CES 2020 in Las Vegas

Dell stellt eine dreiste Kopie der Nintendo Switch vor

Die Nintendo Switch mit Joy-Cons
Nintendo Switch gehört zu den beliebtesten Spielekonsolen
Foto: Nintendo

Die Nintendo Switch ist eine der meistverkauften Konsolen. Das innovative Design mit abnehmbaren Controllern trifft den Wunsch vieler Nutzer, unterwegs das gleiche Spielerlebnis zu bekommen wie in den eigenen vier Wänden. Wirkliche Alternativen gibt es bislang nicht – das will Dell offenbar ändern.

Mit der Switch hat sich Nintendo einen echten Nischenmarkt geschaffen. Die Konsole konkurriert weder direkt mit PlayStation 4 und Xbox One noch mit dem Smartphone-Markt. Vollwertige Spiele, die sowohl unterwegs als auch zu Hause einzeln oder gegeneinander gespielt werden können? Das gibt es nur mit der Switch.

Switch trifft Windows

PC-Hersteller Dell ist anscheinend der Meinung, dass es jetzt genug ist mit dieser Vormachtstellung. Unter der Alienware-Marke hat das Unternehmen das „Concept UFO“ vorgestellt, auf dem Windows läuft. Der Clou: Das Concept UFO verbindet einen vollwertigen PC mit Intel-Chip der 10. Generation und 8-Zoll-, 1200-Display mit dem modularen Design der Nintendo Switch.

Das Windows-Tablet hat wie die Switch zwei Controller an beiden Seiten des Bildschirms, die – wie bei der Switch – abgenommen werden können. Es hat den Anschein, als könnten die zwei Controller jedoch nicht unabhängig voneinander dazu genutzt werden, dass zwei Spieler gegeneinander antreten können, wie es mit den Joycons der Switch möglich ist. Allerdings kann das Concept UFO abgestellt und die zwei Controller-Hälften mit einer Mittelschiene zu einem handlicheren Controller zusammengefügt werden. Auch das ist von der Switch bekannt.

Auch interessant: „Nintendo Switch Pro“ mit 4K-Auflösung in 2020?

Nicht an Nintendo gebunden

Der Vorteil eines solchen Systems wäre jedoch die Vielseitigkeit des Windows-Betriebssystems. Nutzer könnten alle möglichen Games per Steam, Origin oder Epic Games darauf installieren und spielen. Außerdem würden die USB-C-Ports an dem Gerät das Anschließen von zahlreichem Zubehör wie Festplatten, Laufwerken oder sogar anderen Controllern ermöglichen.

Zwar ist Concept UFO funktionsfähig und kann etwa das Kampfspiel Mortal Kombat ohne Probleme darstellen, wie Ars Technica berichtet. Dell hat aber bislang keine Pläne, das Gaming-Tablet wirklich auf den Markt zu bringen.