Trotz immer mehr Gigabyte

Darum ist der iPhone-Speicher ständig voll

Frau tippt auf Handy.
Egal, was man macht, irgendwie ist der Speicher des iPhones immer voll.
Foto: Getty Images

Sind Sie auch genervt von der Warnung Ihres iPhones „Speicher fast voll“? Das neue Update oder ein Foto sind dann häufig nicht mehr möglich. Gefühlt erscheint die Meldung derzeit immer häufiger. TECHBOOK erklärt, warum Sie dieses Gefühl nicht täuscht.

Immer wieder Fotos, Videos und Apps löschen zu müssen, weil der Speicher voll ist, kann ganz schön nervig sein. Eine aktuelle Studie belegt jetzt, dass das nicht nur ein Gefühl ist, sondern iPhone-Nutzer tatsächlich immer häufiger darauf hingewiesen werden, dass Ihr Speicherplatz voll ist. Schuld daran ist aber nicht das Smartphone, sondern die Apps: Zwar wurde auch der Speicherplatz auf dem iPhone immer größer, allerdings nicht so schnell wie die Größe der Apps. Deren Daten haben sich nämlich in den vergangenen vier Jahren um 1000 Prozent vergrößert.

SensorTower hat die zehn beliebtesten iOS-Apps und deren Datengröße analysiert.

SensorTower hat die zehn beliebtesten iOS-Apps und deren Datengröße analysiert.
Foto: SensorTower

Wie die Untersuchung von SensorTower zeigt, benötigen die Apps immer mehr wertvollen Speicherplatz. Deshalb erhalten iPhone-Nutzer auch häufiger eine Aufforderung, Daten von dem Smartphone zu löschen, um so Platz für neue Fotos und Videos zu schaffen. So hat die Größe der zehn beliebtesten iOS-Apps innerhalb der vergangenen vier Jahre um ein vielfaches zugenommen.

Apps wie Facebook oder Google Maps verbrauchten beim Download im Jahr 2013 noch nicht einmal 200 Megabyte, aktuell sind es beinahe 2 Gigabyte. Damit sind die Apps richtige Speicherfresser geworden, zumal die Statistik nur die reine Installationsgröße aufzeigt. Beliebte Apps wie zum Beispiel Instagram oder WhatsApp nutzen noch zusätzlichen Speicherplatz, weil sie sich Daten aus dem Internet herunterladen.

Richtig größenwahnsinnig ist Snapchat geworden, ist ganze 51-mal größer geworden. Die App mit dem geringsten Größenwachstum ist laut der Analyse Spotify, aber auch diese ist in dem Zeitraum sechsmal größer geworden.

Einige Apps haben ihr Datenvolumen besonders ausgereizt wie etwa Spitzenreiter Snapchat, Uber oder Gmail.

Einige Apps haben ihr Datenvolumen besonders ausgereizt wie etwa Spitzenreiter Snapchat, Uber oder Gmail.
Foto: SensorTower

So schaffen Sie Platz

Wie viel Speicherplatz auf Ihrem iPhone belegt ist, können Sie ganz einfach nachschauen. Gehen Sie hierfür in den Einstellungen auf den Menüpunkt „Allgemein“, dort auf „Speicher- und iCloud-Nutzung“. Unter dem Menüpunkt „Speicher verwalten“ können Sie sehen, wie viel Speicherplatz auf Ihrem iPhone noch verfügbar ist. Außerdem können Sie genau erkennen, welche Apps den meisten Speicherplatz verbrauchen und gegebenenfalls Apps löschen. Wie Sie Ihren iPhone-Speicher am einfachsten leeren und bis zu 10 GB Speicher freiräumen können, lesen Sie hier.

So können Sie Ihren Speicherplatz auf dem iPhone überprüfen.

In den Einstellungen können Sie unter dem Menüpunkt „Speicher verwalten“ sehen, wie ausgelastet Ihr Speicher ist.
Foto: TECHBOOK