Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Jetzt verfügbar

Neuer Sky-Receiver bringt nicht nur Vorteile

Sky Q IPTV Box
Zum Start der neuen Fußball-Saison gibt Sky GasFoto: Getty Images

Sky präsentiert ein völlig neues Produkt. Sky Q gibt es jetzt auf dem Fernseher dank eines neuen Receivers auch über IPTV. TECHBOOK erklärt, welche Vorteile und Einschränkungen Nutzer haben.

Bislang hatten Nutzer von Sky Q zwei Arten von Receivern zur Auswahl. Je nach Empfangsart konnten sie entweder einen Kabel- oder einen Satelliten-Receiver wählen. Auf einer Pressekonferenz präsentierte der Pay-TV-Sender nun ein neues Produkt. Sky Q gibt es jetzt auch über IPTV, sprich das Internet. Dazu kommt ein kleiner handlicher Receiver. Das neue Angebot hinkt zum Start aber noch etwas hinterher.

Die Funktionen der neuen IPTV-Box für Sky Q

Große Überraschungen gibt es beim neuen Empfangsweg und dem dazugehörigen Receiver nicht. Es handelt sich vielmehr um eine Alternative zu den bestehenden Satelliten- und Kabellösungen. Vorteile für Kunden kann es aber trotzdem geben. Sat-Schüsseln kann nicht jeder Mieter nutzen und auch der Kabel-Anschluss ist nicht überall gelegt. IPTV ist genau dann die perfekte Lösung.

An der „Sky Q IPTV Box“ befindet sich ein LAN-Anschluss, verbinden lässt sie sich natürlich auch per WLAN. Die Abmessungen sind dabei extrem kompakt. Die Box erinnert mit 10,8 x 10,8 x 1,7 Zentimeter an ein altes Apple TV.

Nutzer der IPTV-Box empfangen 80 Programme, bestehend aus Free-TV-, Partner- und Sky-Sendern. Beliebte Privatsender wie RTL gibt es in HD. Sky empfiehlt mindestens eine 6 Mbit/s-Leitung.

Receiver hat noch nicht alle Funktionen

Zum Start der neuen Sky-Q-Box bekommen Nutzer noch nicht alle Funktionen. So wird es keinerlei UHD-Programm geben. Den Schritt, erstmal nur HD-Sender anzubieten, begründet Sky wie folgt: Man möchte es richtig machen und volle Funktionalität gewährleisten.

Auch interessant: Die neuen Serien und Filme auf Sky im August

Die gleiche Begründung liefert der Sender auch für die zweite fehlende Funktion. Es ist zunächst nicht möglich, Sendungen aufzunehmen. Die Box verfügt grundsätzlich aber sowohl über die Möglichkeit, UHD zu zeigen, als auch aufzunehmen. Beide Features werden irgendwann also wohl folgen. Bis dahin bleiben anstelle von Aufnahmen aber ja immer noch die Mediatheken.

Neue „Sky Q IPTV Box“ kommt im Abo und für jeden

Wie auch bei den anderen Empfangsarten startet das günstigste Abo bei 12,50 Euro monatlich. Dieses läuft 12 Monate und kann danach monatlich gekündigt werden. Ausgehend vom Grundpreis können Nutzer verschiedene Pakete dazu buchen. Auch hier bleibt alles beim alten.

  • Fußball Bundesliga (+12,50 Euro)
  • Sky Sport (+5 Euro)
  • Sky Cinema (+10 Euro)
  • Entertainment Plus/Netflix (+7,50 Euro)
  • Sky Kids (+5 Euro)
  • Multiscreen-Paket (+10 Euro)
  • Sky Go Plus Funktion (+5 Euro)

Je nach Vertrag können Bestandskunden auch zur neuen IPTV-Box von Sky Q wechseln.