Neue Funktion

So schalten Sie nervige Anrufe Unbekannter auf dem iPhone einfach stumm

Das neue iOS 11 hat es auf mehr als 180.000 Apps abgesehen. Diese sind dann nicht mehr kompatibel.
Dank iOS 13 bekommt das iPhone eine Reihe hilfreicher, neuer Verbesserungen
Foto: Getty Images

Keine Lust auf nerviges Telefon-Marketing, Umfragen oder Werbe-Anrufe von Bots? Ein Update in iOS 13 bringt unerwünschte Anrufe von unbekannten Nummern zum Schweigen - und das in Sekundenschnelle.

„Anrufe von unbekannten Nummern werden direkt unterbunden, an die Voicemail gesendet und in der Liste verpasste Anrufe gespeichert“, erklärt Apple selbst.

Teil des neuen Apple-Updates ist eine brandneue Funktion für das iPhone, mit der lästige Spam-Anrufe von Fremden der Vergangenheit angehören. Die neueste Version der iOS-Software verfügt über eine Einstellung, mithilfe derer sich die Anrufe Unbekannter automatisch stumm schalten lassen. In iOS 13 gibt es fortan die Einstellungsmöglichkeit „Unbekannte Absender filtern“. Durch Aktivierung dieser Option lassen sich „direkte“ Anrufe von Personen blockieren, die Sie nicht kennen.

Rufnummern, mit denen der Nutzer noch nie in Kontakt war und die nicht in dessen Kontaktliste gespeichert sind, werden so auf Anhieb blockiert. Hat der Besitzer des iPhones zuvor mit jemandem über dessen Rufnummer per Textnachricht kommuniziert oder wurde dessen Rufnummer in einer E-Mail mitgeteilt, wird der Anruf von dieser Nummer nicht blockiert.

Direkt zur Voicemail

Diese praktische Geräte-Einstellung leitet alle Anrufe von unbekannten Nummern direkt an die Voicemail. Die eingehenden Anrufe werden also gar nicht erst auf Ihrem Telefon angezeigt und haben so keine Möglichkeit, den Nutzer zu stören – von einem Hinweis auf neue Sprachnachrichten mal abgesehen.

Wenn das iPhone eine Nummer in den Mail-, Nachrichten- oder Kontakt-Apps finden kann, dann wird der Anruf durchgestellt. Ist das nicht möglich, wird der Anrufer automatisch abgewiesen. Sobald ein Anruf auf dem Gerät eingeht, wird die Nummer des Anrufers mit der Liste der Telefonnummern in den Spam-Apps anderer Anbieter verglichen. Im Fall einer Übereinstimmung wird in iOS die von der App festgelegte Bezeichnung angezeigt, etwa „Spam“ oder „Telemarketing“. Wenn die App eine Telefonnummer als Spam erkennt, sperrt sie den Anruf unter Umständen automatisch. Wenn der Nutzer selbst einen Anruf als Spam-Anruf identifiziert, kann dieser die Telefonnummer auch manuell auf dem Gerät sperren. Telefonnummern, die manuell gesperrt wurden, werden unter „Blockierte Kontakte“ aufgeführt.

Im ungünstigsten Fall läuft der Nutzer so am Ende natürlich Gefahr, ungewollt auch wichtige Anrufe zu verpassen, wenn diese Funktion eingeschaltet ist. Bevor die neue Option also aktiviert wird, sollten Anwender sicher stellen, dass alle wichtigen Kontakte auf dem Gerät hinterlegt wurden, damit keine Anrufe von Wichtigkeit verpasst werden.

Nach einem erfolgten Notruf wird „Unbekannte Anrufer filtern“ im übrigen für die darauf folgenden 24 Stunden vorübergehend deaktiviert, damit das iPhone erreichbar ist.

Auch interessant: Update auf iOS 13.1.2 – Apple kann nicht mal mehr Taschenlampe

Wie das neue Feature aktiviert werden kann

Zuerst müssen Sie auf iOS 13 aktualisieren. Die Version des Systems kann ganz leicht in den Systemeinstellungen überprüft werden. Dort finden sich die Angaben unter: Allgemein > Software-Update. Wenn das Telefon vorab aktualisiert werden muss, sollten sie zuvor über ein Backup nachdenken, falls kein aktuelles vorhanden sein sollte.

Telefonnummern, die unter „Blockierte Kontakte“ angezeigt werden, sind solche, die manuell gesperrt wurden.
Foto: Apple.com

Nachdem die notwendige Aktualisierung durchgeführt wurde, findet sich die neue Funktion ebenfalls unter: Einstellungen > Telefon. Dort einfach nach unten scrollen bis zur Option „Unbekannte Anrufer filtern“ („Silence Unknown Callers“) und den zugehörigen Button betätigen.

Themen