Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Legal und kostenfrei

Was taugt der kostenlose Streaming-Dienst rlaxx TV? 

Fernsehen
rlaxx TV erlaubt das kostenlose Streamen von Filmen und Serien. Doch taugt das Angebot auch etwas?Foto: Getty Images

Netflix, Amazon Prime Video und Disney+ sind zwar die bekanntesten Streaming-Dienste, allerdings kosten sie auch Geld. Doch es gibt Alternativen, über die man legal und vollkommen kostenfrei Filme und Serien streamen kann. Eine davon ist rlaxx TV.

Werbefinanzierte Streaming-Dienste werden immer beliebter. Neben der ViacomCBS-Tochter Pluto TV ist auch der japanische Versandhändler Rakuten seit längerer Zeit auf dem deutschen Markt vertreten. Mit rlaxx TV steigt ein weiterer Mitbewerber in den Ring. Was macht der Streamer aus Kiel besser als seine Konkurrenz und wo gibt es noch Verbesserungsbedarf? Wir haben uns den Dienst im Detail angeschaut und klären, ob sich das Angebot mit dem durchaus starken Mitbewerbern messen kann.

Der Unterschied von rlaxx TV zu den Mitbewerbern

rlaxx TV unterscheidet sich in einem wesentlichen Punkt von vergleichbaren Angeboten. Während zum Beispiel hinter Pluto TV mit ViacomCBS ein großer US-Medienkonzern mit eigenen Inhalten steht, ist rlaxx TV hauptsächlich ein Aggregator, welcher Inhalte von anderen Medienpartnern bereitstellt. Mit dabei sind unter anderem Spiegel TV, Netzkino, Filmrise, Deluxe Music und Goldstar TV. Es gibt jedoch darüber hinaus mit „rlaxx Serien“, „rlaxx Dokus“ und „rlaxx Kids“ auch eigene Rubriken. Viele Inhalte sind dabei sowohl als kuratierter Livestream als auch on Demand verfügbar. Damit ist der Service in vielerlei Hinsicht durchaus mit Pluto TV vergleichbar, wobei sich dort vor allem US-Content findet.

Lesen Sie auch: Zattoo oder 1&1 TV – wer bietet mehr TV-Streaming fürs Geld?

Vor allem Nischenprogramm

Inhaltlich setzt rlaxx TV stark auf Nischenprogramme und Special Interest-Kanäle. So findet sich beispielsweise mit „Clasical Harmony“ ein Sender, welcher rund um die Uhr Kunstwerke mit Untermalung klassischer Musik zeigt. Auf „The Boat Show“ kann man regelmäßig Luxusjachten der Reichen und Schönen bewundern, während „New KFOOD“ Köstlichkeiten und sogenannte Mukbangs aus der koreanischen Küche zeigt. Bei den Sendern handelt es sich allerdings nicht um lineare Livestreaming-Kanäle, sondern wie bereits erwähnt um eigene Zusammenstellungen, wie man sie unter anderem auch auf Pluto TV findet. Somit sind die Kanäle in identischer Form auf rlaxx TV exklusiv. Insgesamt spricht rlaxx TV dennoch eher Fernsehzuschauer als Fans von Streaming-Diensten an, denn die On Demand-Inhalte stehen eher im Hintergrund.

Aufdringliche Werbung

Da keine monatlichen Abogebühren anfallen, finanziert sich rlaxx TV durch Werbung. Diese empfanden wir allerdings als relativ aufdringlich, da es sehr häufig in vergleichsweise kurzer Zeit zu Unterbrechungen im laufenden Programm kam. Zudem handelt es sich um Internet-Ads und nicht etwa herkömmliche Werbeunterbrechungen, wie man sie unter anderem von privaten Free-TV-Fernsehsendern kennt. Auf unserem Android-Testgerät war es darüber hinaus nicht möglich, eine Verbindung zum Chromecast-Dongle herzustellen. Eine solche Funktion sollte in einer Streaming-App nicht fehlen, denn nicht selten verzichten viele Nutzer auf weitere Hardware und streamen Content direkt vom Smartphone.

Kein Ersatz zu Netflix und Co.

rlaxx TV bietet zumindest eine kleine Auswahl bekannter internationaler Serien und Filme, darunter zum Beispiel die Drama-Serie „River“ mit Stellan Skarsgard. Diese lief in der Vergangenheit auch bei Netflix. Im Katalog stießen wir außerdem auf „The Secret Diary of a Call Girl“ mit „Dr. Who“-Schauspielerin Billie Piper. Wer jedoch auf aktuelle Blockbuster aus ist, findet bei rlaxx TV nicht die passenden Inhalte. US-Filme kommen dort ohnehin von Drittanbieter wie Netzkino, welche man allerdings ebenso über eine eigene App oder zum Beispiel via Joyn nutzen kann. Gleichwohl bleibt immer zu bedenken, dass keine zusätzlichen Kosten anfallen, während Netflix zumindest in den USA bis zu 20 Euro pro Monat abruft. HD-Streams sind übrigens bei rlaxx TV auf einigen Kanälen ebenfalls inklusive.

Die großen Streaming-Dienste veröffentlichen regelmäßig neue Filme und Serien. Lesen Sie, was es bei NetflixDisney+, bei Amazon Prime Video und bei Sky alles Neues gibt.

Für wen lohnt sich rlaxx TV?

Nach unserer Einschätzung ist rlaxx TV kein Ersatz für kostenpflichtige Streaming-Abos von Netflix und Prime Video, eignet sich aber durchaus als Ergänzung für Zuschauer, die sich für Lifestyle-Inhalte, Kultur, Dokumentationen und Musik interessieren. In diesen Bereichen bietet rlaxx TV teilweise sogar deutlich mehr als die bekannten und großen US-Streamer. Wenig geeignet scheint rlaxx TV allerdings für Zuschauer, die den Dienst sehr häufig nutzen. So fanden sich nach unserem Eindruck relativ selten Aktualisierungen in der Library. Zudem war der Katalog im Vergleich zu kostenpflichtigen Angeboten ebenfalls relativ überschaubar. Dies ist aber verständlich, denn ohne große US-Lizenzpartner ist es generell schwierig, überhaupt an entsprechendes Material zu kommen. Und hinter rlaxx TV steht eben nicht ViacomCBS oder Disney.

Mögliche Alternativen

Wer lieber US-Serien oder Filme schaut und sich trotzdem die Monatsgebühr für einen Streaming-Dienst sparen möchte, könnte sich eventuell das Angebot von „Pluto TV“ anschauen, welches wir ebenfalls bereits getestet haben. Dort gibt es zahlreiche Inhalte vom US-Studio ViacomCBS, darunter brandneue Episoden der Star Trek-Serie „Discovery“. Der Streaming-Dienst setzt ebenfalls auf eine Mischung kuratierter Live-Kanäle und einem SVoD-Angebot. Kostenlose Filme und Serien findet man außerdem bei Netzkino sowie Rakuten TV. Netzkino und Pluto TV lassen sich wie auch rlaxx TV bequem auf Amazons Fire TV streamen.

Themen

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für