Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Getestet gegen Galaxy Note 9

Apples neue iPhones Xs und Xs Max haben ein Akku-Problem

iPhone Xs
Die Akkulaufzeit des iPhone Xs Max ist deutlich schwächer als die des Samsung Galaxy S9Foto: Getty Images

Die neuen iPhones Xs und Xs Max sind nicht nur die teuersten, sondern auch die technisch besten iPhones bisher. Ganz ohne Probleme kommen aber auch sie nicht aus: Wie „PhoneBuff“ nun in einem aufwändigen Test herausfand, ist die Akkulaufzeit der großen Version Xs Max im Vergleich mit dem Samsung Galaxy Note 9 deutlich schlechter.

Schon andere Tests zuvor bestätigten, dass etwa der Akku des iPhone Xs nicht so lange durchhält wie der des Vorgängermodells iPhone X – entgegen den Versprechen von Apple bei der Präsentation der Geräte. Der renommierte YouTube-Kanal PhoneBuff kommt bei seinem Vergleich des großen iPhone Xs Max (6,5 Zoll) mit dem Samsung Galaxy Note 9 (6,4 Zoll) auf ein ähnliches Ergebnis:

Youtube Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Um einen fairen Test unter gleichen Bedingungen zu ermöglichen, hat sich PhoneBuff ein besonders aufwändiges Verfahren ausgedacht: Beide Geräte liegen in einer Umgebung mit der exakt gleichen Temperatur, haben die gleiche Displayhelligkeit und Lautstärke und werden jeweils von einem Roboterarm bedient. Dieser soll exakt gleiche Bewegungsabläufe garantieren. Getestet wurden auf beiden Geräten Messenger-Apps, Telefonanrufe, Internet-Browser, Instagram, Videos und Spiele. Das Ergebnis: Als das iPhone Xs Max den Geist aufgibt, hat das Note 9 noch ganze 37 Prozent Akkulaufzeit übrig. PhoneBuff hat den Test zweimal durchgeführt, beide Male mit demselben Ergebnis.

Apple iPhone XS und iPhone XS Max im Test

iPhone Xs Max sollte effizienter sein

Das Ergebnis könnte man zunächst als logisch ansehen – immerhin hat das Galaxy Note 9 auch einen größeren Akku: 4.000 Milliamperestunden (mAh) stehen den 3.174 mAh des iPhone Xs Max gegenüber. Das ist ein Unterschied von knapp 20 Prozent, der Test fällt allerdings drastischer aus. Das, was bei einem Smartphone zudem am meisten Akku saugt, ist der Bildschirm – und der vom Galaxy Note 9 hat zumindest in der Theorie eine höhere Auflösung und müsste eigentlich mehr Akku verbrauchen. Allerdings ist ab Werk eine geringere Auflösung eingestellt, um Strom zu sparen. Da die meisten Nutzer bei dieser Auflösung bleiben, wurde sie für den Test nicht höher gestellt. Außerdem ist der Chipsatz im Note 9 laut „Forbes“ weniger energiesparend als der A12-Prozessor vom iPhone und Apples Software iOS 12 sollte zumindest eigenen Aussagen nach die effizienteste iOS-Version von allen sein. Die kleinere Version iPhone Xs kommt in Tests bisher sogar auf noch weniger Akkulaufzeit.

Auch Probleme mit dem Empfang

Die Akku-Probleme sind nicht die einzigen Kritikpunkte an den neuen iPhones: Zum Start beklagten Nutzer immer wieder Probleme mit dem Empfang, sowohl im WLAN als auch im LTE-Netz. Der Blog „Wiwavelength“ hat das auf Basis der Daten der amerikanischen Telekommunikationsbehörde FCC nachgewiesen und attestiert den neuen Geräten einen schwächeren Signal-Output als beim Vorgänger und vielen anderen Smartphones auf dem Markt. Apple reagierte inzwischen auf die Beschwerden und arbeitet an einer softwareseitigen Lösung des Problems.

Themen

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für