Wirelless Charging, IP68, 120 Hz …

OnePlus 8 (Pro) vorgestellt – ein Smartphone mit vielen Premieren

OnePlus 8 Pro in der Hand
Das OnePlus 8 Pro gehört zu den größeren Smartphones auf dem Markt
Foto: TECHBOOK

OnePlus hat seine Smartphone-Reihe erweitert und mit dem OnePlus 8 und dem OnePlus 8 Pro zwei neue Modelle vorgestellt. Vor allem das Pro-Modell wirbt dabei mit vielen technischen Highlights, die es in der Form beim Hersteller noch nie gegeben hat. TECHBOOK verrät die Details.

Während das OnePlus 8 das Basismodell der neuen Smartphone-Generation ist, kommt die Pro-Variante technisch weitaus umfangreicher daher. Hier finden Käufer Ausstattungsmerkmale, die typisch für ein aktuelles Flaggschiff sind. In Sachen Optik macht OnePlus hingegen keine Experimente und bleibt seinem bisherigen Design weitestgehend treu.

Design und Display

Sowohl das OnePlus 8 als auch das OnePlus 8 Pro sind recht große Smartphones, deren Displays zu den Seiten hin leicht gebogen sind. Mit 6,78 Zoll zu 6,55 Zoll ist das Pro-Modell allerdings noch etwas ausladender. Beide Smartphones wurden mit einem AMOLED-Display ausgestattet, lösen aber unterschiedlich auf. Während OnePlus beim kleineren Gerät auf Full-HD+ setzt, stellt das OnePlus 8 Pro satte 3168 x 1440 Pixel und somit in QHD+ dar. Auch bei den Details war der Hersteller großzügiger und hat die Pro-Variante mit einem besonders hellen 1300-Nit-Bildschirm ausgestattet.

OnePlus 8 Pro von der Front

Fullview-Display, Android 10 und Punch-Hole- Notch – das neue OnePlus 8 Pro
Foto: TECHBOOK

Aufgrund des Fullview-Displays auf der Front und des vertikalen Kameradesigns auf der Rückseite haben die neuen Smartphones große Ähnlichkeit mit dem Vorgänger OnePlus 7T Pro. Während das OnePlus 8 auf drei Kamera-Sensoren setzt, bringt das OnePlus 8 Pro jedoch eine Quad-Kamera mit, die somit auch etwas mehr Platz einnimmt. Gefertigt sind beide Modelle aus Glas, wobei die Rückseite matt gehalten ist. Die Farben Glacial Green, Ultramarine Blue und Onyx Black bietet OnePlus beim Pro-Modell an, das OnePlus 8 ist hingegen in Glacial Green, Onyx Black sowie Interstellar Glow verfügbar. Letztere ist eine helle und je nach Lichteinfall wechselnde Farbgebung, die knapp zwei Wochen nach dem eigentlich Verkaufsstart der Smartphones zu haben ist.

OnePlus 8 Pro in drei Farben

Das OnePlus 8 Pro kommt in den Farben Glacial Green, Ultramarine Blue und Onyx Black
Foto: OnePlus

Punch-Hole- statt Pop-up-Kamera

Das OnePlus 8 Pro verfügt über technische Neuheiten, die der Hersteller zuvor noch nie in einem seiner Smartphones verbaut hat. Dazu gehört die von bislang 90 Hz auf 120 Hz gesteigerte Bildwiederholungsrate sowie die Punch-Hole-Notch. Statt einer ausfahrbaren Pop-up-Kamera, wie sie noch das OnePlus 7T Pro hatte, verfügt die neue Generation über eine Frontkamera in kreisrunder Notch. Laut Hersteller hat diese Lösung mehrere Gründe: Zum einen sind die Kameramodule mittlerweile so klein, dass sie sich leichter im Display integrieren lassen. Zum anderen macht die Punch-Hole-Lösung das OnePlus 8 Pro leichter sowie widerstandsfähiger gegen Wasser. Es ist damit das erste Smartphone des Herstellers, das mit der Norm IP68 ausgezeichnet ist.

Leistungsstark dank neuestem Snapdragon 865

Typisch für ein Modell der Oberklasse sind die neuen Geräte mit Qualcomms aktuellem Top-Chip Snapdragon 865 ausgestattet. Auch ein X55-Modem hat der Hersteller verbaut, wodurch die Geräte 5G-Support erhalten. Der Octa-Core-Chip gehört zu den derzeit leistungsstärksten mobilen Prozessoren und sorgt im OnePlus 8 (Pro) für eine enorm flotte Leistung. Nicht zuletzt auch wegen des schnellen LPDDR5-Arbeitsspeichers und UFS3-Flashspeichers. Zur Wahl stehen beide Geräte mit 8 GB RAM und 128 GB Speicher oder mit 12 GB RAM und 256 GB Speicher. Die modernen Speicherlösungen sorgen für einen flotten Zugriff auf Daten und Informationen und beschleunigen dadurch die Reaktionsszeiten der Smartphones deutlich.

