Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

59 Prozent teurer

Enormer Preisanstieg für Akkutausch beim iPhone 14 

Das iPhone 14 Plus soll laut Apple die längste Akkulaufzeit in einem iPhone haben
Das iPhone 14 Plus soll laut Apple die längste Akkulaufzeit in einem iPhone habenFoto: dpa picture alliance

Beim iPhone 14 hat Apple die Preise für alle Modelle ordentlich angezogen. Doch nicht nur das – auch eine Reparatur wird nun deutlich teurer.

Jahrelang war der Akkutausch bei iPhones relativ günstig. Nach der Batterygate-Kontroverse hatte Apple den Preis 2018 für einige iPhone-Modelle zeitweise auf 29 Euro gesenkt. Mittlerweile liegt der Preis bei 74,99 Euro für alle Modelle ab iPhone X bis iPhone 13. Für die iPhone-SE-Serie und iPhone 6 bis iPhone 8 werden 55 Euro fällig. Damit bietet Apple im Vergleich zu anderen Smartphone-Herstellern bisher sehr günstig einen neuen Akku an – das ändert sich nun mit der Einführung des iPhone 14.

59 Prozent Preisanstieg für die Reparatur

Nicht nur sind alle Modelle durch die Bank teurer geworden – das günstigste iPhone 14 steigt hierzulande von 899 Euro auf 999 Euro und das 14 Pro Max von 1249 Euro auf 1449 Euro. Auch den Tausch des fest verbauten Akkus hat Apple nun deutlich teurer gemacht. In Deutschland werden statt 74,99 Euro nun 119 Euro fällig. Dieser Preis gilt sowohl für iPhone 14 und 14 Plus als auch iPhone 14 Pro und 14 Pro Max. Das sind knapp 45 Euro oder fast 59 Prozent mehr.

Der Preis für einen Akkutausch beim iPhone 14 Pro Max im Vergleich zum iPhone 13 Pro Max
Der Preis für einen Akkutausch beim iPhone 14 Pro Max im Vergleich zum iPhone 13 Pro MaxFoto: TECHBOOK

Lesen Sie auch: Das iPhone 14 ist da – und ich bin froh, dass ich ein iPhone 13 habe 

Ist der Akku im iPhone 14 teurer?

Es ist unklar, warum der Akkutausch beim iPhone 14 auf einmal so viel teurer ist. Von außen betrachtet sind iPhone 13 und iPhone 14 praktisch baugleich. Außerdem sind Apples Smartphones seit dem iPhone 5 darauf ausgelegt, dass häufig ersetzte Bauteile wie Display, Akku, Lightning-Port und Kamera schnell und leicht zugänglich sind. Dass das beim iPhone 14 anders sein soll, ist eher unwahrscheinlich.

Zwar hat das iPhone 14 Plus laut Apple die längste Akkulaufzeit in einem iPhone. Genaue Informationen über die Batteriekapazität gibt das Unternehmen jedoch nicht heraus. Legt man aber die Spezifikationen aus der Chemtrec-Datenbank für Gefahrenstoffe zugrunde, ist die Kapazität kaum gestiegen:

  • iPhone 14: 12,68 Wattstunden (iPhone 13: 12,41 Wattstunden)
  • iPhone 14 Plus: 16,68 Wattstunden (–)
  • iPhone 14 Pro: 12,38 Wattstunden (iPhone 13 Pro: 11,97 Wattstunden)
  • iPhone 14 Pro Max: 16,68 Wattstunden (iPhone 13 Pro Max: 16,75 Wattstunden)

Demnach ist die Kapazität der Akkus im iPhone 14 Plus und 14 Pro Max gegenüber dem iPhone 13 Pro Max sogar geringer. Apple kann den neuen Preis also nicht durch höhere Produktionskosten für die Batterien selbst rechtfertigen. Auf eine TECHBOOK-Anfrage hat Apple bislang nicht geantwortet.

Kosten nur bedingt durch Garantie abgedeckt

Sowohl innerhalb der einjährigen Apple-Garantie als auch unter AppleCare Plus bietet Apple den Akkutausch ohne zusätzliche Kosten an. Das gilt allerdings nur, wenn die Kapazität weniger als 80 Prozent nach 500 Ladevorgängen beträgt. Liegt der Wert nicht darunter, fallen somit 119 Euro für den Tausch an.

Quellen

Themen

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für