Angebliches iPhone-Gewinnspiel

Vorsicht vor diesen Spam-Einladungen im Google-Kalender

Gefälschtes iPhone-Gewinnspiel auf einem iPhone XR
Bei ungefragt auftauchenden Gewinnspielen wie in diesem Beispiel sollten Sie sofort stutzig werden – als handelt sich höchstwahrscheinlich um Betrug
Foto: TECHBOOK

Internet-Betrüger werden bei der Wahl ihrer Angriffsmittel immer kreativer. Nun missbrauchen sie sogar eine eigentlich gut gemeinte automatische Termineintragungs-Funktion des Google-Kalenders.

Nicht auf Gewinnspiele hereinfallen

Die neueste Masche der Gewinnspiel-Spammer ist Ausnutzung der automatischen Einladungsfunktion des Google-Kalenders. Die Funktion ist eigentlich praktisch, denn so werden etwa Ihre Flüge, Hotelbuchungen oder sonstige Termine, für diese eine Bestätigungs-Mail bekommen, ohne Zutun in den Kalender eingetragen. Rutscht jedoch mal eine Spam-Mail mit einer Termin-Einladung durch Gmails Filter, kommt sie automatisch in den Kalender.

Google Calender Gewinnspiel

Dieser (jetzt gelöschte) Termineintrag verwies auf das vermeintliche Gewinnspiel | Foto: TECHBOOK

Ich selbst bin Opfer dieser Phishing-Methode geworden, was mir jedoch erst aufgefallen ist, als ich einen anstehend Flug in den Kalender übertragen wollte. Beim Öffnen des Kalenders wurde mir ein Termin mit dem Inhalt „You Have Won iPhone X from AppleStore“ angezeigt, der auf einen gefälschten Amazon-Kurzlink verwies. Der Link öffnet eine Gewinnspielseite, auf der man seine Adresse und Kreditkartendaten angeben musste, um an der gefälschten Lotterie mit einem Aufnahmebeitrag von 1,50 Euro teilzunehmen. Erst im Kleingedruckten am untersten Ende der Seite wird klar, worum es sich eigentlich handelt: Ein Affiliate-Abonnement, das vier Tage kostenlos ist und danach 70 Euro pro Monat kostet. Kein Gewinn, kein iPhone – nur eine horrende Kreditkartenabrechnung.

Google Calender iPhone Gewinnspiel

Andere Indizien verraten die Seite zwar schon, aber das Kleingedruckte sollte jeden Zweifel aus der Welt räumen, dass es sich um Betrug handelt. | Foto: TECHBOOK

Auch interessant: Wie gut unterscheiden Sie gefährliche von seriösen E-Mails?

So schützen Sie sich vor Spam-Terminen

Der Trick ist schon länger bekannt, wurde von Google aber noch nicht mit einem Sicherheits-Patch adressiert. Die Funktion kann aber problemlos deaktiviert werden, sowohl in der App als auch im Browser. Dadurch werden jedoch alle bereits durch Gmail eingetragenen Termine gelöscht. Erinnerungen an Check-Ins oder ähnliches erscheinen also nicht mehr im Kalender.

1. In der Google-Kalender-App

Klicken Sie auf das Burger-Menü (drei vertikale Striche).

Google Calendar Android

Wählen Sie den Menüpunkt Einstellungen.

Google Calendar Android

Öffnen Sie Termine aus Gmail.

Google Calendar Android

Deaktivieren Sie die Option mit dem Slider.

Google Calendar Android

Mit einem Klick auf Weiter die Löschung der bisherigen Termineinträge bestätigen.

Google Calendar Android

2. In der Google-Kalender-Web-App

Öffnen Sie den Google-Kalender im Browser und klicken Sie auf das Zahnrad-Symbol und wählen Sie die Option Einstellungen aus dem Menü aus.

Google Calender Browser

Öffnen Sie den Punkt Termineinstellungen aus der Liste. Und navigieren Sie zu der Option Automatisch Einladungen hinzufügen

Google Calender Browser

Hier müssen Sie die Voreinstellung auf Nein, nur Einladungen anzeigen, auf die ich geantwortet habe ändern.

Google Calender Browser

Durch diese Änderung werden Kalendereinträge nicht mehr automatisch per Einladung erstellt.