Tipps für Android

Diese Apps können Ihre Akkulaufzeit verlängern

Im Play Store für Android-Geräte gibt es gute Apps, die helfen können die Akku-Laufzeit Ihres Smartphones zu verlängern.
Im Play Store für Android-Geräte gibt es gute Apps, die helfen können die Akku-Laufzeit Ihres Smartphones zu verlängern.
Foto: Getty Images

Er ist einfach immer zu schnell leer: der Smartphone-Akku. Einige Apps versprechen, dieses Problem zu lösen und den Akku zu schonen. TECHBOOK hakt nach, was solche Apps taugen.

Gefühlt ist er immer zu schnell leer, die nächste Steckdose in weiter Ferne. Doch das Problem könnte vielleicht der Vergangenheit angehören. Denn Akkuspar-Apps aus dem Play Store versprechen, dass sie die Akkulaufzeit beim Smartphone verlängern können, der Akku nicht so schnell geladen werden muss. Aber können die Apps dieses Versprechen halten?

Top-Artikel zum Thema
ipad-netzteil

„Diese Apps sind durchaus empfehlenswert, denn sie helfen tatsächlich dabei, die Akkulaufzeit zu verlängern“, sagt der App-Experte Markus Burgdorf. Nur eins sollten Nutzer solcher Apps unbedingt beachten: Das Herunterladen aus dem Store allein reiche nicht aus. Die Apps müssten dann auch aktiv benutzt werden, rät der Experte. Erst bei aktiver Nutzung können die Akkuspar-Tipps, wie etwa das Schließen von Apps, die nur im Hintergrund laufen und so unnötig Strom verbrauchen, auch funktionieren.

Doch das war nicht immer so. In den letzten Jahren habe sich eine neue Entwicklung vollzogen. „Während die ersten Akku-Spar-Apps eigentlich nur selbst Strom verbraucht haben und dadurch eigentlich Fake-Apps waren, sind die besseren Apps mittlerweile intelligenter geworden und können so tatsächlich dabei helfen, die Laufzeit des Akkus zu verlängern und dem Nutzer richtiges Laden der Akkus beibringen“, erklärt Burgdorf.

Battery Doctor (Battery Saver)

Mit mehr als 100 Millionen Downloads ist die App (hier erhältlich) eine der beliebtesten Apps im Play Store. Sie versucht die Leistung Ihres Akkus auf unterschiedlichste Weise zu optimieren. Mit der App können Sie den Ladezustand Ihres Akkus überprüfen und herausfinden, wie sich die Leistungsfähigkeit in verschiedenen Aktionen etwa beim Zocken oder bei der Nutzung von WLAN verändert. Daneben erhält der Nutzer wichtige Tipps, wie er das Handy am besten auflädt und kann dadurch die gesamte Lebensdauer des Akkus verlängern.

Anwendungen, die im Hintergrund des Smartphones ablaufen und Strom verbrauchen, können in Echtzeit kontrolliert und beendet werden. Davon profitiert nicht nur der Akku, sondern auch der Nutzer, weil sich die Geschwindigkeit des Smartphones ebenfalls erhöhen kann, wenn einige Anwendungen im Hintergrund geschlossen werden. Außerdem gibt es einen Schnellzugriff auf bestimmte Systemeinstellung, die den Akkuverbrauch beeinflussen, zum Beispiel die Helligkeit. Nutzer können zudem einen Zeitplan von Stromsparmodi für die Schule, Arbeit oder Nacht erstellen.

Battery Doctor (Battery Saver)

Die App Battery Doctor (Battery Saver) zeigt in Echtzeit an, wie viel Akkuleistung einzelne Apps verbrauchen.
Foto: Battery Doctor (Battery Saver)

Greenify

Früher war für die App (hier erhältlich im Play Store) ein Root des Smartphones notwendig. Ein Android-Smartphone zu rooten bedeutet, dass man als Benutzer vollständige Rechte über das System erhält, in etwa vergleichbar mit den Administratorrechten am Computer. Dabei besteht immer auch die Gefahr, dass man einen Fehler macht und so sein Gerät gefährdet, eine Weile war dieser Weg jedoch notwendig, um Apps wie Greenify zu nutzen.

Bei Greenify geht es allerdings teilweise auch ohne. Die Funktion des Ruhezustands befördert Anwendungen, die im Hintergrund Strom fressen, in einen Ruhezustand. Das schont den Akku und erhöht ganz nebenbei auch noch die Geschwindigkeit des Handys. Im Menü der App können Sie in der Anwendungsanalyse Apps auswählen, die in den Ruhezustand gebracht werden sollen. Über einen Schnellzugriff haben Sie die Option, ausgewählte Apps ganz automatisch in den Ruhezustand zu versetzen. Welche Apps echte Stromfresser sind, zeigt die App auch an. Für den kompletten Funktionsumfang der App ist jedoch ein Root des Handys nötig.

Die App Greenify analysiert, welche Apps im Hintergrund unnötig den Akku verbrauchen.

Die App Greenify analysiert, welche Apps im Hintergrund unnötig den Akku verbrauchen.
Foto: Greenify

Amplify

Für die kostenlose App (hier erhältlich im Play Store) können zufriedene Nutzer spenden. Auch wenn die App viele tolle Möglichkeiten bietet, auf den Stromverbrauch des Akkus zu achten, hat sie dennoch einen Nachteil: Das Gerät muss für die Verwendung gerootet werden. In erster Linie überprüft die App sehr genau alle Verbrauchsdaten des Akkus. Die App-Statistik zeigt, sämtliche Wakelock-Zeiten an. Wakelocks hindern das Smartphone daran, in den Ruhezustand zu gehen, wodurch mehr Strom verbraucht wird, als wenn sich das Gerät im Ruhemodus befindet.

Deshalb ist es – gerade wenn es um den Akku geht – entscheidend, Wakelocks auf dem Handy zu torpedieren. Amplify kann genau das. Außerdem greift die App tief ins System ein, indem einzelne Optionen von Diensten oder Apps deaktiviert werden können. Diese Veränderungen können die Laufzeit des Akkus deutlich verlängern. Aber aufgepasst: Die App ist eher für Smartphone-Kenner geeignet, da sonst Änderungen vorgenommen werden können, die nur noch schwer rückgängig zu machen sind.

Amplify Battery Extender -Root

Amplify bietet Nutzern viele Optionen, den Akkuverbrauch des Smartphones genau zu überprüfen.
Foto: Amplify Battery Extender -Root

Nur für Android

Apps, die die Akkulaufzeit verlängern können, existieren nur im Play Store. Zwar werden auch im App Store solche Apps angeboten, aber ihre Wirkung ist eher zweifelhaft, da iOS keinerlei Eingriffe in das System ermöglicht, somit auch den Akkuspar-Apps eine Funktionsweise nahezu unmöglich macht. Nutzern eines iPhones bleiben nur typische Akku-Tipps als Option. Wie Ihr Smartphone-Akku länger hält, wenn Sie ein iPhone besitzen, lesen Sie hier. Abgesehen davon leistet der Stromsparmodus des iPhones ebenfalls einen guten Job.