Für Zocker

Neues Gaming-Smartphone Asus ROG Phone 2 im Check

Das ROG Phone 2 mit GamePad
Asus bietet zum ROG Phone 2 passendes Gaming-Zubehör an
Foto: TECHBOOK

Immer mehr Spiele-Fans daddeln nicht mehr nur auf klassischen Konsolen, sondern nutzen zunehmend auch Smartphones. Genau diese Sparte möchte Asus mit seinem neuen Gaming-Smartphone ROG Phone 2 ansprechen. Es bringt nicht nur viel Speicher und ein spezielles Kühlsystem mit, sondern verspricht auch eine lange Akkulaufzeit. TECHBOOK hat sich das Gerät bereits angesehen.

Asus hat sein neues Smartphone unter der Marke „Republic of Gamers“ (ROG) vorgestellt. Nicht nur das Design des Asus ROG Phone 2 kommt etwas anders als die typischen Smartphones daher, auch das Innenleben ist speziell auf das Spielen von mobilen Games angepasst. So hat Asus die WLAN-Antennen im Inneren beispielsweise so positioniert, dass sie nicht verdeckt werden, wenn Nutzer das Smartphone beim Spielen im Querformat halten. Für die Stromversorgung in diesem Modus sorgt ein zweiter USB-C-Anschluss an der Längsseite des Gerätes, der der Hand beim Halten somit nicht in die Quere kommt. Eine weitere Besonderheit ist das Kühlsystem „GameCool 2“. Durch spezielle Kühlkammern und neu gestalteten Ventilationslamellen wird die beim Spielen erzeugte Wärme aus dem Inneren geleitet, wodurch der Chip effektiver arbeiten kann.

All diese Optimierungen sind beim Gaming zwar effektiv und sinnvoll, machen das ROG Phone 2 aber auch schwer. Satte 240 Gramm bringt das Smartphone auf die Waage. Ein weiterer Punkt, der beachtet werden sollte: Das Gerät ist auch in der matten Version sehr anfällig für Fingerabdrücke. Regelmäßiges Putzen der Oberfläche ist somit unabdingbar.

Rückseite des Asus ROG Phone 2

Die Rückseite des ROG Phone 2 ist speziell. Asus setzt auf Farbwechsel im Logo
Foto: TECHBOOK

ROG Phone 2: Viel Leistung und spezielles Display

Der Chip ist einer der aktuellen Top-SoCs (System on a Chip), die derzeit in Smartphones eingesetzt werden. Acht Kerne mit einer Taktrate von bis zu 2,96 GHz versprechen eine hohe Performance. Hinzu kommt die integrierte Grafikeinheit Adreno 640, die auch hochauflösende Grafiken und schnelle Bewegungen ruckelfrei umsetzen soll.

Asus bietet das ROG Phone 2 in einer Elite Edition mit 12 GB Arbeitsspeicher (RAM) und 512 GB internen Speicher sowie in einer Ultimate Edition mit 12 GB RAM und satten 1 Terabyte Speicher an. Hier bekommen Nutzer somit ordentlich Speicherplatz für ihre Games und Spielstände. Passend dazu bringt das Gaming-Smartphone ein 6,59 Zoll großes AMOLED-Display mit HDR-Support und 2.340 x 1.080 Pixel mit. Die Bildwiederholungsfrequenz beträgt 120 Hz – für ein Smartphone ausgesprochen viel. Games wirken daher flüssiger und es treten weniger Schlieren in der Darstellung auf. Allerdings sei an dieser Stelle auch gesagt, dass es für das menschliche Auge schwierig ist, einen Unterschied zwischen 60 Hz und 120 Hz auszumachen. Was Nutzer aber bemerken werden, ist die schnelle Reaktionszeit auf Eingaben. Asus selbst nennt eine Latenzzeit von 49 Millisekunden. Auch im Hands-On stellten wir fest, dass das Smartphone Eingaben rasant umsetzt, was bei actionreichen Szenen durchaus den Unterschied zwischen Sieg und Niederlage ausmachen kann.

ROG Phone 2 im Gaming-Mode

Gespielt wird auf dem ROG Phone 2 zumeist im Querformat. Ein Gaming-Modus sorgt für unterbrechungsfreien Game-Spaß
Foto: TECHBOOK

Gaming-Modus sorgt für ungestörten Spiel-Spaß

Gespielt wird in einem speziellen Gaming-Modus, der sich mit einem Klick auf das entsprechende Icon öffnen lässt. Ist er aktiviert, konzentriert das ROG Phone 2 seine Leistung nahezu vollständig auf das Spielen. Außerdem werden störende Pop-Ups von Benachrichtigungen ausgeblendet, sodass Nutzer während des Zockens nicht gestört werden. Wer über den Touchscreen steuert, wird ein leichtes Feedback bei Wisch- und Touchgesten bemerken. Zudem sorgen eingebaute Vibrations-Sensoren für ein haptisches Feedback während des Spielens. Wer möchte, kann auch spezielles Zubehör an das ROG Phone 2 anschließen. Asus bietet beispielsweise ein GamePad mit echten Controllern sowie ein Dock zum Anschluss des Phones an einen externen Monitor an.

