Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Wie Sie sich schützen!

Betrüger lauern auf Wohnungssuchende bei Ebay Kleinanzeigen!

Betrug durch falsche Abschlagszahlung auf Ebay Kleinanzeigen
Die verzweifelte Suche nach einer Wohnung nutzen Betrüger auf Ebay Kleinanzeigen geschickt aus und verlangen Abschlagszahlungen für Objekte, die gar nicht vermietet werden. TECHBOOK klärt auf.Foto: Getty Images

Ebay Kleinanzeigen ist nicht nur für seine unschlagbaren Angebote bekannt. Dort treiben auch viele Betrüger ihr Unwesen. TECHBOOK hat eine weitere Betrugsmasche entdeckt und erklärt Ihnen, worauf Sie achten müssen.

Sie suchen händeringend nach einer neuen Wohnung und werden mit jeder Absage frustrierter? Ebay Kleinanzeigen bietet nicht nur gebrauchte Autos oder Möbel, sondern auch Inserate für Mietwohnungen. Aber Achtung, nicht jeder Anbieter hat ehrliche Absichten. Neben Fake-Inseraten verlangen Anbieter auf Ebay Kleinanzeigen horrende Abschlagszahlungen. Dabei ist eine Abschlagszahlung auf den ersten Blick erstmal nicht verdächtig. Doch wenn die angebotene Wohnung weder eine Einbauküche noch sonstiges Mobiliar hat, das der Vermieter übergeben möchte, sollten Sie stutzig werden. TECHBOOK erklärt, was dahinter stecken könnte.

Bei einer Abschlagszahlung für eine inserierte Wohnung auf Ebay Kleinanzeigen denkt niemand sofort an eine Betrugsmasche. Oftmals verlangen Vermieter für die Übernahme von Möbeln, einer Einbauküche oder Ähnliches einen Abschlag. Der Wohnungsmarkt in Berlin ist inzwischen sogar schon so angespannt, dass manche Vermieter die Abschlagszahlung für die reine Vermittlung der Wohnung haben wollen. Und die Menschen sind teilweise so verzweifelt, dass sie den Betrag auch bezahlen. Wie sich herausgestellt hat, nutzen Betrüger die Verzweiflung vieler Wohnungssuchender aus und verlangen eine Abschlagszahlung, ohne dass eine Wohnung tatsächlich vermietet wird.

Auch interessant: Dreiecksbetrug auf Ebay Kleinanzeigen kann jeden treffen!

Abschlagszahlung auf Ebay Kleinanzeigen: so funktioniert die Betrugsmasche

Auf den ersten Blick ist die Betrugsmasche meistens nicht zu erkennen. Deshalb müssen Sie bei der Wohnungssuche besonders wachsam sein. Die Betrüger inserieren ganz gewöhnlich eine Mietwohnung, beispielsweise in Berlin. In der Beschreibung auf Ebay Kleinanzeigen verlangt der Vermieter eine Abschlagszahlung – nicht ungewöhnlich, da für die Übernahme von Möbeln meist ein Ausgleich gezahlt wird. Interessenten sehen das Angebot und treten mit dem Vermieter in Kontakt. So weit so gut. Der Anbieter bietet Ihnen an, dass Sie sich vor Ort treffen können, um über die Wohnung und den Mietvertrag zu sprechen. Da eine Besichtigung gang und gäbe bei der Wohnungssuche ist, willigen Sie ein und verabreden sich mit dem potenziellen Vermieter.

Keine Besichtigung, aber Abschlag bezahlen und Mietvertrag unterschreiben

Jetzt wird es interessant. Der Anbieter auf Ebay Kleinanzeigen möchte, dass Sie den Betrag der Abschlagszahlung in bar mitbringen und den Mietvertrag direkt unterzeichnen. Er nennt Ihnen einen Standort, wo Sie sich treffen können. Sie denken sich auch dabei erst einmal nicht viel, da die Übergabe von Bargeld auf Ebay Kleinanzeigen nicht ungewöhnlich ist. Allerdings stellen Sie eventuell fest, dass sich der Treffpunkt und die zu besichtigende Wohnung nicht am gleichen Ort befinden. Die inserierte Wohnung befindet sich im Stadtteil Charlottenburg, doch der Anbieter will sich in einem anderen Bezirk mit Ihnen treffen.

An dieser Stelle sollten umgehend alle Alarmglocken läuten. Warum sollte sich ein Vermieter an einem anderen als dem in Ebay Kleinanzeigen angegebenen Ort treffen? Und ohne die Wohnung zu sehen, sollen Sie dann einen rechtlich bindenden Mietvertrag unterzeichnen sowie das gesamte Geld für die Abschlagszahlung auch noch in Bar mitbringen und bezahlen? Davon raten wir Ihnen dringend ab! Sie sollten weder so viel Bargeld mitnehmen noch zu einem Ihnen unbekannten Standort gehen, der von der Adresse im Inserat abweicht. Es kann sich um einen Betrugsversuch handeln, bei dem die Wohnungsanzeige auf Ebay Kleinanzeige als Vorwand für die Abschlagszahlung dienen soll. Erstmal bezahlt, sehen Sie das Geld nie wieder und die Wohnung bekommen Sie auch nicht.

Ist jede Abschlagszahlung auf Ebay Kleinanzeigen ein Betrug?

Nein, natürlich ist nicht jedes Inserat für ein Mietobjekt oder jede Forderung nach einer Abschlagszahlung ein Betrugsversuch auf Ebay Kleinanzeigen. Allerdings ist es oftmals schwierig zwischen ehrlichen und betrügerischen Absichten der Anbieter zu unterscheiden. Um die Lüge wirklich zu erkennen sollten Sie folgendes beachten:

  • Ist die Abschlagszahlung gerechtfertigt (bspw. Einbauküche, Schlafzimmer- oder Wohnzimmermöbel)?
  • Befinden sich die Wohnung und der Treffpunkt für die Besichtigung am selben Ort (sie suchen eine Wohnung in Spandau, aber der Treffpunkt für die angebliche Besichtigung ist in Reinickendorf)?
  • Wie kommuniziert der Anbieter mit Ihnen? Lenkt er die Kommunikation auf einen anderen Kanal (E-Mail, WhatsApp etc.)?

Nicht alle Punkte müssen Sie mit einem „Ja“ beantworten können, um einen Betrug zu identifizieren. Vielmehr dienen sie dazu die Anzeige kritisch zu hinterfragen. Im Zweifelsfall hören Sie auf Ihr Bauchgefühl. Wenn Ihr Bauchgefühl sagt, da stimmt etwas nicht, dann stimmt in den meisten Fällen auch etwas nicht.

Dazu passend: Die 5 häufigsten Betrugsmaschen bei Ebay – und wie Sie sich schützen

Was können Sie tun, um sich zu schützen?

Eine betrügerische Abschlagszahlung ist längst nicht die einzige Masche auf Ebay Kleinanzeigen. Neben fingierten Kaufverträgen oder Fake-Inseraten für Ferienwohnungen, gibt es zahlreiche Betrugsmaschen, die Ihnen sowohl als Käufer als auch als Verkäufer schaden können.

Damit Sie sich auch in Zukunft vor Betrugsmaschen wie der falschen Abschlagszahlung auf Ebay Kleinanzeigen schützen können, hat TECHBOOK ein paar Tipps, um Betrüger auf Ebay Kleinanzeigen zu erkennen.

Themen

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für