Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Weltneuheit

Erste MicroSD-Speicherkarte mit 1 Terabyte im Handel

Sandisk hat die erste MicroSD-Karte mit 1 Terabyte Kapazität bereits auf dem MWC 2019 vorgestellt. Nun ist das Speicherwunder tatsächlich im Handel erhältlich.

Erst Anfang des Jahres hat Speicherhersteller Lexar die erste SD-Karte mit einem Terabyte (TB) Speicher vorgestellt. Damit kam Lexar dem Marktführer Sandisk zuvor, der bereits seit mehreren Jahren an einem Prototypen arbeitete. Nun will Sandisk sich mit der ersten im Handel erhätlichen 1-TB-Karte im MicroSD-Format die Speicherkrone wieder zurückholen.

Gute Geschwindigkeiten

Die Sandisk-Extreme-Karten haben normalerweise 160 Megabyte pro Sekunde (MB/s) Lesegeschwindigkeit und 90 MB/s Schreibgeschwindigkeit, das neue 1-TB-Extreme-Modell ist hier keine Ausnahme. Gerade für die Videoaufnahme in 4K-Auflösung mit bis zu 120 Bildern pro Sekunde (FPS) eignen sich die Extreme-Modelle hervorragend. Wer mit solchen Auflösungen arbeitet, ist damit deutlich besser bedient als mit den ebenfalls von Sandisk stammenden Ultra-Modellen. Außerdem ist die Karte schneller als Lexars 1-TB-SD-Karte, die nur 90 MB/s Lesen und 70 MB/s Schreiben unterstützt.

Auch interessant: Das ist die schnellste SD-Speicherkarte mit einem Terabyte der Welt

Was passt auf die Speicherkarte?

Ein Terabyte entspricht in etwa der Kapazität von 1.500 CD-ROMs. Das reicht aus für:

  • 17.000 Stunden Musik
  • 310.000 Bilder
  • 500 Stunden Filme
  • 35 Stunden 4K-Videos
Sandisk hatte die erste 1-TB-Speicherkarte, es handelte sich jedoch nur um einen Prototyp | Foto: SandiskFoto: dpa

Nicht voreilig kaufen

Die Speicherkarte kann bereits jetzt bei Amazon vorbestellt werden, kostet den Interessenten aber saftige 523 Euro und wird erst nach etwa einem bis drei Monaten ausgeliefert. Auf Sandisks eigener Seite ist die Karte zwar schon gelistet, aber noch nicht erhältlich.

Wenn Sie an dem kleinen Speicherwunder interessiert sind, sollten Sie sich vorher genau informieren, ob Ihr Smartphone, Kamera, Laptop oder Spielekonsole auch damit fertig wird. Viele Geräte haben eine Speichergrenze und erkennen größere Speicherkarten dann nicht mehr. Außerdem klingt es zwar cool, die MicroSD-Karte mit dem größten Speicher der Welt zu besitzen, aber wenn es auch eine Nummer kleiner geht, kommt man deutlich günstiger weg. Bei Amazon und anderen Anbietern gibt es die Sandisk Extreme mit 512 GB Speicher bereits ab 210 Euro, also für deutlich weniger als die Hälfte der 1-TB-Version.

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für