Insgesamt kommt das Spiele-Erlebnis auf dem ROG Phone 2 dem Gaming auf einer echten Konsole schon erstaunlich nah. Das Smartphone lässt sich vor allem mit dem GamePad bequem halten. Die seitlichen Anschlüsse für das USB-C-Ladekabel und die Kopfhörer sind während der Gaming-Session durchaus praktisch – immerhin stören die Kabel so nicht beim Halten. Noch nicht klären konnten wir die Frage, wie lange der fest eingebaute 6.000-mAh-Akku beim Dauerzocken durchhalten wird. Immerhin verspricht die hohe Kapazität aber einen langen Atem. Geladen wird die Batterie dank 30 Watt recht schnell. Ein spezielles Kabel ist für den hohen Stromtransfer dabei nicht notwendig.

Der Vorgänger im Test: So schlägt sich das erste ROG Phone

Die wichtigsten Daten zusammengefasst

Asus ROG Phone 2:

  • Display: 6,59 Zoll AMOLED, 2.340 x 1.080 Pixel, HDR, 120 Hz
  • Prozessor: Snapdragon 855, Octa-Core mit bis zu 2,96 GHz, Adreno 640
  • Frontkamera: 24 MP
  • Hauptkamera: Dual-Kamera mit 48 MP und Ultra-Weitwinkel mit 13 MP
  • Akku: 6.000 mAh, 30 Watt Fast Charging, USB C (2x)
  • System: Android 9 Pie mit ZenUI, spezieller Gaming-Modus
  • Anschlüsse: WLAN ad, Bluetooth 5, NFC, Dual GPS, USB 3.1, Klinkenanschluss
  • Sonstiges: Frontlautsprecher, Kühl-System, Vibration beim Spielen, zwei USB-C-Buchsen, Erweiterung um Gaming-Module

 

  • Elite Edition: 12 GB RAM, 512 GB Speicher / schwarz glänzend – 899 Euro
  • Ultimate Edition: 12 GB RAM, 1 TB Speicher / mattschwarz – 1.199 Euro

Während die Elite Edition für knapp 900 Euro ab sofort erhältlich ist, müssen Interessenten auf die Ultimate Edition noch etwas warten. Diese soll im Laufe des vierten Quartals 2019 auf den Markt kommen und bietet einen doppelt so großen Speicher. Auch die Downstream-Geschwindigkeit ist mit LTE Cat.20 (2 Gbit/s) etwas schneller als beim günstigeren Modell, das LTE Cat.18 unterstützt (1,2 Gbit/s). Mit knapp 1.200 Euro ist es aber auch deutlich teurer.

TECHBOOK meint

„Das Asus ROG Phone 2 wirkt auf den Blick nicht nur wuchtig, es ist auch schwer. Der Hersteller spielt aber mit dem besonderen Design und hebt die Kanten und Ecken offenbar bewusst hervor. Das ist eigensinnig, hat aber seinen Reiz. Als Smartphone gesehen ist das Gerät eines der aktuell leistungsstärksten Modelle auf dem Markt. Besonders kann es aber beim Gaming-überzeugen. Per Knopfdruck lässt sich der Gaming-Mode aktivieren und die klassische ZenUI hinter sich lassen. Hier werden alle störenden Einblendungen ausgeschaltet – der Fokus liegt ganz auf dem Gaming. Eingaben funktionieren dank ultraschallbasierter Touch-Controller sehr genau. Selbst am Vibrations-Feedback hat Asus nicht gespart. All diese Optimierungen sorgen für ein Spiele-Erlebnis, das dem einer echten Konsole sehr nahe kommt. Dennoch bleiben Kritikpunkte: So unterstützt das ROG Phone 2 kein Wireless Charging und ist auch nicht vor Spritzwasser geschützt. Der Preis ist teuer, bleibt im Vergleich zu den anderen Top-Smartphones aber noch im Rahmen. Für Spiele-Fans ist das ROG Phone 2 daher durchaus einen Blick wert.“ – Rita Deutschbein, Redakteurin

Selbst Gaming-Experten kommen bei diesem Quiz an ihre Grenzen!

Themen