Elektronikmesse in Las Vegas

„Micro LED“: Samsungs CES-Neuheit, die keine ist

75-Zoll-Smart-TV
Samsung hat seine Micro-LED-Technik so verkleinert, dass daraus ein 75-Zoll-Smart-TV wurde.
Foto: Andrea Warnecke

Der Elektronik-Hersteller Samsung stattet TV-Geräte mit seiner Micro-LED-Displaytechnik aus. Vorgestellt hat sie das koreanische Unternehmen eigentlich schon 2018.

Samsungs Micro-LED-Displaytechnik steht kurz vor dem Sprung in den Massenmarkt. Im Vorfeld der Elektronikmesse CES (8. bis 11. Januar 2019) zeigte das koreanische Unternehmen einen 75-Zoll-Smart-TV mit Micro-LED-Display.

Micro-LED als anderer Name für OLED

Hierbei besteht jeder Bildpunkt aus einer eigenen RGB-Leuchtdiode. Eine separate Hintergrundbeleuchtung ist – ähnlich wie bei der OLED-Technik – unnötig. Micro LED soll aber nach Unternehmensangaben deutlich langlebiger sein.

Wie beim 2018 vorgestellten modularen Großbild-Fernseher The Wall (146 Zoll) besteht auch das 4K-Display (3840 zu 2160 Pixel) des 75-Zoll-Modells aus einzelnen Modulen, die sich theoretisch in allen Größen und auch von normalen Fernsehformaten abweichenden Formen zusammenbauen lassen. Im Vergleich zum Display von The Wall sind die Pixel deutlich kleiner, was für ein feineres Bild sorgt.

Markstart noch in diesem Jahr

Der Micro LED 75 getaufte Fernseher könnte noch in diesem Jahr in den Handel kommen. Einen Preis nannte Samsung noch nicht.

TECHBOOK meint

„Bereits 2018 versuchte Samsung unter dem Namen „Micro LED“ eine neue Ära einzuläuten. Dass dahinter genauso OLED steckt wie bei LG, will man in der Marketingabteilung nicht wahrhaben. Nun zur CES 2019 hat man nur die Pixeldichte verbessert. Das ist zu wenig, Samsung!“ – Philippe Fischer, Redakteur

Themen