Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Smartphone

In diesen Ländern ist das iPhone X am günstigsten

Es scheint aktuell das Heißeste zu sein, was der Smartphone-Markt zu bieten hat: das iPhone X. Wo das Smartphone gekauft wird, macht aber einen großen Unterschied: Während das iPhone X in Deutschland 1149 Euro kostet, zahlen Kunden in Japan nur 849 Euro.

Apples neues Premium-Smartphone beeindruckt nicht nur mit seiner Technik, sondern auch mit seinem Preis: In Deutschland zahlen Kunden satte 1.149 Euro für das iPhone X. Besonders ärgerlich: Länder der Europäischen Union müssen mit am meisten für das neue iPhone zahlen. Nur in einem anderen Land kostet das Smartphone noch mehr: In Russland müssen Kunden 1.158 Euro bezahlen.

Aber auch im Heimatland des iPhones sorgte der relativ hohe Preis des neuen Modells für Aufsehen. Mit rund 886 Euro ist das Handy auch in den USA kein Schnäppchen. In den USA sind Apple-Produkte im weltweiten Vergleich mit am günstigsten, weil das Unternehmen dort seinen Hauptsitz hat.

Für den kleinsten Preis gibt es das iPhone X in Japan: Umgerechnet 849 Euro kostet das Smartphone dort. Touristen könnten über die „Tax-Free“-Regelung steuerfrei shoppen, so auch das iPhone X bis zu 300 Euro günstiger kaufen. Kanadische Kunden können mit 900 Euro pro Gerät ebenfalls deutlich günstiger einkaufen als hierzulande.

Die Preise des iPhones X schwanken weltweit. Bis zu 309 Euro Unterschied kann es beim Kauf geben.
Die Preise des iPhones X schwanken weltweit. Bis zu 309 Euro Unterschied kann es beim Kauf geben. Foto: Apple / TECHBOOKFoto: Apple

Steuern mit einrechnen

Je nach Land können die Preise noch variieren, Steuern noch hinzukommen. In den USA zum Beispiel kommt es sogar darauf an, in welchem Bundesstaat das iPhone über die Ladentheke geht. So zahlen Kunden im Bundesstaat Delaware 832,60 Euro für das iPhone X, im Staat New York dagegen 906,50 Euro. Auch in der EU unterscheiden sich die Preise. Grund hierfür sind die von den einzelnen Ländern selbst festgelegte Mehrwertsteuer.

Völlig kostenlos: Der TECHBOOK-Newsletter. Jetzt anmelden!

Lohnt sich ein Kauf im Ausland?

Augen auf heißt es beim Smartphone-Kauf also nicht nur bei der Wahl nach dem richtigen Wohnort, sondern auch bei der Auswahl des Urlaubslandes. Bis zu 124 Euro konnten deutsche Urlauber etwa beim Kauf eines iPhone 7 bei einem Aufenthalt in den USA sparen, beim älteren Modell 6S immerhin 114 Euro. Allerdings kommt am deutschen Zoll dann die Einfuhrumsatzsteuer oben drauf – wodurch sich der Kauf nicht länger rentiert. Innerhalb der Europäischen Union fällt diese – bis auf wenige Ausnahmen – allerdings weg.

Themen

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für