TECH-HACK

Eigenen Beamer aus Lupe und Smartphone bauen

Der Filmabend im Schlafzimmer funktioniert auch ohne teures Equipment. Mit einem Karton und einer Lupe können Sie Ihr Smartphone einfach in einen Beamer verwandeln.

Warum viel Geld für einen Beamer ausgeben, wenn man sich auch selbst einen basteln kann. Wir erklären in diesem Tech-Hack, wie das geht. Der selbstgebaute Projektor funktioniert wie herkömmliche Beamer. Das Smartphone-Display wird durch die Lupe vergrößert an die Wand geworfen. Damit die Helligkeit nicht in alle Richtungen verloren geht, baut man das Smartphone in einen verschließbaren Pappkarton.

Schneiden Sie auf einer Seite ein Loch in der Größe der Lupe aus und befestigen sie diese dort. Jetzt müssen Sie das Smartphone im Inneren nur noch so ausrichten, dass die Projektion an der Wand scharf ist. Dann: Kiste zu und Film ab!

Top-Artikel zum Thema
batterie-trick

Damit die Projektion an der Wand gut sichtbar ist, sollte der Raum möglichst dunkel sein. Denn ein Smartphone-Display hat natürlich im Vergleich zu einem handelsüblichen Beamer kaum Leuchtkraft.

Zugegeben: Einen vollwertigen Beamer mag die selbstgebastelte Konstruktion nicht ersetzen, aber immerhin spart man so viel Geld – und hat obendrein Spaß beim Basteln!