Neues Gerücht

Kann man mit dem PS4-Controller auf der PS5 zocken?

Playstation 4 Controller
Die PlayStation 5 soll das nächste große Ding von Sony werden
Foto: Getty Images

Die Gerüchte um die kommende PlayStation 5 verdichten sich. Nun häufen sich Hinweise, dass der aktuelle Dual-Shock-4-Controller (DS4) mit der neuen Konsole und neuen Games kompatibel sein könnte.

In den letzten Wochen wurde vermehrt über den neuen Controller berichtet, der zusammen mit der PlayStation 5 kommen soll. Doch viel interessanter sind Hinweise darauf, dass der jetzige PS4-Controller wohlmöglich eine glorreiche Zukunft vor sich hat.

PlayStation 5 wird mit DualShock-4-Controller entwickelt

Quellen aus zwei Studios, die an der Entwicklung der PlayStation 5 beteiligt sind, berichten laut Respawnfirst.com, dass der DualShock-4-Controller der PS4 mit der PS5 funktionieren soll. Demnach würden PS5-Spiele abwärtskompatibel zum DS4 sein.

PS5 Devkit Cleaning from r/PS5

Ein Entwickler bestätigte gegenüber Respawnfirst.com, dass der PS4-Controller vollumfänglich mit der PS5 kompatibel sei. Trotzdem wird es einen neuen Controller für die PS5 geben. Wie TECHBOOK auf der CES 2020 in Las Vegas erfahren hat, soll der PS5-Controller besseres haptisches Feedback haben, das zudem „adaptiv“ ist. Außerdem könnte er ab Werk bereits zwei Buttons auf der Unterseite haben. Der PS4-Controller hat erst vor kurzem ein Erweiterungsmodul bekommen, das diese zwei Buttons auch auf das ältere Modell überträgt. Für die Verwendung mit der PS5 und den neuen Spiele, die von den zusätzlichen Buttons Gebrauch machen könnten, wird die Erweiterung also vermutlich erforderlich sein.

Wie wahrscheinlich ist die Aufwärtskompatibilität?

Sonys Konkurrent Microsoft hat schon bewiesen, dass Kompatibilität zwischen den Generationen keine Utopie ist. Der jetzige Xbox One Controller wird auch mit der neuen Xbox Series X funktionieren – und umgekehrt. Die neue Xbox wird zudem abwärtskompatibel mit allen Xbox-One-Spielen sein.

Seit etwa einem Jahr häufen sich die Hinweise, dass auch die PlayStation 5 abwärtskompatibel sein könnte (TECHBOOK berichtete). Mike Cerny, PlayStation-Systemarchitekt, beschrieb selbst, wie die Kompatibilität umzusetzen sei – mit konkreten Beispielen. Ältere Games mit der neuen PlayStation zu spielen, würde auch bedeuten, dass diese kompatibel mit dem neuen Controller sein müssen.

Auch interessant: Sony bringt erstmals PlayStation-Exklusivtitel auf anderen Konsolen

Einen Hinweis, dass dies tatsächlich der Fall sein wird, lieferte die offizielle französische Support-Seite von Sony Europe. Hier war kurze Zeit zu sehen, dass sowohl PlayStation 4 als auch PlayStation 4 Pro kompatibel mit dem „DS5“-Controller seien. Zwar wurde der Eintrag mittlerweile entfernt, eine ältere Version der Seite ist aber weiterhin verfügbar. Die Änderungen am Controller selbst gegenüber dem PS4-Modell können also nicht gravierend sein.

TECHBOOK meint

„Aufwärtskompatibilität des PS4-Controllers für die kommende PlayStation 5 wäre ein gutes Signal an alle Gamer, die bereits eine PlayStation 4 mit einem oder mehreren Controllern besitzen. Microsoft macht bereits vor, dass die Öffnung des Ökosystems die Zukunft für Spielekonsolen ist. Zwar geht dem Hersteller dadurch Geld verloren, weil er unter Umständen keine neuen Controller verkauft. Für die Nutzer ist das jedoch eine feine Sache: Nicht nur können sie alte Games auf der neuen Konsole spielen, ohne sie abermals kaufen zu müssen. Sie können auch einfach ihr teuer erstandenes Zubehör weiterverwenden – und nicht einfach in der Ecke verstauben lassen.“ – Adrian Mühlroth, Redakteur

Themen