Mit Gerüchten aufgeräumt

Was Sie zur Vorbestellung der PS5 wissen sollten

Logo der PS5
Die PlayStation 5 soll zum Weihnachtsgeschäft 2020 erscheinen
Foto: TECHBOOK

Der Launch der PlayStation 5 rückt immer näher und Gerüchte um den Start der Vorbestellungen häufen sich auf Social Media. TECHBOOK hat die Fakten für Sie zusammengetragen.

Vorbestellungen kommen mit ausreichend Vorlauf

Vergangene Woche kursierte ein Gerücht, dass Sony Vorbestellungen für die PlayStation 5 noch am Montag (13. Juli) eröffnen könne. Bestärkt wurde diese Behauptung unter anderem von „DCX Technology“-Branchenanalyst Robert Serrano, der in einem Tweet die genaue Uhrzeit für den Preorder-Start bekannt gab, wie Fortune berichtet. Der Tag verstrich und bis auf ein paar gefälschte Bilder von Vorbestellungsseiten passierte – nichts.

In einem Interview im Rahmen des Summer Games Fest erklärte Sonys Marketing-Chef Ed Lempel dann am Freitag, dass der Vorbestellungszeitraum mit ausreichend Vorlauf angekündigt würde. Lempel konnte sich nicht erklären, woher das Gerücht kommt, versicherte aber, dass sich niemand irgendwo anstellen müsse, um eine PlayStation 5 vorzubestellen.

Auch interessant: Sony zeigt PS5-Design – was uns das über die Konsole verrät

Plant Sony Beschränkungen beim PS5-Kauf?

Es kommt oft vor, dass Nutznießer zahlreiche Vorbestellungen tätigen, um nach Produktlaunch die Ware teuer auf Ebay oder anderen Kanälen weiterzuverkaufen. Sony will sich anscheinend für diesen Fall wappnen und dem Weiterverkauf einen Riegel vorschieben, wie das Online-Tech-Portal „TweakTown“ berichtet. Reddit-Nutzer „Kgarvey“ hat sich den Quellcode von Sonys Verkaufsseite näher angeschaut und Fehlermeldungen gefunden, die erscheinen würden, wenn mehr als eine PlayStation 5 dem Warenkorb hinzugefügt würde. Damit wären Vorbestellungen auf ein Exemplar pro Haushalt beschränkt. Das bedeutet auch, dass sich Vorbesteller zwischen der Version mit Disc-Laufwerk und der Digital-Only-Version entscheiden müssen.

Themen