Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
StartseiteMobile LifestyleSmartphones & Apps

Shinder: Er ist der einzige Mann in der Dating-App

Er ist der einzige Mann

Genialer Brite entwickelt seine eigene Dating-App

Shed Simove
Würden Sie diesen Mann daten? Shed Simove hat eine App programmiert, damit er in einer Dating-App nicht mehr leer ausgeht.Foto: Shed Simove

Den einen oder keinen, so will es die Dating-App „Shinder“ oder besser gesagt ihr Entwickler: Shed Simove. Bei „Tinder“ hatte er bisher kein Glück. Deswegen programmierte er einfach eine App, in der es nur noch einen Mann gibt, nämlich ihn selbst. Ein Match ist somit garantiert – und Dates vielleicht auch.

Wo die Liebe hinfällt, dass will Shed Simove lieber nicht dem Zufall überlassen, sondern programmieren. Seine eigene Dating-App „Shinder“ lasst bei den Nutzern wirklich keine Überraschung offen, denn in der App können Frauen nur einen Mann daten. Und der ist, wie sollte es anders sein Shed selbst.

So möchte er jede Dame von seinen Vorzügen überzeugen. Wie das geht? Ähnlich wie bei der App „Tinder“ wird neu angemeldeten Damen ein Mann vorgeschlagen. Gefällt der Shinder-Entwickler, kann ein Herz vergeben werden. Damit sind Shed Simove und die Frau ein Match.

Shinder Shed Simove
Es ist ein Match – gut, bei nur einem Mann ist die Auswahl auch sehr gering. Aber auch ohne Konkurrenz kann Frau sich schließlich verlieben.
Foto: shinder.meFoto: shinder.me

Shed Simove probierte mehrere Dating-Apps, aber er fand es schwierig, tatsächlich von den Frauen wahrgenommen zu werden. „Also beschloss ich, herauszufinden, ob ich diese Situation verändern und mich dadurch von anderen abheben könnte. Jetzt bin ich der einzige Fisch im Teich, also bin ich automatisch der große Fisch!“, sagt Shed Simove zu TECHBOOK.

Es scheint nicht nur an der Aufmerksamkeit zu liegen, dass Shed Simove bisher noch nicht die große Liebe gefunden. Seine App konnte daran nichts ändern. Aber: „Ich hatte bisher ungefähr 150 Matches und es ist überwältigend, demütigend und spannend“, erklärt Shed Simove.

Shed Simove
Der einzige Fisch im Teich seiner eigenen App „Shinder“.
Foto: Shed SimoveFoto: Shed Simove

Und wie ist der einzige Mann im Dating-Teich? In seiner App beschreibt er sich nicht besonders bescheiden als wie folgt: Performer, Autor, Geschenk-Neuheit und erwachsenen Spielzeug-Designer, Motivationstrainer, Guinness World Rekordhalter und Egoist. Kann eine mittelgroße Artischocke kochen und ist das aufregendste Date überhaupt. Na dann kann ja eigentlich fast nichts mehr schief gehen…

Top-Artikel zum Thema
apps-schliessen

What do you do when you don’t have a date for #ValentinesDay? You create your own #Tinder…meet Shinder. #apps #startup #tech #lol pic.twitter.com/CeqjPDLSiM

— Dave Goldstein (@AppboyDave) 9. Februar 2017

Auch für den Valentinstag – meist ein Horror-Tag für Singles – hat sich Shed Simove dank seiner App ein Date mit einer Frau gesichert, wie er TECHBOOK verrät. „Es sieht alles fantastisch aus – ich fühle mich wie der glücklichste Mensch auf Erden!“, erklärt Shed. Scheint als hätte er mit seiner einzigartigen App alles richtig gemacht.

Shinder
Dafür steht die Dating-App „Shinder“: Qualität statt Quatität, meint zumindest der Entwickler.
Foto: shinder.meFoto: shinder.me

Themen

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für