Hinzu kommt OxygenOS auf Basis von Android 10. Die OnePlus-Oberfläche zählt zu den am flüssigsten laufenden UIs, die es derzeit gibt, und wurde zum Start der neuen Smartphones von OnePlus erweitert. So hat der Hersteller seine Partnerschaft mit Google angekündigt. Google One ist nun Teil des Systems und ermöglicht Nutzern erweiterten Speicherplatz auf Google Drive, Google Mail und Google Photos sowie automatische Telefon-Backups.

Technische Ausstattung des OnePlus 8 (Pro) im Überblick

Datentabelle OnePlus 8 (Pro)

Kamera des OnePlus 8 (Pro) mit ungewöhnlicher Zusammenstellung

Eine gute Kamera ist bei aktuellen Smartphones mittlerweile ein Muss. OnePlus geht bei seiner 8er Serie dabei einen etwas ungewöhnlichen Weg – ungewöhnlich insoweit, als dass die gewählten Kamerasensoren nicht alltäglich sind.

Das OnePlus 8 kommt noch recht klassisch daher. Neben einer 48-Megapixel-Hauptkamera mit elektronischem sowie optischem Bildstabilisator gibt es auch eine 2-Megapixel-Makrolinse sowie eine Ultra-Weitwinkelkamera (116°) mit 16 Megapixel.

OnePlus 8 Pro Rückseite

Die Rückseite der ultramarinblauen Version des OnePlus 8 Pro
Foto: TECHBOOK

Beim OnePlus 8 Pro hat sich der Hersteller hingegen für einen Verbund aus insgesamt vier Sensoren entschieden. Jeweils 48 Megapixel bieten der Hauptsensor sowie der Ultra-Weitwinkel. Letzterer fängt mit 120° allerdings einen größeren Bildbereich ein als die im Basismodell verbaute Lösung. Auch ist der bei der Hauptkamera verwendete Bildsensor Sony IMX689 mit 1/1,4-Zoll-Sensorgröße leistungsfähiger als der Bildsensor des OnePlus 8. Statt einer Makrolinse bringt das Pro-Modell  ein Teleobjektiv mit 8 Megapixel mit 3-fachem Hybrid- und 30-fachem Digitalzoom sowie eine 5-Megapixel-Farbfilterkamera mit, mit der sich Fotos noch vor der Aufnahme mit unterschiedlichen Farbeffekten versehen lassen.

OnePlus hat es auch in die Liste der Smartphones mit der besten Kamera geschafft.

OnePlus führt kabelloses Laden ein

Erstmals eine Punch Hole, erstmals IP68 und erstmals ein 120-Hz-Display – die OnePlus-8-Serie bietet viele Neuheiten, die es vorher beim Hersteller nicht gegeben hat. Eine weitere – und vermutlich eine der wichtigsten – ist jedoch die Unterstützung von Wireless Charging. Das OnePlus 8 Pro ist das erste OnePlus-Smartphone, das sich kabellos laden lässt und auch Reverse Wireless Charging zum Aufladen anderer kabelloser Geräte unterstützt. Somit schließt das Unternehmen in diesem Punkt endlich zu den Konkurrenten auf, die Wireless Charging bereits seit Jahren anbieten.

Es gibt jedoch einen Haken: Schnelles kabelloses Laden ist nur mit dem separat erhältlichen Wireless Charger Warp Charge 30 möglich. In 30 Minuten soll die Ladestation dank 30 Watt den Akku auf 50 Prozent aufladen. Auf anderen Ladestationen lädt das OnePlus 8 Pro deutlich langsamer. Schneller geht es kabelgebunden – hier ist die gleiche Akkuladung in etwa 23 Minuten erreicht, so OnePlus.

Mit einer Kapazität von 4510 mAh bringt das OnePlus 8 Pro die bislang leistungsstärkste Batterie aller Generationen mit. Das OnePlus 8 steht dem Pro-Modell hier sowie beim Ladestandard nach. Zum einen bietet das Smartphone „nur“ 4300 mAh, zum anderen unterstützt es kein Wireless Charging, lässt sich also nur per Kabel aufladen.

 

Preise und Verfügbarkeit der OnePlus-8-Serie

OnePlus hat seinen neuen Smartphones viele Neuheiten spendiert, wobei das Pro-Modell deutlich die Nase vorne hat. Einige der neuen Features waren allerdings auch dringend notwendig, um zu anderen aktuellen Flaggschiffen aufzuschließen. Am Ende zeigt sich dies im Preis. Hat OnePlus seine Spitzengeräte bislang deutlich unter der 1000-Euro-Marke angesiedelt – der Vorgänger OnePlus 7T Pro kostete beispielsweise 759 Euro zum Start – kommt die neue Generation nun ziemlich nah an diese Schwelle heran.

899 Euro kostet das OnePlus 8 Pro mit 8 GB RAM und 128 GB Speicher, für die nächste höhere Ausstattung mit 12 GB RAM und 256 GB müssen Käufer sogar 999 Euro auf den Tisch legen. Günstiger ist hingegen das OnePlus 8 mit 699 Euro bzw. 799 Euro je Ausstattung. Beide Modelle sind ab dem 21. April in Deutschland verfügbar.