Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Zubehör fürs „Private Viewing“

So machen Sie das Wohnzimmer zum WM-Stadion

WM-Party im Wohnzimmer mit Hue und TV + Soundbar
Mit der passenden Technik holen Sie sich die WM-Stimmung ins Wohnzimmer.

Wer seine Freunde zum Fernsehabend einlädt, will Eindruck hinterlassen. TECHBOOK erklärt, mit welcher Technik Sie WM-Atmosphäre schaffen.

Wer nicht nach Russland reisen will, holt sich die WM-Stimmung einfach ins Wohnzimmer. TECHBOOK verrät, was Sie für den perfekten Fußballabend brauchen. Ein gutes und großes Bild, viel Sound und tolle (Licht-)Atmosphäre.

Ein Beamer schafft mehr Diagonale

 Oft geht das aber auf Kosten von Qualität und Kontrast. Wer zu Hause mit einer Projektion die Fußball-WM verfolgen möchte, muss für eine dunkle Umgebung sorgen. Gegen direktes Sonnenlicht hat ein Beamer keine Chance!

BenQ MH550 Foto: BenQ

Die wichtigsten Kriterien beim Beamerkauf sind Auflösung (Pixel) und Lichtstärke (Lumen). TECHBOOK empfiehlt Modelle mit einer Helligkeit von mindestens 3.000 Lumen und einer Auflösung von Full HD (1920 x 1080 Pixel). Sonst zerstört ein kleiner Funken Tageslicht sofort das ganze Fernseherlebnis.

Full-HD-Beamer mit entsprechender Helligkeit, etwa der Viewsonic PX700HD, kosten circa 480 Euro. Markenmodelle, wie der BenQ MH550, sind mit rund 600 Euro etwas teurer.

Der perfekte Sound

Früher musste man gleich ein ganzes Surround-System mit mehreren Lautsprecherin im Wohnzimmer aufstellen, um Kino- oder Stadion-Feeling zu erleben. Selbst in der einfachsten Konfiguration, einem 2.1-System, braucht man immer noch zwei Stereo-Lautsprecher und einen Subwoofer für den Bass, um einen einigermaßen räumlichen Klang zu erzeugen.

Die Lösung: Eine Soundbar verbessert fast immer den Originalton. Außerdem ersetzt sie die mehrteilige Stereoanlage. Das Modell HT-XF9000 von Sony (circa 440 Euro) kann über das Smartphone Musik von Streaming-Diensten wie Spotify oder Deezer empfangen. Im Lieferumfang ist ein Subwoofer enthalten, der kabellos mit der Soundbar kommuniziert.

Sony HT-XF9000 Foto: Michael Hübner

Andere Modelle, etwa die Sonos Playbar (circa 700 Euro), haben zwar mehr Funktionen, kommen aber ohne Subwoofer daher. TECHBOOK hat jedoch auch günstige Soundbar-Modelle unter die Lupe genommen.

Coole Lichteffekte

Zusätzliche WM-Stimmung bekommen Sie mit smarter Beleuchtung. Mit den „Hue“-Lampen von Philips können Sie sogar das Umfeld des Fernsehbilds in Ihren Wunschfarben gestalten (zum Beispiel in Schwarz-Rot-Gold). Alternativ lassen Sie die Lampen das Licht wählen.

Philips Hue Go Foto: Michael HübnerFoto: Michael Hübner

Das funktioniert mit der „Hue Sync“-Software. Die wird auf dem Computer installiert und an Fernseher oder Beamer angeschlossen. Passend zu den Bildschirminhalten erkennt die Software eine Farbe und sendet diese an das Lichtsystem.

Allerdings ist Philips Hue nicht gerade günstig. Für LED-Streifen, ein paar Leuchtmittel und Zubehör sollten Sie mindestens 150 Euro einkalkulieren. Preiswertere Systeme, etwa Trådfri von Ikea, kosten rund 65 Euro. Dafür muss man aber auf die Schnittstelle zum Computer verzichten.

Und wenn Sie mal nicht zu Hause sind…

Schützen Sie Ihre vier Wände mit einem Smart-Home-System. Tipps, Tricks und Ratgeber finden Sie bei uns.

Themen

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für