Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Ab sofort verfügbar

Für wen lohnen sich die neuen kugeligen Echos von Amazon?

Amazon Echo 2020
Der neue Amazon Echo kommt in KugelformFoto: Amazon

Amazon hat am 24. September neue Hardware vorgestellt. Mit dabei ein vollkommen neu designter Amazon Echo und Echo Dot sowie ein neuer Echo Show, der dem Nutzer folgt. Der Echo und der Dot 2020 sind ab sofort im Handel erhältlich. TECHBOOK hat die Details zu den neuen Geräten von Amazon.

Im Zuge seiner Produktvorstellung kündigte Amazon eine Umwelt-Kampagne an. Alle neuen Echo-Geräte sind demnach aus 100 Prozent recycelten Materialen gearbeitet. Zudem gibt es einen neuen Low Power Mode, durch den die Geräte weniger Strom verbrauchen als bisher. Doch das sind nicht die einzigen Neuheiten, die der neue Amazon Echo und die neuen Dots zu bieten haben. Wir stellen die smarten Lautsprecher mit Amazon Alexa vor und verraten Ihnen, für wen sich welches Modell besonders eignet.

Neuer Echo Dot in Kugel-Look

Amazon hat seinen Echo Dot und Echo Dot mit Uhr vollständig überarbeitet. Statt röhrenförmig sind sie nun wie eine Kugel geformt. Auch spezielle Ausführungen für Kinder stehen zur Wahl – vorerst allerdings nur in den USA. Statt in Grau, Blau oder Weiß kommen sie in einem bunten Design und sind gestaltet wie Tiergesichter. Ebenfalls dabei ist ein Jahresabo für Amazon Kids+, das Zugang auf kinderfreundliche Audiobooks und Hörspiele liefert.

Echo Dot Kids Edition
Echo Dot Kids EditionFoto: Amazon

Der neue kugelförmige Amazon Echo Dot besitzt den Stoffüberzug, den wir bereits von früheren Modellen kennen. Das Modell mit Uhr verfügt zudem über eine eingearbeitete LED-Anzeige, über die sich die Uhrzeit ablesen lässt. Beide Modelle bringen am unteren Rand einen leuchtenden Echo-Ring mit, der den Status des Gerätes anzeigt. Für die Tonausgabe sorgt ein 1,6-Zoll-Frontlautsprecher, der laut Amazon ein ausgewogenes Audioerlebnis mit gut herausgearbeitetem Bass liefert.

Lesen Sie auch: Ring-Farben bei Amazon Echo und ihre Bedeutung

Nicht alle Funktionen des Amazon Echo Dot in Deutschland verfügbar

Ebenfalls neu ist der Prozessor im Inneren. Erstmals setzt Amazon auf den AZ1-Neural-Edge-Prozessor, der speziell für die Beschleunigung von Anwendungen für maschinelles Lernen entwickelt wurde. Es verarbeitet Sprachbefehle noch schneller und sorgt so für flotte Reaktionen. Noch wichtiger dürfte aber die Veränderung an Amazons Sprachassistenten Alexa sein. Sie hört sich nun noch flüssiger und somit realistischer an und kann noch besser als zuvor mit dem Nutzer kommunizieren. Die schnellere Verarbeitung von Anfragen und die flüssigere Alexa-Ausgabe gibt es vorerst allerdings nur in den USA, könnten aber später auch für Deutschland freigeschaltet werden.

Der Dot ist der kleinste smarte Lautsprecher, den Amazon anbietet. Mit ihm lässt sich unter anderem Musik über Amazon Music, Apple Music, Spotify, Deezer und anderen Streaming-Diensten abspielen, wobei mehrere kompatible Echo-Geräte dank Multiroom-Support verbunden werden können. So lassen sich gleich mehrere Räume in der Wohnung etwa mit Stereo-Sound beschallen. Er dient auch zur Sprachsteuerung im Smart Home und verfügt über Amazons neue Datenschutzmaßnahmen inklusive der Möglichkeit, das Mikrofon auszuschalten.

Echo Dot in Kugelform

Amazon verkauft den Echo Dot ab sofort für 58,48 Euro, der Echo Dot mit Uhr kostet 68,22 Euro und ist ab dem 5. November verfügbar. Die bunten Kids Editions sind hierzulande vorerst nicht verfügbar. Vorbestellungen sind in Deutschland ab sofort möglich, die Auslieferung erfolgt später im Jahr.

Für wen eignet sich der Echo Dot?

Der Echo Dot ist das ideale Gerät für Nutzer, die ihr Smart Home günstig per Sprachsteuerung bedienen oder die ihr Echo-Multiroom-System preiswert erweitern möchten. Er bietet nicht so einen satten Klang wie der große Echo oder der Echo Studio, eignet sich aber dennoch zur Musikwiedergabe. Einen Zigbee-Hub zur Anbindung von smarten Geräten wie Philips Hue und Co. bringt der Echo Dot jedoch nicht mit. Nutzer müssen hier also einen separaten Hub in ihr Heimnetz integrieren. Wer sich für das Modell mit integrierter Uhr entscheidet, kann den Echo Dot zudem als Wecker nutzen.

Amazon Echo – eine Kugel voller Musik

Neben dem Echo Dot zeigt sich auch der Echo 2020 im neuen kugeligen Design. Wie beim Dot befindet sich der leuchtende Ring nun am Fuß des Echos. Er ist von Stoff überzogen und in den Farben Anthrazit, Blaugrau und Weiß erhältlich. Der Echo bietet alle Funktionen, die auch der Dot hat, bringt aber einige zusätzliche Extras mit. Zu ihnen gehört unter anderem ein Zigbee-Hub, mit dem sich kompatible Smart-Home-Geräte ohne zusätzliches Gerät ins Heimnetz einbinden lassen. Einen separaten Hub müssen Nutzer somit nicht mehr kaufen.

