Alte Optik, moderne Ausstattung

iPhone SE 2020 ist offiziell und schon ab 479 Euro verfügbar

Apple hat das neue iPhone SE 2020 vorgestellt
Foto: Apple

Nach Monaten voller Gerüchte hat Apple nun sein zweites Budget-iPhone vorgestellt. Das neue Modell heißt iPhone SE 2020 und hebt sich namentlich somit nur durch die Jahreszahl von der vorherigen Variante ab. TECHBOOK verrät hier, wie das neue Smartphone ausgestattet ist und wie viel es kostet.

Im März 2016 erblickte das iPhone SE das Licht der Welt. Apple hatte das Smartphone als aufgefrischte Version des damals bereits in die Jahre gekommenen iPhone 5s vorgestellt. Das iPhone SE besaß das altbekannte eckige Metallgehäuse früherer Versionen und auch den runden Home-Button. Das Besondere: Das 64-GB-Modell gab es zum Start bereits für 489 Euro. Für Apple ein echter Preiskracher. Offiziell vermarktet wird das iPhone SE mittlerweile nicht mehr. Doch ab sofort gibt es einen Ersatz – das frisch vorgestellte iPhone SE 2020.

iPhone SE 2020: Technische Ausstattung 

Lange Zeit gab es Spekulationen darum, für welchen Namen sich Apple entscheiden würde. Ursprünglich wurden die Versionen iPhone SE 2 und iPhone 9 hoch gehandelt. Nun heißt das neue Budget-Smartphone schlicht iPhone SE 2020. Es ist eines der kompaktesten Smartphones, das es derzeit auf dem Markt gibt. Der Bildschirm hat eine Diagonale von 4,7 Zoll und ist von auffallend breiten Rändern eingerahmt. Die Fullview-Optik moderner Geräte fehlt dem Modell somit. Apple verwendet die Retina-Technologie mit True Tone, Dolby Vision und HDR 10. Die Auflösung beträgt 1334 x 750 Pixel.

iPhone SE

Außen viel iPhone 8, innen der neueste Apple-Chip: das neue iPhone SE.
Foto: Foto: Apple/dpa-tmn

Zwischen iPhone 8 und iPhone 11

Auch abseits der Display-Merkmale haben sich viele Spekulationen zur Ausstattung bewahrheitet. So ist das iPhone SE 2020 optisch sehr stark an das iPhone 8 angelehnt, technisch aber mit moderneren Komponenten ausgestattet. Als Betriebssystem kommt ab Werk iOS 13 zum Einsatz.

Während das iPhone 8 mittlerweile drei Jahre alt ist und dementsprechend als Prozessor noch der alte Apple A11 Bionic zum Einsatz kommt, arbeitet im neuen iPhone SE 2020 der A13 Bionic, der auch in den aktuellen iPhone-11-Modellen steckt. Hinzu kommen 3 GB RAM und zwischen 64 GB und 256 GB Speicher.

Das Smartphone ist in der Lage NFC-Tags zu scannen, eine Funktion, die bislang nur dem iPhone XR, iPhone XS und dem iPhone 11 vorbehalten war. Dem Budget-Smartphone ist es damit möglich, durch das Scannen der Tags automatisch bestimmte Automationen auszuführen – wie etwa dem Abspielen von Playlists oder dem Dimmen von Licht.

Außerdem gibt es WLAN ax (WiFi 6), Bluetooth 5.0 sowie Gigabit-LTE. 5G unterstützt das iPhone SE 2020 hingegen nicht. Angaben zur Akku-Kapazität hat Apple nicht gemacht. Der Hersteller verrät lediglich, dass die Laufzeit der des iPhone 8 gleichen soll. Hier liegt die Nennladung bei 2691 mAh. Aufladen lässt sich die Batterie des neuen iPhones auf Wunsch auch kabellos.

Kommt auch 2020: Alle Infos zum iPhone 2020

Nur Single-Kamera vorne und hinten, dafür Touch ID

Apple verkauft das neue, günstige iPhone in den Farben Weiß, Schwarz und Product (Red). Auf der Rückseite findet sich – angelehnt an das iPhone 8 – lediglich eine einzelne Kamera, die Bilder mit bis zu 12 Megapixel aufnimmt, über eine f/1.8 -Blende, optische Bildstabilisierung und einen bis zu 5-fachen digitalen Zoom verfügt. Immerhin hat Apple aber die Kamera-Software aktualisiert und bietet nun unter anderem Smart HDR, 4K-Videos mit bis zu 60 fps (Frames per Second) sowie einen softwareseitigen Bokeh-Effekt an. Sie macht sie doch eher zurückhaltende Kamera-Ausstattung etwas moderner.

Ebenfalls nur eine einzelne Kamera findet sich auf der Vorderseite. Die 7-Megapixel-Frontkamera erlaubt Video-Telefonie über Facetime in HD-Qualität und wird von einer f/2.2-Blende begleitet. Auf Face ID, also die Entsperrung des iPhone SE 2020 per Gesichtsscan, müssen Nutzer aber verzichten. Stattdessen bedient sich Apple dem bei den neueren Modellen mittlerweile gestrichenem Touch ID. Der dafür notwendige Fingerabdrucksensor sitzt im Home Button unter dem Display.

Preise und Verfügbarkeit

Apple startet den Vorverkauf des iPhone SE 2020 bereits am Freitag, den 17. April, um 14 Uhr. In den Läden verfügbar ist es ab dem 24. April, also wie gewohnt eine Woche später.

Für die Version mit 64 GB müssen Käufer 479 Euro auf den Tisch legen. Die 128-GB-Variante kostet 529 Euro und für das Modell mit 256 GB Speicher verlangt Apple 649 Euro. Damit ist das neue iPhone SE zum Start sogar günstiger als die erste Generation vor vier Jahren.

Themen