) und ihre Liebesgeschichte mit Simon, dem Duke of Hastings (Regé-Jean Page). In Staffel 2 ging es vorrangig um ihren älteren Bruder Anthony (Jonathan Bailey), der nach dem Tod des Vaters die Rolle des Familienoberhaupts innehat und zwischen Pflicht und seinen Gefühlen für Kate Sharma (Simone Ashley) steht.

Youtube Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Nun stellt sich die Frage, welches Kind in Bridgerton Staffel 3 die primäre Hauptrolle spielen wird.

Die Handlung von „Bridgerton“ Staffel 3

Achtung, ab hier folgen massive Spoiler, sowohl zur Serie als auch zur Romanvorlage!

Bisher hielt sich die Serie in der Reihenfolge an die Buchvorlage. Nachdem Showrunnerin Shonda Rhimes („Grey’s Anatomy”) aber bereits mehrfach andeutete, dass zukünftig von dieser Reihenfolge abgewichen werden könnte, ist das nun bestätigt. Staffel 3 dreht sich laut Penelope-Darstellerin Nicola Coughlan um ihre Rolle und Colin Bridgerton.

Welcher Bridgerton steht im Zentrum der Handlung?

Eigentlich geht es erst in Band 4 der Vorlage um Colin (Luke Newton), den drittältesten Sohn. Da sich in Staffel 2 die Handlung zwischen ihm und Penelope Featherington (Nicola Coughlan) bereits zuspitzt, die mehr oder weniger heimlich für ihn schwärmt, ist es nur logisch, dass die Serie diesen Handlungsstrang vorzieht. Zumal Penelopes Geheimnis, dass sie hinter Lady Whistledown steckt, sowohl den Zuschauern als auch ihrer Freundin Eloise (Claudia Jessie) nun bekannt ist.

Ich habe wirklich das Gefühl, dass nun die Zeit für Colin und Penelope ist (…). Ich habe das Gefühl, besonders in der letzten Staffel, gibt es diese Momente der Spannung zwischen ihnen, in denen es so ist, als ob Colin an die Grenze geht und fast merkt, dass Penelope Gefühle für ihn hat, aber nicht ganz dorthin kommt. Anstatt mit dieser Dynamik auf der Stelle zu treten, wollten wir sie in ihrer Staffel ausbauen. Es fühlte sich wirklich wie der perfekte Moment an, um das zu tun.

Produzentin Jess Brownell zu Variety

Band 4, „Penelopes pikantes Geheimnis“, dreht sich ausschließlich um die Beziehung zwischen Colin und Pen. Sie ist schon lange in den Bruder ihrer besten Freundin verliebt und auch er erkennt, nachdem er von seiner Weltreise zurückgekehrt ist, dass er Gefühle für sie hat. Über Colins Reisetagebücher kommen sich die beiden im Roman näher, beide begeistern sich für das Schreiben. Für Penelope werden ihre Gefühle für Colin und ihre geheime Identität der Lady Whistledown zum Drahtseilakt, zumal die intrigante Cressida Cowper (Jessica Madsen) jede Menge Unfrieden stiftet und sogar versucht, Pen zu erpressen.

Bridgerton Staffel 2: Colin und Penelope Netflix
Penelope hat schon lange etwas für Colin übrig.Foto: Liam Daniel/Netflix

Inwieweit sich „Bridgerton“ Staffel 3 an die Vorlage halten wird, bleibt natürlich abzuwarten. Eine recht detaillierte Wiedergabe der Handlung wäre aber nach Staffel 2 möglich. Zwar ist Colin bereits von seiner Reise zurückgekehrt und Eloise hat Penelopes Geheimnis schon gelüftet. Alles andere könnte aber genauso ablaufen, wie im Buch.

Vorbereitende Nebenstränge um die anderen Bridgertons

Würde man den Büchern folgen, so wäre eigentlich Benedict (Luke Thompson) an der Reihe. Der künstlerisch begabte Zweitgeborene der Familie hadert mit seiner Rolle und den Erwartungen der Gesellschaft. Als er in Staffel 2 herausfindet, dass er seinen Platz an der Kunstakademie dem Geld der Familie verdankt, fällt er in eine Sinneskrise. Die Fortsetzung wird diese Thematik sehr wahrscheinlich weiterverfolgen. Außerdem gilt es natürlich auch für Benedict, eine Partnerin zu finden. In der Buchvorlage tut es ihm eine Unbekannte auf einem Maskenball besonders an, Sophie Beckett.

