Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Bewertungen und mehr

Was ist eigentlich IMDb?

IMDb
Filmbewertungen und mehr – TECHBOOK stellt die Internet-Datenbank IMDb vorFoto: Getty Images

Bewertungen, Rezensionen und detaillierte Informationen rund um mehr als 10 Millionen Filme und Serien weltweit – das gibt es bei IMDb. TECHBOOK stellt die große Internet-Filmdatenbank vor.

„Der hat nur 5,8 Punkte bei IMDb“ – für viele Menschen Grund genug, eine Filmauswahl noch mal zu überdenken. Doch wahrscheinlich wissen nicht alle von ihnen, wer oder was eigentlich hinter dem Absender steckt. TECHBOOK stellt die US-amerikanische Internet-Filmdatenbank vor.

Was ist IMDb?

IMDb ist ein Akronym für Internet Movie Database. Mit mehr als 10 Millionen internationalen Film- und Fernsehproduktionen ist die Datensammlung der Website enorm. Die Basis-Version der Datenbank steht allen kostenlos zur Verfügung. Nutzer von IMDb Pro, die wahlweise monatlich oder jährlich Mitgliedsbeiträge zahlen, können außerdem zusätzliche Informationen zu Filmen abrufen. Ein entsprechendes Abonnement lohnt sich dementsprechend vor allem für Branchenzugehörige.

IMDb hat sich aus rec.arts.movies entwickelt, einer in den 1980er Jahren gegründeten Diskussionsplattform für Filmbegeisterte. Private Nutzer hatten hobbymäßig damit angefangen, Listen mit Daten zu Filmen und Schauspielern anzulegen. 1996 wurde das Projekt in eine offizielle Firma umgewandelt, zwischenzeitlich sogar mit den Listenführern als (nebenberufliche) Eigentümer. Die Nutzerzahl vermehrte sich rasant und die Firma erhielt zahlreiche Kaufangebote, bis sie 1998 an Amazon verkauft wurde.

Services von IMDb

Filmbewertungen

Ein Großteil der privaten Nutzer schaut bei IMDb, wie etwa ein Film oder eine Serie von Interesse bewertet ist. Dies ist mit einer Punktzahl zwischen 1 und 10 angegeben. IMDb spricht hier von einer „gewichteten Durchschnittswertung“. Denn obwohl jeder registrierte Nutzer abstimmen kann, werden Stimmen – je nach „Gewicht“ und Einfluss, wie es auf der IMDb-Website heißt – unterschiedlich stark berücksichtigt. Um dies zu beurteilen, prüft die Redaktion jede Einsendung und versucht so auch bestmöglich, einen Missbrauch zu verhindern.

Auch interessant: Netflix führt zur Bewertung Doppel-Daumen-Funktion ein

Fakten zu Film- und Fernsehproduktionen

Weiterhin stellt die Datenbank zahlreiche Informationen rund um Filme und Serien zur Verfügung. Welche Darsteller haben mitgewirkt, an welchen Orten und wann wurde gedreht – das können auch nicht zahlende Website-Besucher nachlesen. Zahlende Abonnenten erfahren darüber hinaus, wie viel Geld Filme eingespielt haben, erhalten Kontaktinformationen von Agenten und einiges mehr.

Streaming-Dienst

Die hierzulande wahrscheinlich unbekannteste IMDb-Funktion ist die des Streaming-Dienstes. Zum Angebot gehört nämlich außerdem IMDb TV – ein 2019 in den USA gelaunchter Streaming-Dienst aus dem Hause Amazon. Den gibt es seit April 2022 auch bei uns in Deutschland, hier allerdings unter dem Namen Amazon Freevee. Das „Free“ rührt übrigens aus einer wesentlichen Eigenschaft des Services: Er ist „for free“, also komplett kostenlos.

Quelle

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für