Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Was man tun kann

WhatsApp sperrt Nutzer mit falscher App-Version

„GB WhatsApp“
Plötzlich ist der WhatsApp-Account gesperrtFoto: Getty Images

WhatsApp warnt auf seinem Blog vor einer inoffiziellen Version des Messengers. Wer diese auf seinem Smartphone hat, dem droht die Sperrung des WhatsApp Accounts.

Bereits in der Vergangenheit lockten vermeintlich offizielle WhatsApp-Versionen mit zusätzlichen Funktionen. Als bekannteste dürfte hier „WhatsApp Gold“ gelten. Die App machte den Anschein, eine Premium-Version des Messengers zu sein. Sie verbreitete sich über Links und die App Stores. Die aktuelle Warnung bezieht sich auf Apps namens „GB WhatsApp“ und „WhatsApp Plus“ und droht Nutzern ernsthafte Konsequenzen an. Betroffen sind derzeit nur Android-Nutzer, da es die Apps für iOS nicht gibt.

Account-Sperrung wegen „GB WhatsApp“ kommt ohne Vorwarnung

Wie WhatsApp mitteilt, bemerkt man die Sperrung des Accounts erst, wenn es schon zu spät ist. Nutzer von „GB WhatsApp“ oder „WhatsApp Plus“ verknüpfen das Programm mit ihrem WhatsApp-Account. In diesem Moment verletzen sie die Nutzungsbedingungen von WhatsApp. Ohne Vorwarnung kann der Account dann gesperrt werden. Betroffene erhalten die Nachricht „vorübergehend gesperrt“. Das hat zur Folge, das weder WhatsApp noch „GB WhatsApp“ oder „WhatsApp Plus“ weiter genutzt werden können.

Auch interessant: 8 Fehler, die Ihnen das WhatsApp-Konto kosten können

Wie bekomme ich meinen Account zurück?

Die vorübergehende Sperre hat immer einen Timer, der anzeigt, wann der Account wieder freigeschaltet wird. Diese Zeit müssen Betroffene Nutzer abwarten. Danach sollte man aber sofort handeln. Es geht vor allem darum, die eigene Chats zu sichern. Das funktioniert wie folgt:

  1. „GB WhatsApp“ öffnen und auf „More options“ dann auf „Chats“ und dann auf „Back up Chats“ 
  2. In den Telefon-Einstellungen auf „Speicher“ und dann auf „Dateien“
  3. Den „GB WhatsApp“-Ordner auswählen und gedrückt halten
  4. Oben rechts auf „Mehr“ und dann auf „Umbenennen“. Neuer Name: “WhatsApp”.
  5. Die offizielle WhatsApp-App herunterladen und öffnen.
  6. In der offiziellen App die eigene Nummer verifizieren.
  7. Im Backup-Bildschirm der offiziellen App auf „Wiederherstellen“

Danach sollten alle Chats wieder in der offiziellen Version von WhatsApp sein. „GB WhatsApp“ können Sie dann löschen.

Wie kann ich mich im Vorfeld schützen?

Damit es nicht erst soweit kommt, dass der Acccount gesperrt wird, sollte man grundsätzlich nur die offiziellen Apps herunterladen. Diese tragen die Namen „WhatsApp Messenger“ und „WhatsApp Business“ vor allem die normale App ist leicht daran zu erkennen, dass sie über eine Million Bewertungen hat. Bei WhatsApp Business sind es nicht ganz so viele aber immerhin über 20.000.

Themen

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für