Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Tablets, Notebooks, Smartphones

Auswertung enthüllt, wann Weihnachtsgeschenke am günstigsten sind

Das neue Smartphone lieber jetzt oder kurz vor Weihnachten kaufen? Das Vergleichsportal guenstiger.de hat seine Kategorien und die dortigen Preisentwicklungen ausgewertet. Je nach Produktgruppe sollte man jetzt oder eher kurz vor dem Fest zugreifen.

Es sind noch ein paar Wochen, dann ist Weihnachten. Vor allem die Eiligen sichern sich schon jetzt die ersten Geschenke, andere kaufen wie jedes Jahr in letzter Sekunde vor dem Fest. Aber macht das überhaupt preislich einen Unterschied? Das Vergleichsportal guenstiger.de hat die Preise der vergangenen Jahre ausgewertet und herausgefunden: Wann wir Elektronikartikel kaufen, ist entscheidend für den Preis.

Die Experten haben für die Auswertung die Daten der 1560 beliebtesten Produkte aus insgesamt 28 Kategorien vor und nach der Weihnachtszeit der vergangenen zwei Jahren sowie die aktuelle Marktlage im Oktober 2017 analysiert. TECHBOOK erklärt, welche Elektronik Sie besser schon jetzt shoppen oder welche Sie lieber erst kurz vor dem Fest kaufen sollten.

Jetzt zugreifen bei Konsolen und Tablets

Alle, die gerne Spielekonsolen unter den Weihnachtsbaum legen wollen, sollten unbedingt jetzt handeln und ins nächste Elektronik-Geschäft gehen. Denn PlayStation 4 oder Xbox sind aktuell am günstigsten. Das könnte sich aber schon bald ändern. Die Zocker-Liebhaberstücke werden voraussichtlich vor Weihnachten bis zu vier Prozent und nach Weihnachten sogar bis zu sechs Prozent teurer im Vergleich zum derzeitigen Preis.

Auch Tablet-Interessierte sollten nicht mehr lange überlegen und lieber sofort ein Gerät kaufen. Die gibt es im Moment für ungefähr zwei Prozent weniger als in einigen Wochen. Menschen, die zu Weihnachten gerne etwas auf die Ohren hätten, sollten jetzt zuschlagen und Audio-Elektronik wie Lautsprecher oder Kopfhörer shoppen. Mit bis zu drei Prozent-Sparpotential können die Verbraucher rechnen. Vor Weihnachten werden die Audio-Schnäppchen dagegen deutlich abnehmen, meinen die Experten.

Fernseher in der Vorweihnachtszeit kaufen

Direkt vor dem Fest gibt es tolle Smartphone-Schäppchen. Der Handy-Kauf einige Tage vor Weihnachten hat aber einen Haken: Sie sollten die Preise vergleichen und aufpassen, dass Sie nicht auf einen Wucherpreis reinfallen. Jedes zweite Smartphone war laut guenstiger.de nämlich deutlich teurer. Deshalb lohne sich aktuell ein Blick auf die Smartphone-Preise, die nämlich bis zu vier Prozent günstiger sein können.

Einen neuen Fernseher sollten sich Verbraucher ebenfalls in der Adventszeit zulegen, dann gibt es nach den Daten des Portals die besten Angebote für TV-Geräte. Auch wenn sich bereits gute Angebote im Handel befinden, sollten Verbraucher noch warten. „Im vergangenen Jahr kosteten TV-Geräte zu Weihnachten durchschnittlich 10 Prozent weniger als im Oktober“, erklärt Nicole Berg von guenstiger.de. „Käufer sollten spätestens dann zuschlagen, bevor die Modelle nach der Adventszeit wieder teurer werden“, rät die Expertin.

Top-Artikel zum Thema
HD Sender RTL aufnehmen

Nach Weihnachten: Notebooks

Ruhig etwas Geduld sollten all diejenigen beweisen, die gerne in ein neues Notebook investieren möchten. Für zu Beschenkende lohnt in diesem Fall ein Gutschein oder Geld unter dem Weihnachtsbaum, denn Notebooks sollten erst nach dem Fest gekauft werden. Rund zwei Prozent vom aktuellen Kaufpreis kann man sich dann sparen, laut der Auswertung des Vergleichsportals. Bei Haushaltsgeräten können Sie allerdings nie zum falschen Zeitpunkt kaufen. Kaffeemaschine, Waschmaschine und Co. bleiben im Preis stabil, werden voraussichtlich aktuell genauso teuer sein, wie einige Tage vor Weihnachten.

Wer generell auf Preisrabatte nach dem Fest hofft, könnte allerdings enttäuscht werden. „Der Handel stellt sich nach Weihnachten auf den Umtausch und das Einlösen von Geschenkgutscheinen ein. Die Preise werden daher erst einmal auf einem stabilen Niveau gehalten“, erklärt Nicole Berg.

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für