Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Ortungsdienste

Android-Geräte sollen beliebte iPhone-Funktion bekommen

Android „Wo ist?“
Android ist das beliebteste mobile BetriebssystemFoto: Getty Images

Gute Nachrichten für Android-Nutzer. Google plant eine der nützlichsten iPhone-Funktionen jetzt für Android. Eine weitere Adaption der „Wo ist?“-Funktion soll in Zukunft Smartwatches und Co. auch für Android-Geräte auffindbar machen.

Aktuell können Android-Nutzer bereits Geräte aus demselben Google-Konto orten. „Mein Gerät finden“ heißt diese Funktion im Android-Kosmos. Der nächste Schritt war „Nearby“. Android-Geräte, die sich in der Nähe befinden, können damit kommunizieren und interagieren. Ein Hinweis in einem sogenannten „APK Teardown“ weißt nun auf den Ausbau der Ortungs-Funktion für Android hin. Code-Zeilen in diesen Teardowns zeigen oft geplante Updates an.

„Mein Gerät finden“ soll mehr wie „Wo ist?“ werden

Apple hat es jüngst vorgemacht. Die Kalifornier haben unter anderem mit den neuen AirTags für neue Möglichkeiten der Gerätesuche gesorgt. Die kleinen Anhänger kann man an Gegenständen befestigen und vom eigenen Apple-Gerät aus orten. Über Bluetooth funktioniert nun sogar die Ortung der AirPods Pro.

Genau in diese Richtung möchte nun wohl auch Google gehen. Im bereits erwähnten „APK Teardown“ findet sich folgende Code-Zeile:

<string name=“mdm_find_device_network_description“>Allows your phone to help locate your and other people’s devices.</string>

Übersetzt steht dort: „Erlaubt es Ihrem Smartphone dabei zu helfen, die Geräte von Ihnen und anderen Menschen zu orten.“

Über Bluetooth könnte in Zukunft also ebenfalls Zubehör geortet werden. Dass Google aber auch hardwareseitig mit eigenen Tags nachlegt, ist durchaus denkbar. Genau wie Apple verfügt Google dank der Google-Play-Dienste über die nötigen Voraussetzungen, ein solches Ortungs-Netzwerk aufzubauen. So könnten Android-Nutzer am Ende sogar Freunden helfen, deren Geräte wiederzufinden.

Ortungsfunktionen muss man vorab einrichten

Ein Fehler, der bei der Nutzung von Ortungsdiensten wie „Mein Gerät finden“ oder „Wo ist?“ immer wieder passiert, ist die zu späte Einrichtung. Wer nämlich erst auf die Idee kommt, die Funktion zu aktivieren, wenn ein Gerät weg ist, ist zu spät dran. Denn die Ortungsfunktionen müssen zwingend vorab eingerichtet werden. Bei Android funktioniert das über die App namens „Mein Gerät finden“. Diese findet man ganz normal im Google Play Store. Wir empfehlen sowohl bei Apple, als auch bei Google, die Installation und Einrichtung immer direkt nach dem Smartphone-Kauf vorzunehmen.

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für