Im Roman vergehen zwischen Benedicts und Sophies Kennenlernen auf dem Maskenball und dem Ende ihrer Geschichte zwei Jahre. Vielleicht lernt Benedict seine mysteriöse Fremde also zwar in Staffel 3 kennen, aufgelöst wird der Handlungsstrang aber erst in einer späteren Staffel. Diese Vermutung wird von der Aussage der Macher unterstützt, dass Benedict ein wichtiger Teil der 3. Staffel sein wird.

Bridgerton
Benedicts Geschichte könnte vorbereitet werdenFoto: Liam Daniel/Netflix

Auch interessant: Alle neuen Filme und Serien bei Netflix

Eloises Geschichte könnte ebenfalls in „Bridgerton“ Staffel 3 bereits weiter voran getrieben werden. Die rebellierende zweitälteste Tochter ist eigentlich erst in Band 5 dran. Allerdings wurde der Entwicklung ihrer Figur bereits in Staffel 1 und 2 viel Aufmerksamkeit geschenkt. Und auch ihr Zukünftiger, Sir Phillip Crane (Chris Fulton), wurde als Marina Thompsons Ehemann bereits eingeführt. Vielleicht findet dieser Handlungsstrang bereits vorbereitend Platz in der 3. Staffel, wahrscheinlicher ist aber, das Eloises persönliche Entwicklung eine Rolle spielt, nachdem sie und der Druckereiangestellte Theo Sharpe (Calam Lynch) im Streit auseinander gegangen sind.

Weitere Handlungsstränge für „Bridgerton“ Staffel 3

Abseits dieser Spekulationen zur Haupthandlung wurde bereits verraten, dass die Geschichte von Kate und Anthony noch nicht ganz auserzählt ist. Kates Schwester Edwina sollte außerdem allem Anschein nach mit dem von Daphne in Staffel 1 zurückgewiesenen Prinz Friedrich von Preußen verkuppelt werden. Und auch für die Familie Featherington endete Staffel 2 mit einem Knall, als Familienoberhaupt Portia zum Schutz ihrer Töchter den neuen Lord Featherington, Jack, mit einer Intrige zurück nach Amerika schickte.

All diese Handlungsstränge werden uns vermutlich auf die eine oder andere Art und Weise auch in „Bridgerton“ Staffel 3 begegnen, ebenso wie die Beziehung zwischen Königin Charlotte und ihrem Mann König George III. Das ist insofern spannend, als dass die Vorgeschichte dieser beiden, die das alternative England im 19. Jahrhundert, in dem Schwarze fester Bestandteil des Adels sind, erst ermöglicht hat und sehr wahrscheinlich Teil des Spin-offs sein wird.

Die Schauspieler und ihre Figuren

Da es sich um eine Ensemble-Serie handelt, ist der Cast recht umfangreich. Nach aktuellen Informationen kehren alle bekannten Schauspieler zu „Bridgerton“ Staffel 3 zurück.

Beginnen wir mit den Bridgertons; wer übrigens mit den Namen der acht Bridgerton-Kinder durcheinander kommt, dem sei hier eine Eselsbrücke gebaut: Die acht Kinder sind gemäß ihrem Alter nach dem Alphabet geordnet.

  • Anthony Bridgerton, gespielt von Jonathan Bailey – ältester Sohn und Viscount/Vizegraf
  • Benedict Bridgerton, gespielt von Luke Thompson
  • Colin Bridgerton, gespielt von Luke Newton
  • Daphne Bridgerton, gespielt von Phoebe Dynevor – älteste Tochter und durch Hochzeit mit Simon Basset die Duchess of Hastings
  • Eloise Bridgerton, gespielt von Claudia Jessie
  • Francesca Bridgerton, gespielt von Hannah Dodd, ehemals von Ruby Stokes
  • Gregory Bridgerton, gespielt von Will Tilston
  • Hyacinth Bridgerton, gespielt von Florence Hunt
  • Lady Violet Bridgerton, gespielt von Ruth Gemmel – Mutter der Bridgerton-Kinder und Frau des verstorbenen Viscount Edmund Bridgerton

Weitere wichtige Figuren und ihre Darsteller, die sehr wahrscheinlich in Staffel 3 zurückkehren:

