Video auf Pressekonferenz

Sony zeigt, wie schnell die Playstation 5 laden soll

PlayStation-Logo mit Menschen im Vordergrund auf der GDC California
Die PlayStation 5 wird wahrscheinlich erst 2020 auf den Markt kommen
Foto: Getty Images

Über die Leistung der PlayStation 5 ist bereits einiges bekannt. Nun demonstriert Sony aber erstmals, wie schnell die neue Konsole tatsächlich sein wird.

Während sich die Gerüchte um die Leistung und Hardware der kommenden PlayStation 5 immer weiter verdichten, demonstriert Sony nun erstmals, wie schnell die neue Konsole tatsächlich sein wird. In einem Video, das von Wall-Street-Journal-Reporter Takashi Mochizuki auf Twitter gepostet wurde, vergleicht Sony die Ladezeiten der „Next Generation“-Konsole und der bislang stärksten Konsole aus dem eigenen Hause, der PlayStation 4 Pro.

ANZEIGE

Kopfhörer Ständer


✔️Stabil und sicher
✔️Einfach zu montieren
✔️Sehr platzsparend

Zehnmal schnellere Ladezeit

Bereits im April hatte Cerny, leitender Systemarchitekt für die PlayStation 5, eine neues Festplattensystem mit einem Solid-State-Drive (SSD) angekündigt, das die Ladenzeiten drastisch verkürzen solle. Nun wurde der Leistungsprung der SSD-beschleunigten PlayStation 5 offiziell in dem etwa einminütigen Video veranschaulicht. Das Video wurde mit einem Smartphone aufgenommen und zeigt zuerst die Ladezeit der aktuellen PlayStation 4 Pro im Marvel-Spiel „Spider-Man“. Kurz darauf wird die Ladezeit der „Next Generation“-Konsole eingeblendet und beide werden Seite an Seite verglichen. Die PS4 Pro lädt das Spiel in 8,10 Sekunden, während die „Next Generation“-Konsole es in nur 0,83 Sekunden schafft – das ist fast zehnmal schneller.

Es muss jedoch angemerkt werden, dass sich die neue Konsole noch in der Entwicklung befindet, weshalb diese Zahlen noch nicht final sind. Auch wird die PlayStation 5 nicht beim Namen genannt, obwohl kein Zweifel daran besteht, dass es sich um eine Vorabversion dieser Konsole handelt. Aber wenn die Ladezeiten in der finalen PS5 auch nur annähernd so kurz sind, wie in dem Video gezeigt wurde, gehören nervig lange Ladebildschirme in Spielen bald der Vergangenheit an.

Diese PlayStation-Spiele gibt es im Juni gratis

PlayStation 5 mit stabilem Cloud-Gaming und viel Leistung

Zwar ist das Twitter-Video auf Japanisch, Mochizuki übersetze jedoch einige der Aussagen, darunter etwa die Ankündigung Sonys, PlayStation Now solle zukünftig „jederzeit, überall und ohne Unterbrechungen“ spielbar sein. Dazu ist Sony nun eine Kooperation mit Microsoft eingegangen, das die Server-Infrastruktur für den Cloud-Gaming-Service bereitstellen wird.

ANZEIGE

Playstation Lampe


✔️Das perfekte Gadget für Playstation Fans
✔️Kann im Zufallsprinzip blinken, die Symbole durchwechseln oder durchgängig strahlen
✔️Geringer Stromverbrauch

Noch sind nicht alle Informationen über die neue Konsole bekannt, aber in unserem Artikel zum Thema erfahren sie alles, was wir bereits wissen. So wird die PS5 etwa einen Ryzen-Prozessor und eine Navi-Grafikkarte haben, die beide von AMD stammen, 8K-Auflösung unterstützen und abwärtskompatibel sein.

Auch interessant: Ab sofort kann der Username im PlayStation Network geändert werden