Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Neuer Sensor

Apple Watch 7 könnte Blutzucker-Messgerät bekommen

Apple Watch im Store
Die kommende Apple Watch Series 7 verspricht einige neue Gesundheits-FunktionenFoto: Getty Image

In diesem Jahr erwartet Apple-Fans nicht nur ein neues iPhone, auch die Apple Watch bekommt eine Neuauflage. Neu an der Series 7 sollen dabei weitere Sensoren sein, die ganz neue Gesundheits-Analysen ermöglichen könnten. Doch auch sonst rüstet Apple bei der Hardware seiner Smartwatch offenbar auf. TECHBOOK fasst alle Infos zur kommenden Apple Watch Series 7 zusammen.

Bereits seit einigen Jahren positioniert der Hersteller seine Smartwatch als Gesundheits- und Fitnesstracker. Die smarten Uhren dienen nicht mehr nur als Anzeiger von Nachrichten und als Schrittzähler. Mittlerweile bieten sie einen weitaus größeren Funktionsumfang. Einige der Highlights sind dabei die Messung des Sauerstoffgehalts im Blut, die EKG-App, das Schlaftracking sowie die Analyse der eigenen Fitnessdaten. Auch die Apple Watch Series 7 bringt sehr wahrscheinlich all diese Funktionen mit – und noch mehr. Revolutionär könnte beispielsweise ein sensorgesteuertes Blutzucker-Messgerät sein.

Blutzucker-Messgerät in der Apple Watch Series 7

Die Idee, ein Blutzucker-Messgerät in einer Smartwatch zu integrieren, ist nicht neu. Umgesetzt wurde sie bislang allerdings noch nicht. Denn die Arbeiten an einem medizinisch genutzten neuen Sensor sind sehr umfangreich und zeitintensiv. Fehler oder falsche Analysen kann und möchte sich kein Hersteller erlauben.

Doch nun ist man offenbar soweit. Geht es nach einem Bericht des koreanischen Nachrichtenmagazins „ETNews“, planen sowohl Apple als auch Samsung eine Smartwatch mit Blutzucker-Sensor. Beide Geräte sollen noch in diesem Jahr auf den Markt kommen. Das Besondere dabei ist die Tatsache, dass die Messung des Blutzuckerspiegels dank der Raman-Spektroskopie nicht-invasiv erfolgt. Der kleine Piks, bis es blutet, entfällt somit. Möglich macht dies die Infrarot-Technologie in Verbindung mit einem speziellen optischen Sensor. Apple hat sich dafür offenbar schon einige relevante Technologien patentieren lassen und befindet sich derzeit in der Testphase.

Einer der kommenden Schritte für Apple ist es außerdem, den Sensor von der FDA – der Food and Drug Administration der USA (Lebensmittel- und Arzneimittelbehörde) – genehmigen zu lassen. Dies ist notwendig, da die Funktion als Medizinprodukt für Diabetiker und Nutzer, die ihren Blutzuckerspiegel überwachen möchten, eingesetzt werden soll. Apple kennt diesen Vorgang bereits von dem Genehmigungsprozess für seine EKG-Messfunktion, die bereits 2018 in der Apple Watch 4 eingeführt wurde. Seit März 2019 ist sie auch im europäischen Raum CE-zertifiziert und nutzbar.

Lesen Sie auch: Smartwatches können Covid-19 erkennen, bevor Symptome auftreten

Hardware der neuen Apple-Smartwatch

Über die Hardware-Ausstattung der Apple Watch Series 7 ist bislang recht wenig bekannt. Aufgrund von Apples üblicher Vorgehensweise gehen wir aber davon aus, dass in der Uhr der Apple S7 zum Einsatz kommt. Bei ihm handelt es sich um den Nachfolge-Chip des Apple S6, der die sechste Apple-Watch-Generation antreibt. Je nach Modell verfügen die Uhren außerdem über WLAN- oder sogar zusätzlichen eSIM-Support und lassen sich so auch unabhängig vom iPhone nutzen. Möglicherweise stattet Apple seine neue Smartwatch dabei mit 5G und Wifi 6 aus – passend zu den im iPhone 12 eingeführten Neuerungen.

Die Smartwatches des Herstellers sind üblicherweise eckig statt rund und durch Saphirglas vor Kratzern geschützt. Die Form der Apple Watch ist seit Jahren also nahezu unverändert geblieben – wenn wir von dem immer schmaleren Displayrand absehen. 2021 könnte sich in der Optik der Uhr allerdings etwas tun, denn womöglich verändert Apple Krone der Uhr. Über den kleinen drehbaren Knopf an der rechten Seite lässt sich die Apple Watch nicht nur steuern, er beherbergt auch Teile der EKG-Sensorik. Schon 2019 zeigte ein Patentantrag ein Design, bei dem sich die Krone im Uhrengehäuse versenken ließ. 2020 ließ sich Apple hingegen eine sensorische Lösung patentieren, bei der die Uhr ganz ohne Krone auskommt. Ob der Hersteller eine der Ideen bei der Apple Watch Series 7 umsetzt, bleibt abzuwarten.

Lesen Sie auch: Apple Watch SE und Series 6 – das können die neuen Apple Watches

Wann kommt die Apple Watch 7?

Apple stellt die neueste Generation seiner Apple Watch traditionell auf seiner Keynote im September vor. In diesem Jahr könnte die Vorstellung zusammen mit der des iPhone 13 am 14. oder 15. bzw. am 21. oder 22. September stattfinden. Damit hat Apple noch reichlich Zeit für die Fertigstellung seiner Apple Watch Series 7.