Phil Spencer lobt Konkurrenz

Das sagt der Xbox-Boss zu Sonys PS5

Menschen laufen vor einer großen Wand, auf der Playstation steht
In diesem Jahr bringt Sony die Playstation 5 heraus
Foto: Getty Images

Bisher sind erst Details zur Playstation 5 bekannt. Xbox-Chef Phil Spencer ist sich sicher, dass die neue Konsole von Konkurrent Sony ein Erfolg wird.

Die Fans warten bereits sehnsüchtig. In diesem Jahr stehen gleich zwei neue Gaming-Konsolen in den Startlöchern. Sowohl Microsoft als auch Sony werden ihre Next-Generation-Konsole herausbringen, die Playstation 5 und die Xbox Series X sind damit direkte Konkurrenten.

Ein Grund, um gegen den Mitbewerber zu schießen? Nicht wenn es nach Xbox-Chef Phil Spencer geht. Der lobt nun ganz offen das kommende Gaming-Gerät des Konkurrenzherstellers Sony. Es ist vor allem ein Feature, dass Spencer beeindruckt. Dabei handelt sich um die SSDs, die zukünftig sowohl in der Playstation 5 wie auch in der Xbox Series X vorhanden sein werden. Ein großer Vorteil sind die deutlich reduzierten Ladezeiten beim Zocken.

SSD ermögliche schnellere Ladezeiten und wird bessere Spielwelten erschaffen

Zwar werde die SSD weiterhin langsamer sein als GDDR6-Speicher, wie Phil Spencer gegenüber PC Games Hardware sagt. „Doch die Fähigkeit, CPU und GPU über die SSD direkt mit Daten zu versorgen, wird das Erschaffen von Spielwelten ermöglichen, die nicht nur reichhaltiger, sondern auch nahtloser sein werden. Nicht nur, was die reinen Ladezeiten angeht, sondern auch beim Terrain Mapping. Ein Grafiker muss sich nicht mehr den Kopf darüber zerbrechen, wann GDDR6 endet und wann die SSD startet“, so Spencer. Ihm gefalle es sehr, dass Mark Cerny, der Playstation-Architekt, und sein Team bei Kontrahent Sony für die PlayStation 5 auch in eine SSD investieren, lobt er den härtesten Gegenspieler der Xbox Series X.

Bei diesem Lob soll es nicht bleiben.

Auch interessant: Sony zeigt die PS5 nicht auf der E3, dafür aber…

PS 5 und Xbox Series X sollen vor Weihnachten erscheinen

Zocker-Fans müssen sich allerdings noch einige Monate gedulden. Erst kurz vor Weihnachten sollen beide Konsolen erscheinen.

Phil Spencer ist übrigens ein richtiges Microsoft-Urgestein. Im Jahr 1988 absolvierte er im Unternehmen bereits ein Praktikum, inzwischen ist der Manager Leiter für die Sparte Unterhaltung bei Microsoft, in dieser Funktion auch zuständig für die Xbox.

Themen