Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Nach DHL

Auch bei Hermes steigen die Preise für Pakete und Päckchen

Hermes Auto mit Logo als Symbolbild für höhere Preise
Hermes ist ein beliebter Versand-Dienstleister in Deutschland.Foto: Getty Images

Bei Hermes steigen ab August die Preise für Pakete und Päckchen. Sowohl bei nationalem als auch internationalem Versand müssen sich Privatkunden entsprechend umstellen.

Nachdem die DHL ihre Preise bereits zum 1. Juli angehoben hat, zieht der Paketversand Hermes nun nach. Die Preissteigerung, die zum 1. August in Kraft tritt, trifft in erster Linie Privatkunden. So wird vor allem die Zustellung bis an die Haustür teurer. Den deutlichsten Preissprung gibt es für Reisegepäck und Sperrgut.

Preise für Hermes-Pakete und Päckchen steigen

Die Preise steigen vielerorts, so jetzt auch für den Versand bei Hermes. Laut dem in Hamburg ansässigen Unternehmen lassen sich die gestiegenen Kosten nicht durch Einsparungen ausgleichen. Die komplette Logistikbranche kämpft derzeit mit den Auswirkungen der erhöhten Strom- sowie Spritkosten. Deswegen müsse ein Teil dessen auf die Kunden umgelegt werden. Betroffen sind nicht alle, aber dennoch einige Sendungsarten.

So kostet künftig ein Standard-Päckchen 4,50 Euro – unabhängig davon, ob man es online frankiert hat oder nicht. Bisher konnte man 20 Cent einsparen, wenn man das Päckchen bereits zu Hause frankierte und dann nur noch in der Filiale abgab. Dieser Vorteil fällt, genau wie bei der DHL, künftig weg. Ansonsten bleiben die Online-Preise aber relativ unangetastet, während Kunden, die erst im Paket-Shop zahlen, je nach Paket-Größe mit 10 bis 40 Cent mehr rechnen müssen. Die Preise für die Paket-Shop-Zustellung, bei der Kunden ihr Päckchen in der Filiale abholen, bleiben unangetastet.

Vor allem im Bereich Reisegepäck und Sperrgut zieht Hermes ab August die Preise an. Es gehe vor allem um Sendungen, die bei der Sortierung in den Zentren besonderer Aufmerksamkeit bedürften. Gerade Sperrgut nehme außerdem beim Transport vergleichsweise viel Platz in Anspruch. Wer seinen Koffer also künftig über Hermes an einen Paket-Shop verschickt, zahlt nicht mehr 15,95 Euro, sondern 19,95 Euro. Wer besonders viel Reisestress einsparen und das Gepäck bis an die Haustür gebracht bekommen möchte, muss mit 24,95 Euro rechnen statt wie bisher 18,95 Euro. Die für Sperrgut zusätzlich zum Paket-Preis anfallende sogenannte „Servicegebühr“ beträgt ab August ebenfalls 19,95 Euro.

 Haustür-Zustellung
Preis alt
Haustür-Zustellung
Preis ab August
Abholung an der Haustür
Preis alt
Abholung an der Haustür
Preis ab August
PaketShop-Zustellung
Preis alt
PaketShop-Zustellung
Preis ab August
Hermes PäckchenOnline: 4,30 Euro
Filiale: 4,50 Euro
Online: 4,50 Euro
Filiale: 4,50 Euro
3,70 Euro3,70 Euro
S-PaketOnline: 4,95 Euro
Filiale: 5,55 Euro
Online: 4,95 Euro
Filiale: 5,95 Euro
7,45 Euro9,95 Euro4,40 Euro4,40 Euro
M-PaketOnline: 5,95 Euro
Filiale: 6,85 Euro
Online: 5,95 Euro
Filiale: 6,95 Euro
10,95 Euro12,45 Euro5,40 Euro5,40 Euro
L-PaketOnline: 10,95 Euro
Filiale: 11,95 Euro
Online: 10,95 Euro
Filiale: 11,95 Eur
15,95 Euro15,95 Euro10,40 Euro10,40 Euro
XL-PaketOnline: 28,95 Euro
Filiale: nur Abholung
Online: 28,95 Euro
Filiale: nur Abholung
28,95 Euro28,95 Euro
XXL-PaketOnline: 33,95 Euro
Filiale: nur Abholung
Online: 33,95 Euro
Filiale: nur Abholung
33,95 Euro33,95 Euro
besondere Sendungen mit hohem Aufwand18,95 Euro24,95 Euro15,95 Euro19,95 Euro
Sperrgut14,95 Euro19,95 Euro

Auch internationaler Versand bei Hermes wird teurer

Auch für Päckchen und Pakete über die deutschen Grenzen hinaus müssen Kunden ab August mehr zahlen. Es ist von einer teils „signifikanten Erhöhung der Frachtchargen der Partner (…), mit denen Hermes im internationalen Frachtbereich zusammenarbeitet“, die Rede. Während sich die Hermes-Preise innerhalb der EU und somit der Europäischen Zollunion nicht ändern, gibt es für sieben Länder einen Aufpreis. Wer also ab August Päckchen und Pakete nach China, Kanada, Norwegen, Australien, in die USA, das Vereinigte Königreich oder in die Schweiz verschickt, muss mit ca. zwei bis 40 Euro mehr rechnen.

Screenshot Hermes Preise internationaler Versand
Die Hermes-Preise für internationalen Versand in der Übersicht.Foto: TECHBOOK via Hermes

Quelle

Themen

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für