Der Amazon Echo ist klangstärker als der kleine Dot. Statt nur einem nach vorne abstrahlenden 41-mm-Lautsprecher bringt der große Echo einen 76-mm-Woofer und einen 20-mm-Doppelhochtöner mit. Er unterstützt außerdem Dolby Audio, erkennt wie der Echo Studio automatisch die Akustik des Raumes und nimmt eine Feinabstimmung der Audiowiedergabe vor. Dadurch spielt er Musik vollmundiger ab als der Dot – mit ausgewognem Bass und klaren Höhen. Wer möchte, kann den Echo mit dem Fire TV verknüpfen, um den Ton vom Fernseher über abzugeben.

Lesen Sie auch: So hört sich der Amazon Echo Studio mit 3D-Sound wirklich an

Amazon verkauft den Echo für 97,47 Euro. Aktuell ist allerdings mit längeren Lieferzeiten zu rechnen.

Für wen eignet sich der neue Amazon Echo?

Musikfreunde sollten eher zum großen Echo als zum Echo Dot greifen. Die bessere Audiotechnik sorgt für einen satteren und volleren Klang. Außerdem hat der Echo einen Zigbee-Hub sowie einen Temperatursensor integriert und dient somit als Zentrale fürs Heimnetzwerk – separate Hubs müssen sich Nutzer nicht anlegen. Über Zigbee lassen sich beispielsweise Geräte wie die Lampen von Philips Hue, smarte Thermostate oder Steckdosen ins Smart Home integrieren.

Amazon Echo Show 10 folgt dem Nutzer

Die Möglichkeit Videos wiederzugeben bietet der Amazon Echo Show 10. Er besitzt ein 10 Zoll großes Display, dessen Ausrichtung sich automatisch der Position des Nutzers anpasst. Durch eine Kombination aus Audiostrahltechnologie und einer künstlichen Intelligenz erkennt das Gerät, wo sich der Nutzer gerade befindet und dreht sich dank des integrierten Motors automatisch zu ihm. So kann er das Display auch dann im Blick behalten, wenn er sich im Raum bewegt. Amazon betont dabei, dass Alexa keine bestimmte Person, sondern nur eine menschliche Gestalt identifiziert. Zudem lässt sich die Bewegungsfunktion deaktivieren.

Der neue Echo Show 10 in einem Wohnzimmer
Der Echo Show 10 wird knapp 250 Euro kostenFoto: Amazon

Der Echo Show 10 erlaubt Videotelefonie zwischen verschiedenen Echo-Shows, wobei er hierfür auf eine integrierte 13-Megapixel-Kamera zugreift, die sich durch einen Schieberegler auf Wunsch schließen lässt. Auch Dienste wie Skype und später im Jahr auch Zoom werden unterstützt. Dank der Kamera lässt sich der Echo Show 10 zudem zur Überwachung der Wohnung nutzen – beispielsweise um die Kinder oder Haustiere im Auge zu behalten. Dabei lässt sich der Bildschirm samt Display auch per Fernbedienung auf dem Smartphone bewegen, um den gesamten Raum zu erfassen. Im neuen Guard Mode, den es hierzulande aktuell noch nicht gibt, meldet der Echo Show 10 an die Besitzer, wenn er ungewöhnliche Bewegungen erfasst.

Später im Jahr folgt laut Amazon die Integration von Netflix, dann können Besitzer des Echo Show 10 oder eines anderen Modells mit Display auf den gesamten Katalog des Streaming-Dienstes zugreifen und direkt über den Echo fernsehen.

Der Echo Show 10 besitzt einen integrierten Lautsprecher, die Alexa-Anbindung und unterstützt die Smart-Home-Steuerung über Zigbee. Sie ermöglicht es, ebenfalls über Zigbee im Heimnetz eingebundene Geräte per Sprache zu steuern. Der neue Echo Show 10 in den Farben Anthrazit, Weiß und Blaugrau kostet 243,69 Euro und soll demnächst in Deutschland verfügbar sein.

Für wen eignet sich der Echo Show 10?

Anders als der Echo und der Echo Dot verfügt der Echo Show über ein Display und eröffnet somit andere Möglichkeiten. Nutzer können nicht nur Videos über YouTube oder Netflix abspielen, sie können auch per Video telefonieren und Texte darstellen. In der Küche kann der Echo Show 10 somit beispielsweise als Kochanleitung oder digitales Rezeptbuch dienen. In anderen Räumen lässt er sich durch seinen Motor und die Kamera zur Überwachung nutzen. Kunden, die auf die Video- und Display-Funktion wert legen, sollten somit zu diesem Modell greifen.

Wer wie unser Kollege Andreas Filbig aber mit einer dem Nutzer folgenden Kamera in der Wohnung Probleme hat, sollte zum normalen Echo greifen. Lesen Sie dazu mehr:

Meinung: Warum ich mir den neuen Amazon Echo Show 10 nicht in die Wohnung hole

Weitere Amazon-Neuheiten

Neben den neuen Echo-Produkten hat Amazon auch einen neuen Fire TV-Stick samt Lite-Version für unter 30 Euro vorgestellt. Dazu gibt es eine neue TV-Oberfläche.