  • Lady Danbury, gespielt von Adjoa Andoh – eine Freundin der Familie, einflussreiche Witwe
  • Königin Charlotte, gespielt von Golda Rosheuve
  • Kate Bridgerton (geb. Sharma), gespielt von Simone Ashley – Anthonys Frau
  • Penelope Featherington, gespielt von Nicola Coughlan – Eloises beste Freundin, steckt hinter dem Pseudonym Lady Whistledown
  • Lady Portia Featherington, gespielt von Polly Walker – Penelopes Mutter
  • Sir Phillip Crane, gespielt von Chris Fulton

Neue Darstellerin für Francesca Bridgerton gecastet

Bis jetzt ist lediglich ein Neuzugang bekannt, dafür in einer zukünftig wichtigen Rolle. Bisher war das sechste Kind der Familie Bridgerton, Francesca, oft abwesend, ganz im Gegensatz zu ihren vielen Geschwistern. Nun wurde bekannt, dass Schauspielerin Ruby Stokes in Staffel 3 nicht mehr in ihre Rolle zurückkehren wird. Den Part spielt stattdessen zukünftig Hannah Dodd. Die britische Schauspielerin war bisher eher in kleineren Rollen zu sehen, zuletzt etwa im Marvel-Film „Eternals“ und in der Serie „Anatomie eines Skandals“. „Bridgerton“ Staffel 3 könnte nun ihr Durchbruch sein, falls Francesca – wie auch in der Buchvorlage angelegt – eine eigene Staffel bekommt. Grund für die Neubesetzung ist eine Überschneidung im Terminplan von Stokes.

Twitter Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Twitter
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Gerüchte um Rückkehr von Regé-Jean Page zu „Bridgerton“ Staffel 3

Nach dem prominenten Abgang von Regé-Jean Page nach der 1. Staffel der Serie tauchte der Duke nur noch namentlich auf. Daphne besuchte ihre Familie stets allein. Eine aus der Not geborene Lösung – viele Fans wünschen sich eine Rückkehr des Schauspielers und immer wieder kochen Gerüchte hoch, dass Page für „Bridgerton“ Staffel 3 zurückkehren könnte.

Laut einer anonymen Quelle kam es zwischen dem Darsteller und Netflix sogar zu Gesprächen. „Es wurde noch nichts offiziell vereinbart, aber wir werden sehen, was passiert. Die Dinge sind im Moment noch sehr ungewiss, aber es wird ohne Zweifel ein aufregendes Jahr für Regé“, so wird die Quelle in der britischen Sun zitiert.

Inzwischen hat Page zumindest die aktuellen Gerüchte via Instagram dementiert. Auf seinem Account veröffentlichte er ein Foto, das ihn mit Anthony-Darsteller Jonathan Bailey zeigt. Dazu schreibt er: „Nein, ich kehre übrigens nicht zur Show zurück – das haben die Zeitungen erfunden.“ Ganz abschreiben wollen wir eine Rückkehr aber noch nicht. Regé-Jean Page ist derweil in anderen Netflix-Produktionen wie etwa dem bisher teuersten Film des Dienstes, „The Gray Man“ mit Ryan Gosling, zu sehen.

Instagram Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Weitere Infos zu „Bridgerton“ Staffel 3

Hinter dem Netflix-Hit „Bridgerton“ steckt vor allem Mastermind Shonda Rhimes, die den meisten Serienfans sicherlich ein Begriff. Sie war und ist unter anderem verantwortlich für „Grey’s Anatomy“ sowie die beiden Ableger „Private Practice“ und „Station 19“, „How to Get Away with Murder“ und „Inventing Anna“. 2017 kam es zu einem umfangreichen Deal mit Netflix, in dessen Rahmen auch „Bridgerton“ entstanden ist.

Showrunner Chris van Dusen, der verantwortlich für die ersten beiden Staffeln war, wird nun zu „Bridgerton“ Staffel 3 durch Jess Brownell ersetzt, die bereits mehrfach mit Shonda Rhimes zusammenarbeitete.

Gedreht wurde bisher hauptsächlich in England, vor allem in Bath und London. Das wird auch in der Fortsetzung so sein, baute Netflix doch bereits in einem riesigen Set ein historisches London nach. Auch für diverse Innenaufnahmen können die Macher auf ein bereits bestehendes Set zurückgreifen.

Quellen

Themen

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für