Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Neuheit in Deutschland

Das gab’s noch nie! Apple verkauft seine iPhones jetzt günstiger

generalüberholte iPhones
Die iPhone-Preise sind in der Regel stabilFoto: Getty Images

Unerwartete Neuerung im Hause Apple. Der iPhone-Hersteller bietet nun zum ersten Mal in Deutschland seine Geräte zum reduzierten Preis an. TECHBOOK verrät, was es damit auf sich hat.

Wer bislang ein iPhone direkt von Apple kaufen wollte, musste den Vollpreis zahlen. Im Online-Shop des Konzerns und in den Apple Stores gibt es nämlich keine Rabatte. Jetzt gibt es zum ersten Mal aber die Möglichkeit, iPhones zum vergünstigten Preis zu erwerben. Das Zauberwort lautet „refurbished“ bzw. generalüberholt.

Apple erweitert Refurbished-Sortiment in Deutschland

Hierzulande bietet Apple bereits seit längerem generalüberholte Geräte an. Bislang waren das aber nur iPads, iMacs und MacBooks. Wer die nicht ganz leicht zu findende Seite auf der Homepage von Apple entdeckt hat, kann dort sogar über zehn Prozent beim Kauf sparen. Aktuell zahlt man dort für ein MacBook Air mit dem M1-Chip zum Beispiel 959 Euro statt 1129 Euro – spart also ganze 170 Euro.

Nun gibt es neben den bereits bekannten Produktkategorien auch endlich generalüberholte iPhones beim Hersteller selbst. Diese konnte man vorher in Deutschland nur bei Drittanbietern wie Rebuy, Amazon oder auch dem Discounter Aldi erwerben. Der Unterschied: Deren Geräte werden nicht von Apple selbst refurbished, sondern entweder von den Anbietern oder beauftragten Dienstleistern.

Was kosten generalüberholte iPhones?

Apple bietet im Refurbished-Bereich seiner Homepage nur bestimmte iPhone-Modelle an. Interessenten finden insgesamt sieben Modelle. iPhone 11/12, iPhone 11/12 Pro, iPhone 11/12 Max und iPhone 12 mini. Verfügbar sind unterschiedliche Speichergrößen.

Für potenzielle Apple-Käufer zeigt sich sofort der erste Vorteil. Die Pro-Modelle der 11er- und 12-iPhone-Reihe gibt es als Neuware bereits nicht mehr direkt bei Apple. Damit erweitert der Apfel-Konzern also indirekt seine Produktpalette.

Und auch die Preise bzw. die Preisersparnis ist ok. Schauen wir uns beispielhaft ein iPhone 12 mit 128 GB Speicher an. Das Gerät aus dem Jahr 2020 kostet neu bei Apple 849 Euro. Generalüberholt kommt man auf einen Preis von 709 Euro. Eine Ersparnis von 140 Euro.

Auch interessant: Die wohl kurioseste iPhone-Funktion

Was bedeutet „refurbished“ bei Apple

Apple garantiert, dass alle generalüberholten iPhones mit neuem Akku ausgeliefert werden. Sollten Ersatzteile verbaut worden sein, dann sind diese immer von Apple selbst. Käufer bekommen außerdem das komplette Zubehör dazu. Ein Jahr Garantie verspricht Apple beim Kauf eines generalüberholten iPhones.

Kann man ein iPhone selbst bauen? TECHBOOK hat’s ausprobiert!

Youtube Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Fazit: Generalüberholte iPhones von Apple lohnen sich

Auch wenn es keine riesigen Rabatte gibt, empfinden wir das Programm als gut. Es ist nachhaltig und macht ältere Pro-Modelle wieder direkt von Apple zugänglich. iPhones sind darüber hinaus sehr wertstabil und werden auch auf dem Gebrauchtmarkt noch zu hohen Preisen gehandelt. Insofern ist der vermeintlich kleine Rabatt von Apple gar nicht so gering. Es gibt natürlich weiterhin günstigere Angebote, auch im Refurbished-Bereich. Die Qualitätsversprechen von Apple selbst verlocken aber durchaus dazu, direkt beim Hersteller zu kaufen

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für