Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
StartseiteHome EntertainmentGaming & Konsolen

Durch „The Last of Us“-Serie gehen Verkaufszahlen für Videospiel durch die Decke

Zurück in den Charts

Durch „The Last of Us“-Serie gehen Verkaufszahlen für Videospiel durch die Decke

Verkäufe der „The Last of Us“-Spiele steigen nach Start der HBO-Serie
Pedro Pascal übernimmt in „The Last of Us“ die Rolle des Protagonisten Joel MillerFoto: HBO

Fans der „The Last of Us“-Videospiele haben lange auf eine entsprechende filmische Adaption gewartet. Die neue Serie kann aber anscheinend auch Neuankömmlinge begeistern – denn die Verkäufe der Spiele steigen gerade rasant.

Mitte Januar ist die HBO-Produktion „The Last of Us“ an den Start gegangen. Seitdem sind die Verkäufe der gleichnamigen Videospiel-Reihe in UK um mehrere Hundert Prozent gestiegen.

„The Last of US“-Spiele wieder in den Charts

Die britische Association for UK Interactive Entertainment (dt. Verband für interaktive Unterhaltung in UK; kurz „Ukie“) gibt wöchentlich ein Ranking der meistverkauften Videospiele heraus. Die Daten werden von dem deutschen Marktforschungsunternehmen Gfk erhoben und geben durch ihre Aktualität ein gutes Bild darüber, welche Videospiele gerade im Trend sind.

Der aktuellen Ukie-Liste vom 24. Januar zufolge sind zwei Titel der „The Last of Us“-Serie plötzlich wieder unter den Top 40 der meistverkauften Spiele zu finden. „The Last of Us Remastered“, eine überarbeitete Version des PS3-Originalspiels für die PS4, landet auf Platz 32. „The Last of Us Part I“, ein komplettes Remake des Originalspiels für die PS5, schafft es sogar auf Platz 20. Beide Spiele waren noch in der vorangehenden Woche gar nicht in den Charts zu finden. In Italien hingegen landet das Sequel „The Last of Us Part II“ auf Platz 7 der meistverkauften Konsolenspiele (Quelle: Statista).

Wie das britische Videospiel-Newsportal „GamesIndustry“ berichtet, sind die Verkäufe für beide Titel um mehrere Hundert Prozent gestiegen. „The Last of Us Part I“ konnte einen Zuwachs von 238 Prozent gegenüber der Vorwoche verzeichnen. Bei der PS4-Version „The Last of Us Remastered“ sind die Verkäufe sogar um wuchtige 322 Prozent gestiegen. Die Gfk-Statistik umfasst jedoch nur die Verkäufe physischer Kopien der Spiele, digitale Verkäufe sind daher nicht eingerechnet.

TV-Serie mit Erfolgsstart

Für das amerikanische TV-Netzwerk HBO erweist sich „The Last of Us“ aktuell als Volltreffer. Wie die Konzernmutter Warner Bros. Discovery mitteilt, haben zu Prämiere der ersten Folge 4,7 Millionen Zuschauer allein in den USA eingeschaltet. Für HBO ist das der drittstärkste Serienstart seit 2010. Nur „Boardwalk Empire“ mit 4,81 Millionen und das „Game of Thrones“-Spin-off „House of the Dragon“ mit wahnsinnigen 9,99 Millionen Zuschauern zur Prämiere waren bislang erfolgreicher. In der zweiten Woche konnte HBO zudem einen Zuwachs um 22 Prozent verzeichnen, Folge 2 haben zum Start 5,7 Millionen Menschen in den USA gesehen.

Youtube Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Bereits im Vorfeld wurde die Adaption der „The Last of Us“-Spiele mit Spannung erwartet. Nach Ausstrahlung der ersten Folge hat die Serie hervorragende 99 Prozent Zustimmung von Kritikern laut Rotten Tomatoes erhalten. Auch eineinhalb Wochen später liegt der Score noch bei weiterhin sehr guten 97 Prozent. Nutzer bewerten die Serien auf IMDb ebenfalls mit herausragenden 9,4 von 10 Punkten.

Quelle

Ukie: „New Fire Emblem title tops UK boxed game charts in first week of release“ (aufgerufen am 25. Januar 2023)

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für